1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. HP
  5. HP Deskjet 3520
  6. Treiber HP Deskjet 3520 = HP Deskjet 3524?

Treiber HP Deskjet 3520 = HP Deskjet 3524?

Bezüglich des HP Deskjet 3520 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo, ein Bekannter hat sich den HP Deskjet 3524 von Aldi geholt. Haben jetzt Probleme mit dem Druckertreiber bzw. mit den Einstellungen dessen. In dieser Version kann nicht wirklich etwas eingestellt werden. Installiert ist der Druckertreiber vom Deskjet 3520.

Ist das generell bei HP so?

Mein Canontreiber hat unzählige Einstellmöglichkeiten...

Danke
Gruß
slow
von
Ja das sind die gleichen Geräte, bei HP gibt es oft solche baugleichen Geräte, die sich meist nur im Lieferumgang und Garantie unterscheiden. Geräte bei Aldi haben so oft keine Herstellergarantie, das übernimmt dann meist ein Dienstleister wie Medion. Der Treiber hat dann meist die Bezeichnung HP Deskjet XXXX-Serie. Darunter fallen dann unterschiedliche
Bei den Einstellungen ist HP leider oft Minimailist, meist kann man das umgehen wenn man einen nachträglich etwas älteren Drucktreiber nimmt, beispielsweise den des HP Deskjet 990 o.ä..
von
Gut, dann scheint von Treiberseite alles OK zu sein.

Er hat nämlich das Problem, wenn er aus dem Programm "Magix Xtreme Druck Center" ein CD-Inlay Foto druckt, das Druckbild feine schwarze horizontale Streifen enthält. Säuberungsaktionen neue Patronen und neu kalibrierungen sind schon geschehen.

Die Filme und Jpeg´s wurden mit Casablanca erstellt und sollten eigentlich nur über Magix gedruckt werden, da wir dort die Druckmaße Millimeter genau haben einstellen können.
Casablanca hat zwar ebenfalls ne Druckfunktion nur werden für dieses System von Herstellerseite keine Treiber für aktuelle HP-Drucker zu Verfügung gestellt. Der alte HP hatte aber leider das zeitliche gesegnet und neue HP´s werden nicht erkannt...

Nun ist mir ein Millimeter genauer Druck aber auch in OpenOffice Text gelungen. Werde das bei ihm erstmal installieren bevor ich den Magix-Support anschreibe. Vielleicht hat sich das mit den Streifen dann schon erledigt.

2. Problem:
Er verwendet relativ dickes Fotopapier. Dort haben wir nach dem Druck kleine durchgehende vertikale Kratzer entdeckt. Ich denke mal das kommt Papierdurchzug. Wieviel gramm schweres Fotopapier können die HP´s eigentlich einziehen ohne das darauf Kratzer entstehen?
Mit meinem Canon habe ich das Problem nicht - der dreht das Papier nicht um 180° wie der HP.

Danke.
Beitrag wurde am 16.03.14, 06:13 vom Autor geändert.
von
Hi hoschi453,

der HP Deskjet 3520/3524 kann mit Fotopapier bis zu 280g/qm² umgehen. Dabei muss es sich dann aber schon um qualitativ sehr hochwertiges Papier handeln. Ich persönlich empfehle Papier im Bereich von ca. 200-250g/qm² zu nutzen. Damit sollten dann auch keine Probleme auftreten.

Allgemein zur Druckqualität muss gesagt werden, dass diese nicht so gut sein wird wie beispielsweise bei einem HP Photosmart. In der HP Deskjet Reihe findest du eher die Einstiegsgeräte. Bei dem Treiber hat hjk bereits richtig erklärt, dass diese bei aktuellen Geräten i.d.R. sehr knapp bestückt sind und wirklich nur Grundfunktionen beinhalten.

Du hast aber die angesprochene Möglichkeit des alternativen Druckertreibers. Empfehlenswert wären folgende Treiber:

- HP Officejet Pro K550 Series
- HP Officejet C7200 Series
- HP Deskjet 6940
- HP Deskjet 990c

Gruß
Steven
von
Erstmal vielen Dank für die Qualitativ hochwertigen Antworten.

Gut, das mit der Druckqualität steht eigentlich eher hinten an. Er will nur farbige Fotos für die CD-Inlays drucken. Und mithalten zu Postkartenqualität kann der HP mit Fotopapier meines Erachtens auf jeden Fall. Das reicht erstmal aus.

Nur der Druck sollte eben ohne Streifen sein. Das Casablanca-System bringt eigentlich brauchbare JPEG´s hervor nur das Drucken mit diesem Magix geht nicht ohne weiteres. Davon mal abgesehen das ich Magix gar nicht mag...

Werde nachher mal Openoffice bei ihm auf den Laptop installieren. Bei mir konnte ich damit sehr einfach in der Textverarbeitung Millimeter genaue Ausdrucke hervorbringen. Hoffe das geht bei ihm genauso und ohne Streifen. Ein neues USB-Kabel werd ich noch mitnehmen um einfach diese Fehlerquelle auch auszuschließen.

Stefan, der 3524 hat einen integrierten Flachbettscanner. Die Treiber die du aufgezählt hast, können diese den Scanner ebenfalls ansprechen?

Gruß
André
von
@hoschi453

Die von mir genannten Treiber haben nichts mit der Scaneinheit zu tun. Es handelt sich um alternative Drucker(!)treiber.

Der Scanner wird weiterhin über TWAIN oder WIA angesteuert. Du kannst zum Scannen die HP Software nutzen oder andere Programme wie "Irfan View" oder "VueScan". Am Ende liegt die Entscheidung auch im eigenen Geschmack bzw. darin, welches Programm für dich am effektivsten arbeitet.

Gruß
Steven
von
Stimmt, daran hatte ich jetzt nicht gedacht.
(Auweia - ich deinen Namen komplett falsch geschrieben Steven. Sorry)

Die Druckertreiber werden wir mal ausprobieren. Mal schaun welcher der beste ist...

Zu den Streifen im Bild habe ich jetzt auch eine Erklärung. Und zwar liegt es am Foto selbst. Mit Casablanca kann man nämlich ein Foto vom Filmmaterial selbst machen. Die Videokameras damals haben alles noch Analog in Halbbildern aufgezeichnet. Das sieht man jetzt auf dem Ausdruck in SW auf meinem Canon richtig gut. Ein Streifen Hell, ein Streifen dunkel usw...
Beim HP scheint das Foto irgendwie aufgearbeitet und kaschiert zu werden, so dass nur noch schwarze Streifen bleiben. Seltsam ist nur, das auf dem Foto selbst nichts zu sehen ist. Weder in einem Bildbearbeitungsprogramm noch einem Viewer und selbst bei einem Screenshoot sind diese Streifen sichtbar.
Da muss dann man ein Casablanca-Forum besuchen und bemühen.

Ach, eine Frage noch:
Durch das viele Ausprobieren und drucken sind die Patronen die beim Drucker dabei waren (ich weiß die sind nicht voll) leer. Jetzt hatte er sich wiederbefüllte gekauft. Wir habe ich eingesetzt und nun spinnt die Tintenstandsanzeige - klar hab die dann ausgeschaltet.
Könne die HP-Druckpatronen-Chips nicht zurückgesetzt werden?
Bei den Canon-Druckpatronen-Chips funktioniert das.

Gruß
André
von
Bezüglich deiner letzten Frage:

Du wirst verstehen, dass ich dir hier seitens "HP Support" keine Tipps zum Nachfüllen oder Chips umgehen geben werde oder? ;)

Grundsätzlich kannst du natürlich selber entscheiden was für Patronen du einsetzt. Sollten aber Probleme im Tintensystem oder in Verbindung mit den Patronen auftreten dann müssen zuerst original HP Patronen eingesetzt werden bevor Garantieanspruch in Frage kommt.

Ach und eins noch:

Die mitgelieferten SETUP Patronen sind genauso gefüllt wie jede andere Patrone, welche du im Laden von HP kaufen kannst nur mit dem Unterschied, dass diese SETUP Patrone auch zum Befüllen des Tintensystems und für die Ausrichtung genutzt wird und dadurch der Tintenstand relativ schnell runter geht. Die Tinte, welche zum Befüllen des Tintensystems genutzt wurde ist ja aber noch nicht weg oder verbraucht sondern nur nicht mehr in der Patrone.

Gruß
Steven
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:53
20:33
DYE TinteDavid007
20:22
20:15
20:06
16.11.
16.11.
15.11.
14.11.
12.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
18.09. Epson Workforce WF-​110W: Mobiler Business-​Tintendrucker mit zweitem Akku
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
10.09. Epson Expression Photo XP-​8600 und XP-​8605: Sechsfarb-​Multifunktionsdrucker mit größerem Display
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 131,13 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 180,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 361,36 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 114,95 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 71,98 €1 Epson Expression Home XP-3105

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 166,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 299,00 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,53 €1 Brother MFC-L3750CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 377,70 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 228,86 €1 HP Officejet Pro 9020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen