Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MG5350
  6. Yellow mit weißen Streifen

Yellow mit weißen Streifen

Bezüglich des Canon Pixma MG5350 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,
mein PIXMA MG5350 wird von Beginn an mit Fremdtinte (nachfüllbare Patronen mit Chip) genutzt. Seit 2 Tagen hat Yellow tintenfreie Streifen, mehrfache Reinigung + Intensiv-Reinigung bringen keine Veränderung.
Patrone ist gefüllt, wird auch so angezeigt, Tinte fließt (im Druckkopf, wenn die Patrone draußen ist, ist ein Tintentröpfchen zu sehen, wie bei den anderen Farben).
Weiß jemand Rat?
Seite 2 von 4‹‹1234››
von
wird da Refill gemacht ? Wie - was sind das für Patronen - enthalten die einen Schwamm ? Es könnte auch sein, daß es da ein Problem gibt mit dem Tintenzufluss. So etwas passiert z.B. bei Originalpatronen mit Schwamm, wenn für längere Zeit nur die Kammer befüllt wird mit einer Nadel, und nicht der Schwamm, der muss auch gesättigt werden mit Tinte. Auch die Luftzufuhr kann eingeschränkt sein, je nach Patronenkonstruktion. Daher mal mit einer ganz anderen Gelbpatrone drucken, um zu sehen, was dann passiert, ob die Düsen im Prinzip einwandfrei arbeiten.

ich denke mal, daß ist erst einmal kein Tintenproblem, und auch so ein Reiniger wird nicht mehr bringen als die Reinigung der Düsenplatte.
Beitrag wurde am 21.02.14, 12:08 vom Autor geändert.
von
Danke Ede-Lingen,
ich denke, dass ich diese Ursachen ausschließen kann.
von
Stunden später.........................
.....................hab ich nun die zweite Radikalkur gemacht, mit unverändertem Ergebnis, dicker weißer Balken im Yellow.

Das heißt dann wohl, nach allem, was ich hier sonst noch finden konnte: neuer Druckkopf fällig! Oder gibt's noch eine letzte, andere Möglichkeit?
von
die letzte Möglichkeit, auch wenn die schon abgewiesen wurde, nur wenn die Patrone einen Schwamm drin hat, dann die bitte mal umdrehen, mit dem Tintenauslass nach oben , und dort einige ml Tinte draufträufeln, bis der Schwamm gesättigt ist, beim Zurückdrehen aufpassen, es kann tropfen, etwas Papier etc unterlegen, ggfs. abtropfen lassen, einsetzen und zum letzten Mal einen Düsentest machen.
von
auch ich kann mir nur sehr schwer voerstellen, daß der Druckkopf an sich die Ursache sein kann, da bei mir in allen solchen typischen Fehlerbildern die Ursache woanders lag...
wurde schon nachgesehen, ob die (lediglich aufgeschobene)Gummidichtung für Yellow noch vorhanden ist?
In seltenen Fällen kam es schon vor, daß diese beim Wechseln an der Patrone kleben blieb oder sonstwo verloren ging und deshalb dann natürlich kein kontinuierlicher größerer Tintenfluß mehr möglich war...
-sobald größere Tintenmengen erforderlich waren, zog die Patrone dort Luft = Tintenflußunterbruch...
es gabs auch schon mal, daß diese Dichtung durch ungenau passende Patronenbereits so weit verformt war, daß da Luft gezogen wurde, deshalb einfach mal zusätzlich aus 1-2mm Folie eine Unterlage zuschneiden und drunterlegen... vielleicht hilfts!
Beitrag wurde am 22.02.14, 11:02 vom Autor geändert.
von
Hallo,

ich hatte einmal ein ähnliches Problem bei einem iP3000.

Textschwarz druckte der nur nach einer angestoßenen Druckkopfreinigung und dann nur maximal 2 Seiten lang - dann lies der Tintenfluss nach. Die Reinigungseinheit funktionierte, die Gummidichtungen waren OK und das Problem trat bei allen getesteten Patronen (Original, InkTec usw.) auf.

Mit meinem Latein am Ende habe ich kurzes, passendes Plastikschlauchstück auf das Sieb gesteckt und dieses mit heißem Wasser und Spülmittel gefüllt. Da der Pegel der Reinigungsflüssigkeit nicht sank, habe ich mit Pusten nachgeholfen. Und siehe da, die Flüssigkeit lief nun in kurzer Zeit von alleine durch den Druckkopf.

Vermutlich hatten sich die Tintenkanäle zwischen Sieb und Düsen teilweise zugesetzt. Der Drucker druckte Textschwarz wieder einwandfrei.

Viele Grüße
Charlie
von
Das ist durchaus noch eine mögliche Lösung...
von
ja, der gesamte Tintenweg sollte geprüft werden, wenn es die Düsen selbst nicht sind
von
Ede-Lingen,
beide Patronen, mit denen ich's versuche, haben voll gesättigte Schwämme und Tinte im Vorratsraum.
uselyuseful4you:
ich habe noch Dichtungen von den Ersatzpatronen und davon eine eingelegt:Ausdruck nahezu unverändert. Der gelbe Balken fängt in voller Breite an, nach ca 2,5 cm beginnt dann die weiße Fehlstelle im Gelb. Also etwas besser als auf dem hochgeladenen Bild. Aber das ist schon bei den letzten 4-6 Drucken so gewesen.
Bei den anderen Patronen sind übrigens ebenfalls keine Dichtungen vorhanden, aber sie drucken einwandfrei!!!?
charlie62:
hab deine Prozedur mit einem Plastik'stroh'halm nachvollzogen. Der Unterschied des beim Blasen auftretenden Widerstands zw. den einzelnen Farbkanälen ist kaum spürbar, in der Tintenmenge, die jeweils nach 'Blasen' beim Abtupfen auf Kü-Papier erschien, war zw. den Farben auch wenig Unterschied zu sehen, jedenfalls nicht so, dass ich daraus etwas folgern konnte.
Aber: die Fehlstelle im Gelb ist beim ersten Ausdruck deutlich kleiner geworden, beim zweiten wieder etwas größer.
Blas-Prozedur noch mal gemacht: jetzt kam deutlich mehr Gelb aus den Düsen als vorher.
Alles eingebaut, Reinigung, Ausdruck: die Fehlstelle ist wieder größer geworden. Beim nächsten Ausdruck wie vor.
??????????????????????????????????
Der Drucker läuft seit ca. 1 Jahr mit der gleichen Tinte, Nachfüllpatronen mit Reset-Chip, Stand nicht länger still. Wie kann so was kommen?
von
will noch nachtragen, dass beim Aufklopfen der Gelb-Patrone Tinte in 'normaler' Menge austritt.....
Seite 2 von 4‹‹1234››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:55
18:35
17:13
16:38
14:56
21.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,69 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 259,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen