1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Kyocera FS-C2126MFP
  6. Schmierfett für Kyocera FS-C2126MFP gesucht

Schmierfett für Kyocera FS-C2126MFP gesucht

Bezüglich des Kyocera FS-C2126MFP - Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo!

Ich habe einen Kyocera FS-C2126MFP in Behandlung. Nach Beseitigung zahlreicher anderer Fehler, bleibt das letzte zu behebende Problem ein nerviges Quietschen beim Druckvorgang. Ich nehme stark an, dass die üblichen Stellen nur mal wieder geschmiert werden müssten.

Nun habe ich aber das Problem, dass ich nirgends ein geeignetes Schmierfett auftreiben kann. Auch der Kyocera Support selbst konnte mir nicht weiterhelfen. Hat irgendjemand Erfahrung damit und könnte mir ein Mittelchen empfehlen?

Vielen Dank im Vorraus.
Beitrag wurde am 10.04.14, 09:25 vom Autor geändert.
von
Hallo,

normales Lagerfett würde ich hier nicht nehmen, besser ein hochwertiges Silikonfett. Wenn Du Fett verwenden willst, solltest du die zu schmierenden Stellen aber auseinanderbauen, fetten und wieder zusammenbauen. Daher würde ich hier anders vorgehen: Reinige die zu schmierende Stelle vorsichtig mit etwas Bremsenreiniger. Dann verwende (sparsam!) etwas Nähmaschinenöl oder ähnliches - das "kriecht" unter die Lager und schmiert optimal. Nachteil: Es schmiert nicht dauerhaft wie das Fett.

Gruß,

Florian
von
Meist geht einfache Wärmeleitpaste am Besten. Allerdings darf die nicht leitfähig sein. Das ist dann normale Silikonwärmeleitpaste. Wenn man Fett verwendet sollte man darauf achten das es die hohen Temeraturen im Laser bewältigt. Kostenpunkt unter 2 Euro z.B. so etwas: www.conrad.de/...
Bei Öl auf Harzfreiheit achten (das von Florian empfohlene ist in der Regel harzfrei). Und sparsam anwenden, viel hilft nicht immer viel ;-)
von
Wichtig ist, dass manche Stellen im Gerät sehr wohl leitfähiges Fett/Öl brauchen. Das kommt aber halt auf die Stelle an. Pauschal zu sagen "Darf nicht leitfähig sein" ist aber falsch.

Gruß
Solstice
von
Die leitfähigen Wärmeleitpasten enthalten in der Regel Metallpartikel und sind deswegen als Schmiermittel ungeeignet. Das hat sich also nur auf Wärmeleitpasten als Schmiermittel bezogen. War vielleicht etwas unglücklich formuliert.
von
Du kannst i.d.R. sehr gut 100% Silikonfettspray nehmen, wie z.B. Kent S100, dieses ist gut verträglich gegenüber gängigen Kunststoffen bzw. Gummiteilen, leitet absolut keinen Strom (hochisolierend) u. schmiert selbst Gleit o. Linearlager bestens. Vorteil hier, anfänglich noch sehr dünn u. damit höchst kriechfähig wie ein Öl-Spray, dann wird es fest wie ein Fett. Daher auch wunderbar für alle Biker (Federgabeln, etc.) geeignet.

Nimmst du hingegen normales Fett, mußt Du die Schmierstelle zuerst offenlegen, also zerlegen, auch solltest Du immer auf eine gute Kunststoff sowie Gummiverträglichkeit achten.

Aber auch hier gibt es spezielle PTFE-Schmierfette für Kunststoffe, oft weißlich in der Farbe.

Von Experimenten würde ich aber absehen, viele Lagerfette, Öle o. Sprays schaden auf Dauer eher, Kunststoffe u. Gummis verspröden o. werden rissig bzw. quellen auf. Leider oft erst nach Wochen o. Monaten, dann isses aber längst zu spät.

Was du ggf. noch versuchen könntest wäre Silikonfett für den Vollautomaten, dieses ist auch 100% Silikon, kannste also als Fettersatz für leichte bis mittlere Beanspruchung i.d.R. problemlos nehmen.

Alles wie immer auf eigenes Risiko, d.h. ohne jedwede Gewähr von meiner Seite!
Beitrag wurde am 11.04.14, 20:19 vom Autor geändert.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:46
20:45
20:39
20:34
20:17
20.11.
16.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 198,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,98 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 107,81 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 58,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen