Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Epson L300 erste Erfahrungen

Epson L300 erste Erfahrungen

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
ein WF-2010W war bei mir länger in Betrieb als gedacht - 16 000 Seiten seit dem letzten Bericht DC-Forum "Fotodruck mit dem WF-2010W und dem Gloss Optimizer" das Gerät ist zuverlässig, auch mit Refill, mit Pigment- und mit Dyetinten, auch für Fotodruck gut brauchbar mit selbst gemessenen Farbprofilen, kompakt, keine Probleme mit der Papierzuführung, von hinten, auch mit etwas eher störrischen Papieren. Nur das Refill ist etwas nervig, die Farbpatronen, die Chips an den Refillpatronen erlauben immer nur die Verwendung weniger ml Tinte, bei 30-50 A4 Fotos muss man da schon daneben stehen mit der Tinte, die werden nie zur selben Ziet leer, sodaß da dauerndes Hantieren erforderlich ist. Und auch mit einem CISS bleibt das Gerät immer wieder stehen, wenn eine Patrone virtuell als leer gemeldet wird und man einen Reset machen muss, das braucht Zeit, unterbricht, und verbraucht halb bedruckte Blätter.
Aus der Bekanntschaft wurde ich nach einem Gerät gefragt mit mehr Komfort in dieser Hinsicht, aber außer Großformatdruckern mit den richtig großen Patronen fiel mir nichts ein, außer vielleicht den Brother-Geräten ohne Chips an der Patrone mit großen Refill-Patronen, da muss man nur alle 70-100ml mal Tinte nachfüllen. Aber ein Multi ist nicht gefragt, und klein soll das Gerät auch sein - da fiel mir so ein Epson CISS Gerät ein, wie die L100, L200, wobei es in der Modellreihe Drucker und Multis gibt, aber nicht in Deutschland. Die Heise Preissuchmaschine zeigt polnische Anbieter, einige liefern nur lokal, andere international auf Anfrage. Bestellt wurde ein L300 für 150€ + Transport (UPS), die Bestellung mit Internet-Übersetzungshilfe und Händler Support lief glatt, und das Gerät war nach 2 Tagen da. Die L300 Hardware ist ein Drucker im Gehäuse des XP30, sehr kompakt, mit dem Druckkopf des WF-2010W, mit 3x48 Farbdüsen, daher schneller als der XP30, kein WLAN wie der WF2010W. Die Tintentanks sind seitlich in einem Gehäuse angebracht, Refill ist einfach, den Tintenstand kann man seitlich beobachten. Als Tinte werden 6 Flaschen a' 70ml mitgeliefert, 3xFarbe und 3x schwarz Dye Tinte. Das Gerät verzichtet ganz, den Tintenstand zu verfolgen, auch zum Nachfüllen müssen keine Flaschencodes eingegeben werden wie bei einigen anderen LXxx Modellen, beim L100 oder L800. Bei einer Lieferung von 6x70ml Original-Epson Tinte erscheint der Preis akzeptabel, so ist Epson Tinte erheblich billiger als in 5 oder 10ml Patronen, aber brauchbare Refilltinten für Epson sind genauso geeignet, auch Pigmenttinten, mit dem Druckkopf kein Problem, weil der im WF2010W sowieso mit Durabrite Pigmentinten druckt. So macht Drucken Spaß, Refill ab und zu mal, und nicht mitten in einem Printjob, Dye oder Pigment, kein Reset von Patronen erforderlich etc. Aber wo ist der Haken, ist da einer ? - der L300 druckt nicht randlos - gar nicht - nicht im Treiber aktiv, und der Schwamm in der Druckbahn, wie sonst immer, auch beim WF2010W und halb eim XP30, fehlt, fehlt einfach. Da will Epson die User wohl erzwingen, daß User mit Fotodruck auf den L800, einem P50 mit Epson CISS Schlauchsystem wechseln. Original-Epson Refilltinten in 70 ml Flaschen wären auch über den Gerätehändler erhältlich, sehr günstig im Vergleich zu Epson Tintenpreisen in Patronen, aber andere Epson Refilltinten sind genauso geeignet, da besteht keine Einschränkung.
Beitrag wurde am 04.04.14, 19:17 vom Autor geändert.
von
??? und was hat das mit dem L300 zu tun? Ich will keinen HP mit CISS, auch wenn das immer wieder vorgeschlagen wird mit einer Nervigkeit wie Spam-Mail.
von
Mir widerstrebt sowieso mittlerweile die Nutzung von CISS mit "non permanent" Druckköpfen.
Epson hat mit der Einführung der "L" Serie in Deutschland großes gewagt

Immernoch Schade das man hierzulande nicht die "Photo" Versionen namentlich L800 (a4) und L1800 (a3) kaufen kann
von
@Ede-Lingen
Na, weil es gut funktioniert. ;) Aber okay, Menschen sind verschieden.

@serhat_abaci
"Mir widerstrebt sowieso mittlerweile die Nutzung von CISS mit "non permanent" Druckköpfen. " Warum wohl? Gibt ein festgeschraubter DK mehr Placebo-sicherheit?
von
Dir ist der untschied zwischen piezo und bubblejet inkjet verfahren schon bekannt oder?
von
@serhat_abaci
Was hat piezo/bublejet mit permanent zu tun? Z.B bei HP 6xxx Serie ist DK permanent, zwar nicht so Trickreich integriert wie bei Epson übrig, aber hässlich genug.

Außer das Piezo auch Sublimationstinte ermöglicht und variable Tröpfchengröße zwar schick ist, macht in der Realität jedoch kaum ein Unterschied. Sicher würde ich mich freuen wenn ein nicht-Epson (aus bekannten Grunden) piezo adaptiert, aber so weit ist es nicht und das würde die DK kosten bombardieren.

Ich sehe schon worauf Du hin möchtest, Piezo oder nichts, aber bei Lxxx ist nun mal standartmäßig Dye drin.. Erinnere mich schon an Druckfirmen, welche L800 mit Pigment erfolgreich betreiben, aber "werksseitig" ist es nicht vorgesehen.
von
der natürliche verscheiß durch die intern auftretenden temperatur das meine ich AMK
von
also bitte, macht doch Euren eigenen Thread auf, um Euch auf Eure (Druck)Köppe zu kloppen, mir reicht es.
von
Ich bin ja kein heavy user und meine 4x70ml originaltinten sind noch zur hälfte vorhanden.
Mit den farben beim fotodruck, ohne extra profilierung also nur mit dem treiber, habe ich folgende erfahrung gemacht:
1 druck auf mehreren matten papiersorten (zB 120g inkjet papier): im durchschnitt gute bis mindestens passable ergebnisse je nach sorte. Und zwar in der treibe einstellung auf:
- papier: matte - quali: standard - farbe: farbanpassung / epson vivid /ohne korrektur
Bin überrascht wie gut die farben passen, allerdings nur in dieser einstellung. Photoenhance oder ICM kommt nicht gut...
2 druuck auf mehreren glänzenden papiersorten (zB TPI cast coated, Labelhaven oder Aldi-Sihl: im durchschnitt zu bunt und zu warmtonig! Mit papiereinstellung auf: glossy und ansonsten den gleichen einstellungen wie oben (andere sind nicht besser)
Wenn ich die glanzpapiere aber mit papiereinstellung auf "matte" drucke wirds besser, siehe oben.
Mir scheint der treiber hat überhaupt keine unterschiedlichen papierprofile an bord (es wird nur das "generelle" ICM für den drucker installiert, keine papier spezifischen) und er dreht bei setting auf glossy einfach heftig die farbsättigung hoch. Wer keine profile einmessen kann muss da schon ziemlich tricksen, zB sättigung und kontrast runterdrehen. Das ist im fenster "farbanpassung" immerhin möglich...

Und ich hab gehört, die 6 flaschen tinte für L800 sei besser als die 4 flaschen tinte für den L300 (mindestens was lichtbeständigkeit angeht) Wäre interessant mal CMYK aus dem 6er set in den L300 zu füllen, ob das farbverhalten ähnlich ist...
von
da ist ein Bericht vom Wilhelm Research Institute im Internet, in dem die die L300 und L800 Tinten auf Lichtbeständigkeit prüfen, wobei die L800 Tinten besser abschneiden. Daß aber Farben in der Sättigung zurückgenommen werden, ist ziemlich unwahrscheinlich. Beim L300 gibt es bei Matt zwei Qualitätsstufen, standard und stark, wobei die Druckgeschwindigkeit sich ängert, bei stark wird stärker übereinandergedruckt, mehr Tinte aufgetragen, daß Papier langsamer vorgeschoben. Beim Fotopapier gibt es ebenfalls 2 Einstellungen, aber noch 'weitere Einstellungen', damit ist eine schnell-Stufe erreichbar, und eine Stufe extrafein, die noch langsamer druckt und noch mehr Tinte auf das Papier bringt. Was die Farbabstimmung angeht, die läßt sich die nur richtig mit Farbprofilen normalisieren, die machbaren Farbanpassungseinstellungen im Treiber gelten auch nur jeweils für eine Papiersorte und Treibereinstellung. Ansonsten kann ich nur sagen, daß sich beim Profilmessen nichts wesentlich ändert am Farbraum, egal mit welcher Treibereinstellung, nur entsprechend der Tintenmenge wird die Helligkeit unterschiedlich angepasst, mehr Farbraum, mehr Farbsättigung gibt es nicht, egal ob man mit 'matt' oder 'Glossy' druckt. Wenn man andere Fremdtinten-Dye verwenden würde, könnte ohne icm-Profil die Farbabstimmung ganz anders sein.
Aber was ist nun anders bei den verschiedenen Treibereinstellungen, da ist das Druckchannel Testbild für Grafikdruck hilfreich, dort der mehrfarbige Strahlenkranz unten, da kann man bei ganz genauer Betrachtung, Lupe, Unterschiede in der Sauberkeit der farbigen Linien erkennen. Aber ob man beim Fotodruck wirklich die höchste Einstellung braucht, muss jeder für sich herausfinden beim Testen.
Beitrag wurde am 11.01.15, 18:54 vom Autor geändert.
von
..
Beitrag wurde am 23.02.15, 23:18 vom Autor geändert.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
09:34
09:23
09:16
08:55
14:05
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 583,84 €1 Brother MFC-J6947DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 398,19 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 206,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,26 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 111,84 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 409,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen