1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP4500
  6. Zurück zur Originaltinte aber

Zurück zur Originaltinte aber

Bezüglich des Canon Pixma iP4500 - Drucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hi leut,
ich nutze meinen Tintendrucker äusserst selten,
mit der originaltinte gings
aber seit dem ich die KMP's drin hab, die werden einfach nicht richtig erkannt. ich will die Dinger wegschmeissen.

Meine Frage,
wenn ich ihn nun wieder mit einem neuen Satz Originaltinte füttere
passts dann wieder, oder könnte dadurch softwaremäßig etwas verstellt sein im Gerät. ??

Dass ich wohl den Druckkopf gründlich reinigen/waschen muss ist klar.
aber sonst ?

besten Dank Ch.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo,
was heißt werden nicht richtig Erkannt, wenn Patronen (Chip) nicht richtig Erkannt werden hat das zunächst nichts mit der verwendeten Tinte zu tun.
Sicherlich kannst Du Problemlos wieder auf Original Wechseln man sagt der Originaltinte auch eine Reinigende Wirkung nach, sollten Düsen zu Verstopfungen neigen.

Sep
von
Da verstellt sich nichts, höchstens die Tintenfüllstandsanzeige falls man die deaktiviert hat, aber die würde sich wieder aktivieren wenn man neue Patronen einsetzt. Wenn die Originalpatronen nicht erkannt werden würden, dann ist etwas nicht in Ordnung. Manchmal sind dann die Kontakte verschmutzt oder auch mal ein Kontakt defekt. Aber wenn das nur an den Patronen liegt ist da nichts zu befürchten. Den Druckkopf musst du nicht reinigen höchstens wenn der Düsentest negativ ausfällt, ansonsten kannst du einfach weiterdrucken.
von
ich danke Euch vielmals für die schnelle Antwort !

mit Tinte meinte ich diese KMP-Dinger mit chip.
Schwarz wird garnicht erkannt,
zwei andere blinken. ich weriss dass man die Patronen am Chip nieder drücken muss weil dieser sonst nach oben rutscht, trotzdem gehts nicht. Schade!

Womöglich hab ich etwas falsch gemacht, weiss nicht mehr.
Ich hab keine Nerven mehr dafür, und werd die Dinger samt Reserve entsorgen. Wollte nur sicher gehen obs nicht gscheiter ist gleich den Drucker mit zu erneuern.

Für meine langen Standzeiten ist das mit Fremdtinte wohl eh nichts.
den Druckkopf musste ich schonmal baden, weil Gelb nicht mehr sauber durch kam.

Mit der originalen Tinte ging das ganz gut.
" jede Woche ne testseite oder irgendwas drucken, das mach ich nicht dauerhaft." Hab nen Laser und brauche den Pixma nur für bestimmtes Dokument.

Na dann werd ich wohl ein original set bestellen.

vielen Dank
Ch.
von
hab jetzt noch etwas gelesen:
>>>Die Drucker der Canon Pixma Serie arbeiten sehr oft mit einer Schiene am Druckkopf, welche die Druckerpatronen im Druckkopf fixiert. Um Ihre Druckerpatronen zu wechseln müssen Sie also diese Schiene hoch klappen, die leeren Tintenpatronen entfernen, die neuen Tintenpatronen einsetzen und anschließend die Schiene wieder herunterklappen.
Diese Schiene dient aber auch einem weiteren Zweck. Da die Druckerpatronen der Pixma Serie eigentlich nur Tintentanks sind, benötigen die sogenannten Tintenaustrittsöffnungen einen gewissen Anpressdruck auf den Druckkopf. Ist dieser nicht gegeben, kann der Drucker nicht arbeiten. Sollte also eine, oder gar mehrere Ihrer Tintenpatronen nicht funktionieren, kann es sein, dass die Schiene, die den Anpressdruck Ihrer Druckerpatronen regelt, ausgeleiert ist und die Tintenpatronen nicht mehr mit genügend Druck in den Druckkopf presst.<<<


Diese Schiene muss man bei mir nicht öffnen um die Tintentanks zu wechseln, aber dass mit dem Anpressdruck könnte schon stimmen.
Abhilfe also etwas unterlegen, hmm

ich hab noch zwei von Canon drin, bk und C
KMP-Yellow leuchtet
KMP- Magenta blinkt
KMP-Black blinkt nur wenn ich nsie mal andrücke, dann wenn der Schlitten weg fährt und zurück dann ist sie aus.
so kann ich also garnicht drucken.

Hab nun etwas an die Patrone geklebt aber ich glaub bei meinem Pixma ip4500 drückt diese Schiene nicht auf die Patronen.

vielleicht sollte ich den Druckkopf nochmal ausbauen.
hmm
von
bei diesem Alter und verm. auch vielem Gebrauch könnten durchaus die Federkontakte, auf welche die Chipplatinen aufgedrückt werden, teilweise verschmutzt -oder auch verbogen oder abgebrochen - sein;
diese sitzen direkt vorn im Druckschlitten und können mit einem kleinen Zahnarztspiegel plus Lichtquelle kontrolliert werden;
jeder dieser baugleichen 5 Federblöcke hat 4 vergoldete Kontaktfedern, von denen der Minuskontakt(3. von links?) leicht etwas übersteht...
ausserdem empfehle ich, nur Original-Canonpatronen zu verwenden und diese nachzufüllen und zu resetten; mein Favorit ist die etwas teurere Tinte von Octopus...
Beitrag wurde am 18.03.14, 21:41 vom Autor geändert.
von
hab jetzt noch einiges probiert,
z.B. den Chip-clip einer neuen schwarzen PGPK angebracht, nun leutert die Lampe dauerhaft, bekomme aber nur Fehlermeldung in der Statusanzeige, kann Tintenfüllstände nicht anzeigen.

Tintentank fehlerhaft tauschen sie die Patrone dessen Leuchte nicht leuchtet.
Aber es leuchten jetzt alle. was kann ich noch tun ??
von
danke useful
eigentlich könnte man sagen, kauf nen Neuen für 60 bis 90 euro das geht ja. Aber was man so liest wird der Ärger bzw. die neuen Modelle nicht besser.
von
Also bei Original Patronen ist das wohl so:

Durchgehendes Leuchten: Patrone voll
langsames blinken: Tintenstand niedrig
schnelles blinken: Patrone leer
Wenn du die Tintenstandanzeige deaktiviert hast dann müssen die Led´s beim einsetzen konstant leuchten.
Wenn die Led bei einer Patrone nicht leuchtet dann wieder raus nehmen und nochmal einsetzen.
Bei einer ausgeschalteten Tintenstandanzeige bleiben die Led´s aus wenn man den Deckel öffnet um Patronen zu wechseln.
Das konstante leuchten kommt erst wenn man die Patrone raus nimmt und wieder einsetzt.
Ansonsten wenn es nicht klappt ist das mitunter ein Chipproblem und man muss sich einen neuen Chip (Patrone) besorgen.
von
Danke,
das ist schon seltsam, durch Austausch des Chip (hab den von einer neuen Patrone entnommen)
leuchten nun alle dauerhaft, bis auf die Magenta, die Blinkt langsam weil wenig Tinte.

Das wär aber kein Grund dass bei Statusanzeige garkeine Tinte angezeigt wird. Die Meldung: "Tintenbehälterfehler aufgetreten, öffnen und tauschen Sie den behälter dessen LED-anzeige nicht leuchtet".

Blatt vorschubtaste leuchtet orange durch langes Drücken springt die Leuchte kurz um und wieder zurück in oranges Blinken.

wenn ich die blinkende Patrone jetzt noch ersetze wird auch nichts nutzen oder ?
von
Hab grad gesehen die magenta welche blinkt ist garnicht leer, die ist voll.

Nun hab ich den Chip der Magenta auch noch von der einer Neuen Patrone eingesetzt. und die Anzeige ist wieder da.

Und er druckt !


nun Druckkopfausrichtung,
er druckt ewig Prüfkästchen, und dann ?

nichts einzustellen, prüfen ? oder korrigieren ?
kann er sich selbst einstellen...


Naja ansonsten passts nun, ob die Chips nun her halten um meine reservetanks leerzumachen, mal sehen.

Danke Euch Allen
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:22
21:28
20:58
19:25
18:34
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 404,65 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu ab 344,64 €1 Brother HL-J6000DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

ab 189,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,26 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 111,94 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 198,79 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 409,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen