1. DC
  2. Forum
  3. Offtopic
  4. Welcher Druckerherrsteller verarscht seine Kunden nicht?

Welcher Druckerherrsteller verarscht seine Kunden nicht?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Him
ich wollte mir nen neuen Drucker anschaffen.
Nun stell ich mir die welche Marke, weil ja angeblich viele Hersteller seine Kunden nicht komplett verarscht.

Als Beispiel bei meinem alten Epson: Man kann man nicht mehr Drucken, wenn z.N. doe rote Patrone leer ist, obwohl man nur schwarz/weiß drucken möchte, außerdem wird mir ab und zu angezeigt, dass eine Patrone leer ist, obwohl ich kaum mit der gedruckt habe.

Also gibt es noch Hersteller den noch ansatzweise trauen kann?



Mfg
Eric
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Das hat nicht mit Verarschung zu tun, sondern einfach damit das bei den Reinigungsvorgängen jede Farbe durch die Düsen gepresst werden und keine Luft im System verbleibt. Bei thermischen Druckköpfen(nicht Epson) ist zudem die Kühlung der Düse nicht mehr gewährleistet. Trotzdem gibt es einige Drucker z.B. von HP die nur Schwarz drucken können, das sollte aber kein Dauerzustand sein.
Übrigens wird auch beim S/W-Druck häufig Farbe verwendet um den Druck von Graustufen zu verbessern.
von
Hallo,
wenn eine Patronen als leer "Erkannt" wird oder der Chip ist defekt verweigern die meisten Drucker ein weiter Drucken, bei HP soll es wohl mit den Patronen, die auch den Druckkopf enthalten etwas anders sein, diese Drucker haben Zwei Patronen einmal für die Farben und einmal für das Text schwarz und da soll es auch noch möglich sein, wenn z.B. die Farbpatrone leer ist schwarz zu Drucken, diese Drucker sind aber nur etwas für "Wenigdrucker".

Sep
von
Und warum druckt der Drucker dann nicht ohne Rot? Ist doch egal, wenn es dann nicht so chön aussieht, solange ich meinen privaten Druck habe.

Und man hört ja auch ständig, dass in den Druckern Zähler eingebaut sind, die dann z.b. bei 100 Drucken sagen, dass die Patrone leer ist.
von
Wie hjk schon schreibt die Düsen würden nicht gereinigt bzw. würden Defekt gehen wenn die Nötige Kühlung durch die Tinte fehlt.

Es gibt auch keinen Zähler der nach der Anzahl der Druckvorgänge sagt die Patrone ist leer, Patrone wird als leer gemeldet wenn die Patrone vom Chip als leer erkannt wird das hat aber mit dem Verbrauch der Tinte zu Tun und nicht mit der Anzahl der Druckvorgänge die können ja Unterschiedlich sein was der Tintenverbrauch angeht.

Es gibt einen Zähler für den Resttintenschwamm wo die Verreinigte Tinte hin geht die zum Reinigen der Düsen Verbraucht wird und wenn der sagt das der Resttintenschwamm voll ist stellt der Drucker seine Tätigkeit ein aber der lässt sich dann mitunter mit Programme die auch Kostenpflichtig sein können oder auch nicht Abglanz Legal wieder zurücksetzen, nachdem man den Schwamm gereinigt oder Ersetzt hat.
von
ich denke mal, mit Vermutungen und Unterstellungen kommt man da nicht weiter, es gibt DRucker, ich meine, bei den Epson Workforce Modellen, auch einigen HP, da fragt der Treiber, wenn eine Farbpatrone leergeht, ob man mit Graustufendruck, dann ohne Farben weiterdrucken will, oder auch, wenn die Schwarzpatrone leer geht, daß man mit einem aus den gemischten Farben-Schwarz weiterdrucken kann, aber das ist nicht bei allen Modellen so, und diese Option ist auch nicht einfach aus dem Prospekt/Produktbeschreibung ersichtlich, so eine Option, wenn verfügbar, meldet sich, und wenn nicht dann nicht.
Was die Patronenchips angeht, da wird in der Firmware der Tintenverbrauch, Anzahl und Größe der Tröpfchen mitgezählt, um den Verbrauch zu erfassen. Manche Patronen haben zusätzlich noch eine optische Abtastung, ob die Patrone leer ist.
von
Ich bin mit meinen HP officejet ganz zufrieden.
Benutze die seit die auf den Markt gekommen sind,
und fülle nicht mehr selbst nach. Macht meiner Meinung nach auch keinen Sinn bei den hochwertigen Modellen. Man muss nur wissen welches Modell zu den eigenen Bedürfnissen passt.
Und das sind nicht die Angebote von Aldi!
von
na super ENRICO, und welches Modell wäre das ? Und druckt der weiter, wenn eine Farbe leergeht, um überhaupt mal eine Verbindung zum Thema herzustellen ?
von
dont like :verarscht: ... was für ein troll topic
von
Welches Auto fährt weiter, wenn das Benzin alle ist?

Ich z.B. habe mir einen HP Officejet 8100 gekauft. Der hat riesige Patronen.
Dazu gibt es ein Multipack-Set mit drei oder vier Patronen zu kaufen.
Inhalt einer einzigen XL-Patrone: 28ml

Meine Schwester hat sich einen Epson Drucker gekauft.
Inhalt des XL-Multipacks: 32 ml für alle 4 Patronen, bzw. 6,5 ml je Farbpatrone. Das sind schon Unterschiede....
Da muss ich Enrico recht geben, bei diesen XL-Patronen ist ein Refillen gar nicht nötig....
von
Hallo Becksy, du müsstest dich mal in die Lage der Entwickler versetzen.
Als Entwickler will man dem Kunden optimale, in dem Fall, Druckergebnisse liefern. Daher daher entwickelt man verschiedenste Konzepte wie der Kunde so wenig Probleme wie möglich, mit einer solch "komplizierten" Maschine hat.
Da es aus meiner Sicht, und der von vielen anderen, kein Sinn macht, warum der Drucker bei fehlendem Rot ton, dennoch versuchen soll zu drucken, kann ich es nicht ganz nachvollziehen.
Wenn du nur ein SW-Druck haben willst, kannst du dies auch mittels Druckertreiber/Software auswählen.
Aber die Umsetzung dass er bei einem normalen Farbdruck mekkert(mäkkert) find ich gut.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
08:04
07:32
07:30
07:29
02:06
AW #1: MG8150Gast_49468
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen