1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Hilfe bei Druckerauswahl

Hilfe bei Druckerauswahl

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich suche jetzt schon seit Wochen nach einem neuen Drucker, da mein Tintenstrahler nicht mehr ordentlich druckt und die Patronen eh gerade leer sind. Als größtes Problem bei meiner Suche hat sich herausgestellt, dass ich mich nicht zwischen Laser und Tinenstrahler entscheiden kann. Da ich wenig drucke wäre erstmal ein Laser interessant. Nun habe ich aber gelesen (u. a. hier im Forum) das bei Wenigdruckern das Gerät sich häufig selbst kalibriert, was wieder ordentlich Toner verbrauchen soll. Was mir aber mehr Kopfschmerzen betreitet ist der Schadstoffausstoß. Ich bin Asthmatiker und der Drucker steht im Schlafzimmer was auch gleichzeitig mein Büro ist. Viel Geld wollte ich als Wenigdrucker auch nicht ausgeben. Daher bin ich auch auf einen Drucker angewiesen, welcher günstige Refillpatronen ermöglicht. Daher würde als Laser der Dell 1660w für mich in Frage kommen (eine Garnitur Toner gibt es wohl ab 40€). Nicht auch zuletzt aufgrund folgem Test: www.welt.de/...

Bei den Tintenstrahlern dachte ich an einen HP Officejet Pro 8100. Ich benötige kein Multifunktionsgerät da ich schon einen guten Scanner habe. Hier gibt es schon große Ersatzpatronen für 25€ je Komplettset (www.ebay.de/...). Auch könnte ich meine alten Verbrauchsmaterialien weiter verwenden. Allerdings bereitet mir das eintrocknen mächtig sorgen.

Daher bitte ich um eine endgültige Entscheidungshilfe:

1. Laserdrucker: mögliche Schadstoffbelastung eingehen aber kein eintrocknen mehr, dafür aber Tonerverbrauch durch Kalibrierungen

2. Tintenstrahler: mögliches eintrocknen, dafür geringere Kosten und keine Schadstoffbelastung

Tendiere momentan eher wieder zu einem Tintenstrahler. Würde es reichen wenn ich vielleicht alle 2 Wochen eine Testseite beim Tintenstrahler ausdrucke um das eintrocknen zu vermeiden? Gibt es derzeit bessere reine Tintendrucker zu einem vergleichbaren Preis inkl. vergleichbaren Refillpatronenpreisen?
von
Hallo,

Also wenn ich Probleme mit dem Atemwege habe und im Schlafzimmer drucken möchte, würde ich klar von einem Laserdrucker abraten. Das ganze gilt ja dann im Zweifelsfall verstärkt für die Kombination mit billigem Fremdtoner.

Das Eintrocknen von Tinte ist mittlerweile gar nicht mehr so wahnsinnig problematisch. Unter Umständen einfach einmal die Woche einen Probedruck machen.

Der HP Officejet Pro 8100 N811a ist für einen reinen Drucker sicherlich eine sehr gute Wahl, wenn man nicht gerade Fotos drucken möchte. Teurere Alternativen Epson Workforce Pro WP-4025 DW oder der neuere Epson Workforce Pro WF-5110DW


Alle genannten Drucker arbeiten auch mit Originaltinte ziemlich günstig.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
ja, bei Empfindlichkeiten im Atemwegsbereich würde ich in dieser Situation vom Laser abraten, die Tests über Schadstoffausstoss sind unübersichtlich, und es ist auch nicht klar, wie sich so ein Gerät über die gesamte Betriebsdauer von mehreren Jahren verhält. Nur wenn ein Laser ausgeschaltet ist, kalibriert der sich nicht. Auch ein Tintenstrahler macht Reinigungen mit Tintenverbrauch, beim Einschalten, wenn der nicht die ganze Zeit am Strom bleibt. Also da ist das Verhältnis dieser Gerätemaßnahmen immer ungünstig zu einer geringen Nutzung. Mit günstigen Fremdpatronen kann man die Kosten dafür niedriger halten. Wenn man es schaftt, einigermaßen regelmäßig mal ein wenig zu drucken, z.B. minimal den Düsentest, dann erspart einem das einige Reinigungsvorgänge, wenn man zu lange wartet. Die Auswahl ist groß, einige Hinweise, was das Gerät auf jeden Fall können soll, oder was total egal ist, wären hilfreich. Jemand legt Wert auf Kompaktheit, oder hohe Druckgeschwindigkeit oder WLAN oder oder
von
OK, also wieder ein Tintenstrahler. Bezüglich der Anforderungen wäre mir eine ordentliche Druckqualität schon wichtig. Auch wlan wäre eine netto Option. Wichtiger ist mir aber eine geringe Bauhöhe, die des von mir genannten HP ist noch im Rahmen. Aktuell habe ich einen Pixma iP5000. Wie ist dazu im Vergleich der HP Officejet Pro 8100? Insbesondere was die Druckqualität angeht! Ich habe von meinem Canon noch Photopapier (Glossy Photo Paper "Everyday Use" GP-501). Meint ihr ich könnte das auch mit dem HP benutzen? Ich nutze das Gerät zum einen eher selten zum anderen nur für den Hausgebrauch. Daher will ich für das Teil auch nicht viel ausgeben.

Falls es sonst keine Einwände mehr gibt, hole ich mir wohl den HP Officejet Pro 8100. Der Epson ist mir zu teuer und bei Fotos ja nur ein bischen besser.

Was mich jetzt noch interessieren würde, hat jemand mit diesem Shop Erfahrung bzw. taugt die angebotene Tinte was oder gibts vielleicht sogar woanders gute und günstigere Tinte?: www.ebay.de/...

Und wie oft sollte ich nun drucken damit der Drucker auch lange gut funktioniert und nicht ständig Tinte durch Reinigungen verbraucht? Reicht vielleicht sogar nur alle 2 Wochen? Sehe ich das richtig, dass es besser ist den Drucker immer am Strom zu lassen, man ihn aber schon ausschalten kann, eben nicht an eine Steckerleiste anschließen?
von
Hallo,

Also der HP fällt beim Fotodruck schon deutlich ab. Das Gerät eignet sich dagegen sehr gut für Text oder auch Grafikdruck.

Fotos im Vergleich (jeweils bestmögliche Auflösung)

www.druckerchannel.de/... (HP8100)

www.druckerchannel.de/... (Canon iP5000)

www.druckerchannel.de/... (Epson XP-700)

www.druckerchannel.de/... (Canon iP7250)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Bei solchen Shop-Anbietern ist es etwas schwierig, die kaufen anonyme Produkte aus Fernost, oder wechseln auch mal den Lieferanten, da ist es nicht einfach, eine zuverlässige Auskunft zu geben. Viele solcher Produkte arbeiten durchaus einwandfrei, und die Shop Betreiber stehen auch unter Druck von Ebay oder Amazon, wenn sich schlechte Bewertungen häufen, nur dann hat jemand bereits schlechte Erfahrungen gemacht, daher sind solche Angebote immer auf eigenes Risiko, aber das gilt genauso für Canon, Epson etc Fremdpatronen. Manchmal sind auch Funktionsstörungen mit solchen Patronen verbunden, die werden dann nicht erkannt.
von
Tja, was wäre dann ein guter Allround-Tintenstrahler? Auf der Bestenliste ist der HP 8100 ja schon weit oben. Wlan wäre auch nicht unbedingt nötig. Ordentliche Druckqualität und geringe Druckkosten bzw. günstige Ersatzpatronen/Refillpatronen sind mir da wichtiger. Auch die Stromkosten sollten gering ausfallen, wenn ich das Ding immer an der Steckdose lassen soll.
von
Gerade bei ebay gesehn, dass es für ein paar euro auch ein neues Set an Patronen für meinen ip5000 gibt. Die Druckqualität war halt in letzter Zeit nicht mehr so dolle, jetzt weiß ich nicht ob sich das noch lohnt oder ob mein Drucker einfach zu stark nachgelassen hat das auch neue Patronen nix mehr bringen. Was meint ihr??
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:30
MG8150Gast_49885
16:57
15:47
15:11
15:00
21:19
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen