Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Eintrocknen vermeidbar?

Eintrocknen vermeidbar?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Suche nach einem neuen Drucker und schwanke derzeit zwischen einem Laser und einem Tintenstrahler. Die Ergebnisse zum HP Officejet Pro 8100 beispielsweise hören sich ja nicht schlecht an. Das Primärproblem sehe ich halt immer noch im eintrocknen der Tinte (damit hatte ich bei meinem ip 5000 zu kämpfen) und dem daraus folgenden Reinigungsprozess, welcher wiederum viel Tinte kostet. Bisher habe ich meinen alten Drucker immer vom Strom genommen (Steckerleiste). Kann ich wenn ich den Drucker am Strom lasse das häufige reinigen minimieren? Ist es vielleicht sogar ratsam alle 2 Wochen oder so eine Seite zu drucken? Wie verhällt sich das grundsätzlich, also wieviel Prozent der Tinte wird durch den Reinigungsprozess in etwa verbraucht wenn ich ca. 2 mal pro Monat was ausdrucke?
von
bei derart unregelmäßigem Drucken mag ein Laser eine Alternative sein, soll es denn ein Multifunktionsgerät sein ? Wird denn nicht nur selten, sondern auch dann wenig gedruckt ?
von
Multifunktionsgerät brauche ich nicht, habe bereits einen seperaten Scanner. Und ja, es wird selten und relativ wenig gedruckt. Ich hab halt Asthma und der Drucker wird in meinem Homeoffice/Schlafzimmer stehn. Also in einem Raum, in dem ich mich quasi den ganzen Tag aufhalte. Zudem kalibriert sich ja wohl ein Laserdrucker ständig und verbraucht so auch Toner. Wieviel Toner das in % innerhalb eines Jahres bei meinem Druckprofil ist würde mich noch interessieren!
von
also wenn der Tintenstrahler über die Leiste die meiste Zeit ausgeschaltet ist, dann kann auch der Laser die meiste Zeit ausgeschaltet bleiben, bis man den braucht. Oder man kann auch den Tintenstrahler alle Woche oder so mal etwas drucken lassen, und wenn es nur ein Düsentest ist. Auch das verbraucht Tinte, aber wenn man das nicht macht, verbraucht es auch Tinte später, wenn man vor dem Drucken mit mehreren Reinigungen anfangen muss. Auch ein Laser macht beim Einschalten etwas, um die Betriebsbereitschaft zu erhalten, aber das ist nicht immer ein Kalibrierungsvorgang.
von
Ab wann fängt ein Tintenstrahler an einzutrocknen? Müsste ich dann quasi alle 7 Tage was drucken um das eintrocknen zu verhindern oder schrotte ich das Gerät bei meinem Druckprofil sowieso früher oder später? Und wie hoch ist eigentlich der Tintenverbrauch beim reinigen z. B. bei einem HP Officejet Pro 8100 in % über ein Jahr gesehn?

Gibt es vielleicht einen vergleichbaren Tintenstrahler, bei dem es sehr günstige No-Name-Ersatztinte gibt?
von
beim Brother DCP-195C werden noch Patronen ohne Chips verwendet, und da gibt es passende sehr günstig von Fremdanbietern, unter 1€. Bei einigen Firmen ist in den technischen Unterlagen/Maintenance Manual spezifiziert, wieviel Tinte pro Reinigung verbraucht wird, das muss dann jeder mit der Zahl der Reinigungen im Jahr multiplizieren, die ist stark variabel pro User.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:55
18:35
17:13
16:38
14:56
21.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,69 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 259,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen