1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. HP Laserjet 1022
  6. XP-Clients drucken auf freigegebenen Laserjet nur Testseite aus

XP-Clients drucken auf freigegebenen Laserjet nur Testseite aus

Bezüglich des HP Laserjet 1022 - S/W-Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Leute,

habe hier ein vertracktes Problem mit einem HP Laserjet 1022, installiert auf Windows XP SP3-Rechner über USB, der für andere Win XP SP3-Rechner freigegeben wurde. Eine Zeit lief alles gut, die anderen Rechner konnten über das Netzwerk diesen Drucker benutzen.

Plötzlich funktionierte das Drucken über Netzwerk aus allen Anwendungen nicht mehr, die Druckaufträge werden angenommen und in die auf dem Client angezeigten Warteschlange aufgenommen, wo sie ohne Fehlermeldung bald wieder verschwinden. Merkwürdig dabei, dass in der Spalte "Seiten" bis zum Schluss "N/V" angezeigt wird. Sie kommen auch nicht wirklich in der Warteschlange an, die auf dem Rechner angezeigt wird, auf dem der Drucker installiert ist, sondern verschwinden ohne Fehlermeldung im Nirwana!
Jetzt wird es noch merkwürdiger, nämlich das Ausdrucken einer Testseite direkt aus dem "Druckereigenschaften"-Dialog funktioniert! Man kann das auch an beiden eben genannten Warteschlangen ablesen, die dieses Mal anscheinend identisch sind.

Ihr könnt euch schon denken, dass ich mehrmals auf beiden Seiten deinstalliert und reinstalliert habe (teilweise mit den Tools von Kyocera und RemPrn + manueller Reinigung der Registry) und die neuesten Treiber verwendet habe.
Auch der Zugriff ist Ordnung, freigegebene Ordner, Datei-/Druckerfreigabe auf Windows-Firewall als einziger Firewall usw., alles kein Problem, viel ausprobiert in der Druckerkonfiguration.

Weiterhin habe ich ein Win7-Notebook ins Netzwerk gehängt, den Treiber installiert ... und das Drucken funktionierte aus allen Anwendungen. Nur bei allen 4 WinXP-Clients nicht, das ist einfach zum Mäusemelken.

Könnte es sein, dass das Drucken auf dem Rechner über das Netzwerk nicht das Problem ist (Testseite funktioniert), sondern dass die Anwendungen auf den Client-Rechnern auf Drucker-Verknüpfungen zugreifen, die aus früheren Installationen stammen? Ich habe nämlich vor kurzer Zeit diesen Drucker auf allen Rechnern neu eingerichtet.
Unter "Drucker und Faxgeräte" in WinXP jedenfalls stehen nur die aktuellen und auch in der Registrierung kann ich keine parallele Installation erkennen.

MfG, Useless
von
Kann es sein das die Arbeitsstation die als Printserver betrieben wird per DHCP im Netz eingerichtet worden ist und jetzt u.U. eine andere IP-Adresse zugewiesen wurde? Wie lautet die Verbindung zum Printserver, //Rechnername/Druckername oder //IP-Adresse/Druckername?
von
Hallo hjk,

die IP-Adressen für die Rechner sind fest vergeben und der Druckerzugriff erfolgt über \\Rechnername\Druckername.

MfG, Useless
von
bei festvergebenen IP-Adressen würde ich statt des Rechnernames mal die IP-Adresse versuchen u.U. gibt es ein Problem mit der Namensauflösung im Netz. Da es unter Windows 7 wohl keine Probleme gibt könnte man auch versuchen Netbios over TCP/IP verwenden, bis XP wurde Netbios bevorzugt verwendet. Je nach Möglichkeit sollte man die im Bild aktivierte verwenden, alternativ auch mal die im Kreis markierte Option. Falls das ein reines Rechnernetzwerk ohne Server ist, könnte man es auch auf den XP Rechnern mit einem überall gleichen Benutzerkonto versuchen (dient nur zur Verbindung zwischen den Rechnern und muss nicht das Anmeldekonto sein), dieses Konto dient dann für die Druckeranbindung und Dateiverbindungen.

Bei manchen Hard-Softwarekombinationen kann es auch zum Versagen des Dienstes "Druckerwarteschlange" kommen diesen mal beenden und neu starten, falls noch im Verzeichnis "%WINDIR%/system32/spool/printer" Daten liegen (auf den Client und auch auf dem Printserver) diese bei deaktiviertem Dienst "Druckerwarteschlange" löschen, das sind in der Regel alte Druckaufträge die abgestürzt sind. Im Zweifel lieber in ein anderes Verzeichnis verschieben (Sicherung). Danach den Dienst wieder starten
das geht auch von der Komandozeile mit "net stop spooler" und starten dann wieder mit "net start spooler"
eine weitere Fehlermöglichkeit wären auch noch die Anwendungen wenn dort die Druckausgabe umgeleitet werden würde (also z.B. auf LPT1:) und dort die Verknüpfung nicht mehr gemappt ist. Also etwa so: "net use lpt1 \\Rechnername\Drucker" u.U. muss das als Script eingebunden sein bzw. persident (siehe Befehl net use)vorhanden sein
von
Hallo hjk,

erst einmal vielen Dank für diese auführliche Antwort ;-)

Die Namensauflösung ist eigentlich recht eingespielt in diesem Peer-Netzwerk, ein ebenfalls auf "Server" und Clients intallierter Canon MP810 tut seinen Dienst, wie er soll.
Aber ich werde diese Optionen vielleicht noch einmal durchspielen.

Auch dem Hinweis mit dem Löschen der Datei mit den Druckaufträgen werde ich noch nachgehen.

Mit dem Script könnte ich das einmal versuchen, der Drucker ist an einem "Virtual Printer Port" USB002 (oder so ähnlich) angeschlossen, sowohl auf Server wie auf den Clients. Im Vergleich mit dem funktionierenden Canon MP810 (am Port USB001) scheint das auch seine Richtigkeit zu haben. Die virtuelle (?) Druckerwarteschlange auf dem Client zeigt zumindest auch "USB002" an, bevor der Auftrag dann verschwindet.

Vielleicht ist es doch eine vermurkste Systemkonfiguration bei den Clients und der Treiber trägt ggf. das seinige dazu bei. Eine Neuinstallation von XP lohnt allerdings in diesen Tagen nicht mehr ...

MfG, Useless
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:53
22:22
21:57
21:19
20:55
13:24
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen