1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Test: HP Officejet Enterprise Color MFP Flow X585z

Test: HP Officejet Enterprise Color MFP Flow X585z

von
HP zeigt mit der neuen Officejet-Enterprise-X-Serie Tinten-MFPs mit seitenbreitem Druckkopf. Die Geräte sind so schnell und so professionell ausgestattet, dass sie dem Laserdrucker starke Konkurrenz machen. Der Profiscanner bremst das flotte 42-ppm-Druckwerk nicht mehr aus, wie es noch bei der Officejet-Pro-X-Serie der Fall war.

Test: HP Officejet Enterprise Color MFP Flow X585z von Florian Rigotti (geb. Heise)
Seite 3 von 4‹‹1234››
von
Update: Drucken auf Druckerfolie geht auch nicht mehr.

Das Hauptfach/Fach2:
Folie 1, es hat lange im Gerät rumgeklappert. Folie 2 hat es zerknittert. War schwer wieder rauszuziehen.
Danach bemerkte ich die erste Folie, ausgeworfen, unbedruckt und zerknittert oben im Auswurf.

Seitlicher Einzug/Fach1:
Folie wir gar nicht erst eingezogen. Fach 1 angewählt.

Das blöde ist, ich habe keine Zeit jedesmal den HP Service zu kontaktieren.

Hier schreibe ich, weil ich mich www.druckerchannel.de sehr verbunden fühle.
Herzlichen Dank, für die schönen und hilfreichen Jahre.
von
Hi Enrico,

ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, der Officejet Enterprise X ist nicht für Folien ausgelegt. Laut Datenblatt kann er folgende Medien bedrucken:

Normalpapier (leicht, mittelschwer, schwer, extraschwer, vorgestanzt, recycelt, Bond-Papier, andere Inkjet-Normalpapiere)
Fotopapier (hochglänzend, glänzend, seidenmatt, satiniert, matt, andere Inkjet-Fotopapiere)
Briefumschläge
Etiketten
Karten
Spezialpapiere (Broschüren glänzend und matt, Broschüren mit Dreifachfaltung, Grußkarten, andere Inkjet-Spezialpapiere)

Kannst du mal ins Handbuch schauen, ob dort etwas von "Folien bedrucken" steht?

Gruß,

Florian
von
Mal gucken,
ich habe hier noch im Lieferumfang:
1 weiteres Strom-Kabel 3LochSteckdose
1 Telekommunikationskabel
1 Blatt für Mac OS
1 Blatt mit dem Verweis auf den HP Support
1 Installationshandflyer
1 CD Mit Abbildung Computer und Buch (habe kein Wechseldatenträger CD-Laufwerk, Treiber ziehe ich grundsätzlich aus dem Netz).
Sorry.
Ich versuche nächstes mal die Inkjet-Folie mit dem weißen Streifen oben zu bekommen.

Das schwierige an den komplexen Maschinen, die können alles, aber wenn man eine Sache mal zwischenschieben muss, mal ein Foliendruck alle paar Jubeljahre, bleibt keine Zeit für extra Recherchen.
Oder heute, 5 Faxe doppelseitige Originale,
hab ich alles von Doppelseitiges Original auf Einseitige Kopie gemacht und danach Standard Faxen.
von
Es gibt unterschiedliche Folien mit den weißen Streifen, einmal quer und einmal längs. u.U. gibt es einen Papierladen bzw. Büromaterialhandel der solche Folien auch in kleinen Stückzahlen zum Probieren anbietet.
von
Hallo!

Wir haben uns vor ein paar Monaten 2 HP OfficeJet Pro X 571dw gekauft.
Die Druckfunktion ist einwandfrei (obwohl wir ein Gerät einschicken mussten, da die Firmware scheinbar total im Eimer und das Gerät nicht mehr verwendbar war),
jedoch hat das Gerät deutliche Schwächen was das scannen und faxen angeht.
Scanvorgänge auf SMB/CIFS-Freigaben sind zeitraubend, da die Geräte scheinbar erst versucht eine Verbindung herzustellen, sich zu authentifizieren und dann irgendwann mit dem Scannen anfangen. Selbiges Verhalten beim faxen: Erst wenn die Verbindung steht, wird das Blatt gemütlich durch die Scaneiheit gezogen.
Das ist für manche Abteilungen aber vollkommen unbrauchbar und kostet viel Zeit.
Es gibt zwar die "scannen und faxen" Option, jedoch muss die vor jedem Scanvorgang ausgewählt und kann nicht fest eingestellt werden.

Wie verhält es sich da bei den OfficeJet Enterprise Geräten?

Der HP-Support (zumindest das, was man via instant support bekommt) war so brauchbar wie die 1&1 Hotline. Eine Mail an die richtigen Empfänger hat jedoch zu einer prompten Reaktion und Austausch zweier Geräte geführt - was jedoch lediglich die irreparablen Fehler beseitigt hat, nicht die schlechte Implementierung der Scan- & Faxfunktion.

Wir haben im übrigen auch entsprechende Care Packs erworben, sicher eine ratsame Sache und 3 Jahre Garantie sollten eine längere Sorgenfreiheit bedeuten.

Für eine Info wäre ich dankbar!

Gruß
- Christof

(Übrigens schön, dass es noch ohne Registrierfunktion geht, leider nicht überall der Fall)
von
Ich kann diesen Drucker leider nicht in der Datenbank finden. Meinst du vielleicht den HP Officejet Pro X576dw?

Wahrscheinlich handelt es sich hierbei um so eine Art "Idiotensicherung".

Wenn der Drucker erst scannt und danach eine Verbindung aufbaut, dann glauben die BenutzerInnen, dass das Faxen geklappt haette.

Und wenn der Drucker keine Verbindung zu dem Samba-Server aufbaut, dann kann er auch nur so viele Seiten scannen wie in den Druckerspeicher passen.
von
Ja, mein Fehler. Wenn man X551dw und X576dw mischt, kommt da X571 raus. ;)
Die X551 haben wir ebenfalls im Einsatz (auch 50% Montagsgeräte, nach Austauch bislang aber sorgenfrei).

Ich vermute eher, dass man die 1.000+ € Aufpreis erzwingen will, weil die X576dw sonst auch gute Geräte sind.

Da sich das Gerät an Arbeitsgruppen wendet, sollte man von der Idiotensicherung eher nicht ausgehen. Diverse Geräte von Canon, Brother & co (haben wir im Einsatz) sind in der Lage das Fax direkt zu scannen und dann zu verschicken. Der Faxbericht zeitgt ja, ob das Fax erfolgreich war - aber darauf muss man nicht warten.

Die X576dw warten erst einige Zeit, bevor sie scannen, somit werden sie wohl gar keine Seite im Druckerspeicher ablegen, bevor sie die SMB-Verbindung aufgebaut haben.

Gruß
von
Ich habe im Datenblatt leider keinen Hinweis auf den Speicherausbau des Druckers gefunden und vermute deshalb, dass er nur relativ wenig Speicher hat.
von
Ich meine irgendwas von 768 MB RAM gelesen zu haben.
Fester Speicher (abgesehen vom NV-RAM für die Firmware) ist bei der OfficeJet Pro X (ohne Enterprise) nicht verbaut.

Das ist aber immernoch einiges an Arbeitsspeicher, mit dem man Faxe puffern könnte. Faxnachrichten sind ja nicht gerade für ihre super Auflösung und Farbpracht bekannt, sollten also wenig Speicher fressen.

Außerdem geht es ja via "scannen und faxen" - nur muss das vor jedem einzelnen Faxvorgang ausgewählt werden. Es fest zu hinterlegen ist nicht möglich.

Auch bei PDFs könnte man damit ein wenig puffern... könnte.

Letztendlich auch egal, sie tun es nicht und HP wird das nicht mehr ändern (ich habe Kontakt zum technischen Support).
Die Frage ist nur: Machen die Enterprise Geräte es besser? HP sieht sich leider nicht in der Lage ein Testmodell zu stellen - trotz aller Eskapaden die wir bisher hatten.

Gruß
von
Frage: Machen die Enterprise Geräte es besser?

Ja.

Scanvorgänge auf SMB/CIFS-Freigaben sind zeitraubend, da die Geräte scheinbar erst versucht eine Verbindung herzustellen, sich zu authentifizieren und dann irgendwann mit dem Scannen anfangen. Selbiges Verhalten beim faxen: Erst wenn die Verbindung steht, wird das Blatt gemütlich durch die Scaneiheit gezogen.

Antwort zu Enterprise: Wenn man will, prüfen auch diese Geräte zuerst, das muss man aber nicht wollen und dann geht es sehr schnell. Ebenso beim Telefax, das sind alles Einstellungen in den jeweiligen Konfigurationsmenüs.

Gruß Fully
Seite 3 von 4‹‹1234››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

Gültige Email

Vor- & Zuname

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
08:58
20:00
19:21
19:12
15:37
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 214,88 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 323,93 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 124,79 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 319,80 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen