1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MG5350
  6. Yellow mit weißen Streifen

Yellow mit weißen Streifen

Bezüglich des Canon Pixma MG5350 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,
mein PIXMA MG5350 wird von Beginn an mit Fremdtinte (nachfüllbare Patronen mit Chip) genutzt. Seit 2 Tagen hat Yellow tintenfreie Streifen, mehrfache Reinigung + Intensiv-Reinigung bringen keine Veränderung.
Patrone ist gefüllt, wird auch so angezeigt, Tinte fließt (im Druckkopf, wenn die Patrone draußen ist, ist ein Tintentröpfchen zu sehen, wie bei den anderen Farben).
Weiß jemand Rat?
Seite 4 von 4‹‹234››
von
www.youtube.com/...

Es sollten sogar hunderte dieser Wasserstrahlen sein:

www.youtube.com/...
von
Zur Aktualisierung des Themas:
nachdem der ersatzweise besorgte Druckkopf zunächst ordentlich funktionierte, hab ich nun das gleiche Theater, allerdings mit Cyan.
Benutzung von 3 verschiedenen Patronen, Reinigen des Druckkopfs, 'durchpusten' - hilft alles nix, er druckt einfach kein Cyan mehr. Habe heute den alten Druckkopf wieder eingesetzt, und - er funktioniert (eingeschränkt: großflächiges Yellow wird wieder streifig).

Kann eigentlich auch ein Softwarefehler Ursache für solche Probleme sein?
von
Da es ja vermutlich ein problem mit dem tintenfluss ist (an welcher stelle auch immer) ... hast du immer nur wiederbefüllbare mit stopfen benutzt?
Die meisten canon refiller schwören nämlich auf original patronen, denn die enthalten mehr technik für den tintenfluss als man denkt, zB zweiteilige schwämme und rillen zum "luftholen". Man kann sie per durchstich refillen und mit einem resetter auf voll setzen. Das geht am einfachsten mit älteren patronen typen, die noch ein sichtfenster hatten..bei neueren muss man die tintenmenge beachten..
von
Genau, wiederbefüllbare mit Stopfen, und resettenden Chips. Und genau die Undurchsichtigkeit der Canons hat mich dahin gebracht.....
Habe jetzt auch mal alle Lüftungsöffnungen mit 'ner Kanüle nachgestochen, mal sehen, ob das etwas bringt.
von
Dann müsste man mal originale probieren oder wenigstens gute nachgemachte einweg patronen ohne stopfen ... eventuell hat uu4y ja mit der ersten antwort doch recht, die tintenkammer muss absolut dicht sein, nur die schwamm kammer muss atmen können..

Wenns daran liegt, ist jedes weitere loch überflüssig.

.. diese zusätzlichen dichtungen bei den befüllbaren sind offenbar auch eine "krücke", die gut gebaute nachgemachte nicht nötig haben sollten .. ist für mich ein weiteres argument für OEM refill per durchstich...
Beitrag wurde am 10.06.14, 18:56 vom Autor geändert.
von
"" leg' ihn auf Halde, bis mir mal ein U-Schallgerät begegnet ""
alles andere, nur das bitte nicht!
Die Farbdüsen überleben diese Prozedur nicht, sondern nur die robusteren, weil grösseren Textschwarzdüsen...
= meine Erfahrungen mit dem Ultraschallreiniger von "Carrera" + 2 dadurch geschrotteten Köpfen ...
deswegen verwende ich diesen
-als allerletztes Mittel bei voll eingetrockneten Textschwarzdüsen-
nur für eben diese Textschwarzdüsen,
= mit dem auf der linken Seite stehendem (das Wasser darf dann nur knapp über dieser Textschwarzdüsenreihe stehen) kompletten Druckkopf...
dagegen ist Ultraschall bei eingetrockneten bzw. zugesetzten Farbkanälen, im reinen Druckkopfgehäuse,
(ohne Düsenplatte mit Platine und Leiterbahnfolie dran, das alles zuvor vorsichtig entfernen!) ein imho 99%iger Erfolg...
von
martin0reg:
danke für den Hinweis, werde mich damit befassen.
Übrigens hatte ich sowohl beim yello-Problem als auch jetzt mit cyan jeweils eine neue Fremdpatrone ohne Nachfüllloch/Stöpsel im Versuch, beide male ohne Erfolg. Und die gestöpselten sollten eigentlich dicht sei, so fest wie ich das weiche Material in die Löcher drücken muss.....
uselyuseful4you:
hab ich inzwischen auch gelernt und nix ultrageschallt.

Noch was Anderes: auf
(www.youtube.com/...)
gibts ein Video mit der Demontage eines IP4500, um an den Tintenauffangschwamm heranzukommen. Würde das beim 5350 ggfs. auch (so ähnlich) funktionieren, und auch helfen wenn die Windel voll ist? Noch isses nicht nötig, bloß so oft, wie ich die Reinigung laufen ließ, könnte es bald soweit sein....
von
grundsätzlich ist der Filzewechsel gleich wie beim iP4500
-mit kleinen Unterschieden in der Verschraubung des Druckwerks am Boden- ;
dabei muessen vor allem je nach Modell !zusätzlich! 1 oder 2 gut versteckte Schrauben (Servicebremsen ?) gelöst werden;
die erste befindet sich neben der Reinigungseinheit links außen und die 2. -sehr gut verborgen- rechts, hinter der senkrechten Blechwand, ausserhalb des Papiereinzugs, sie sitzt ganz unten, im Geräteboden und ist dort nur mit gutem Licht, direkt von oben, zu sehen... und kann imho danach wegbleiben...
von
Vielen Dank für den Tipp! Da es noch nicht akut ist, werde ich ihn erstmal abspeichern, ggfs. dann Vollzug/Miß- bzw. Erfolg melden.
Seite 4 von 4‹‹234››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:55
18:35
17:13
16:38
14:56
21.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen