1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Plotter für Plakate

Plotter für Plakate

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Din A1 Drucker für Plakate

Hallo zusammen, bin neu im Forum und will auch gleich mit einer Frage loslegen.

Ich bin auf der Suche nach einen einfachen Din A1 Plotter, den ich für Angebotsplakate benötige. Insgesamt werden Wöchentlich ca. 3 Plakate benötigt, die relativ kurzfristig erstellt und gedruckt werden sollen.

Bis jetzt hab ich das ganze immer an eine Druckerei übergeben. Das Problem ist nur, dass bei der geringen Auflage die Druckkosten sehr hoch sind, und man auch nicht flexibel ist.

Oftmals bekommen wir von einen Lieferanten am Abend einen Preis genannt den wir am nächsten Tag an unsere Kunden weiter geben wollen. Dazu sollen eben Plakatständer bestückt werden. Aber mir hilft das nicht weiter wenn erst eine Woche später das Plakat im Haus ist.

Was sagt ihr zu diesen Modell:

Canon imagePROGRAF iPF605

Oder welche Modelle kommen noch in Frage?
Seite 1 von 2‹‹12››
von
das ist ein mögliches Modell von Canon, Epson ist seit Jahren mit mehreren Modellen im Bereich der Großformatdrucker vertreten, bei dem geringen Druckvolumen mag auch ein gebrauchtes Gerät sinnvoll sein, Geräte mit 620mm/24 Zoll sind die Modelle 7600 (älter) , 7800 und ähnliche in dieser Modellreihe , wenn man A1 quer drucken will, sind auch die größeren Modelle 9xxx brauchbar. Epson verwendet generell Pigmenttinten mit guter Lichtstabilität bei diesen Druckern

www.epson.de/...

www.epson.de/...

www.epson.de/...

www.epson.de/...

auch HP sollte vergleichbare Modelle im Programm haben, nur da kenne ich die nicht so gut
Beitrag wurde am 11.02.14, 13:43 vom Autor geändert.
von
Hallo,

Ich würde Ede noch dazu ergänzen, das ein 4 (resp. 4+1) Farbgerät für die gewählte Aufgabe sicherlich die ökonomische Wahl ist.

Das wäre denn z.B. der T-3000 (www.epson.de/...)

Man sollte dann auch auf die Patronengröße(n) achten, wobei 3 Plakate die Woche sicherlich kein außergewöhnlich hohes Aufkommen ist.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
bei HP käme der T520 in Frage, sehr günstig, ich kann nur nicht so direkt erkennen, ob die HP711 Tinten pigmentiert sind, das wäe für diese Art von Postern wohl sinnvoll.

www.drucker.de/...

N.B. nur schwarz ist pigmentiert, die Farben sind Dyetinten, da würde ich Probleme sehen, wenn die Poster in eine feuchte Umgebung kommen, und/oder bei längerem Sonneneinfluss verbleichen.

www.hp.com/... .pdf
Beitrag wurde am 11.02.14, 14:19 vom Autor geändert.
von
Hallo,

Aber eben auch mit ziemlich kleinen 29ml-Patronen, die es dann zusätzlich im 3er-Pack gibt. Ich würde auch ganz klar zu einem Pigmentdrucker greifen - selbst wenn die Plakate keine besonders hohe Lebensdauer haben werden.

Spätestens bei Feuchtigkeit ist das sehr sinnvoll... Das wäre auch ein Thema für den Canon. Ich weiß nicht, wie es hier mit den Tinten aussieht. Bei den Pixma-Geräten sieht der Punkt nicht so dolle aus.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Vielen Dank schon mal für die zahlreichen Antworten.

Die Plakate werden keine lange lebensdauer haben - ca. 1 bis zwei Wochen. Im der Regel sind die Plakatständer auch ziemlich wasserdicht, bei extremer Witterung werden die Poster jedoch trotzdem nass.
von
Ich hab mir jetzt am PC die ganzen Vorschläge angeschaut ;-) Das hört sich alles sehr gut an.

Ein Gebrauchtkauf kommt eigentlich nicht in Frage, es sei denn es geht über einen Händler der auch die Mehrwertsteuer ausweisen kann.

Unterscheiden sich die Geräte großartig in den Unterhaltskosten oder sind diese relativ gleich?

Der von mir genannte Canon wäre mir am liebsten, diesen könnte ich von einen örtlichen Händler beziehen und ist mit Abstand der günstigste gegenüber der sonstigen genannten Drucker.
von
ein örtlicher Händler mag von Vorteil sein, für Service, Verbrauchsmaterialien, . Für die Tintenkosten sind mir keine Vergleichstests bekannt, da muss man wohl erst einmal die Kosten und die Reichweite der Patronen testen, die verbrauchte Tinte hängt eben auch von der Farbdeckung ab, wenn man daraus die Kosten für das Poster berechnen will, aber auch bei den Papieren gibt es große Unterschiede. In solchen Posterständern kann sich auch Feuchtigkeit kondensieren und auf der Scheibe niederschlagen, und dort mit dem Poster in Berührung kommen, wenn die draußen stehen. Die Feuchtigkeitsbeständigkeit hängt von den Tinten ab, und genau auch vom Material und der Beschichtung, auf das gedruckt wird. Es gibt z.B. auch PVC Folie, weiß, matt für gute Druckqualität, die verzieht sich nicht, wellt nicht.
von
Hallo,

Also ich bin mir nicht sicher ob die Canon Tinte wasserfest ist. Für mich wäre das für Plakate im Außen oder auch Innenscheibenbereich ein Ausschlusskriterium - gerade im Winter.

Ich frage hier aber nochmals nach.

Der Canon hat 130ml-Patronen. Der Epson hat 110ml und optional auch 350 oder 700ml-Kartuschen. Aber ob das beim gewählten Druckvolument in Frage kommt, müsste man sich durchrechnen.

UVP, Nettopreise:

Canon 130ml: ca. 50€
Epson 110ml: 55€
Epson 350ml: 130€
Epson 700ml: 235€

Das Problem ist, dass ich keine Information über die Effizienz der Tinte habe. Also: Wieviel ml wird pro Druck benötigt.

Dazu kommt bei beiden Modellen ein Wartungskit (ca. 50 Euro) und bei Canon zusätzlich ein Druckkopf, dessen Reichweite nicht näher spezifiziert ist. Canon garantiert jedoch im ersten Jahr mind. 4 Liter Tinte die durchging, wenn ich das richtig gesehen habe. Kostenpunkt sind dann jedoch 300 Euro.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
bei Canon steht etwas von reaktiver Dyetinte, das Thema hatten wir hier schon einmal, ich weiß nicht, wie sich so eine Tinte bei Feuchtigkeitseinfluss verhält, dazu sollte doch der Händler vor Ort beitragen können, wenn er mehr bieten will als nur Verkauf. Tinten für HP T520 sind dye, damit fällt so ein Gerät heraus aus der Auswahl, Epson Tinten sind pigmentiert, wenn ich die Internet-Gerätepreise so sehe, sind die günstigsten Angebote für Canon/Prograph bei 1000€, für Epson T3000 bei 1350/1400€, Händlerpreise sind Verhandlungssache, fraglich ist auch, ob ein Händler Canon und Epson anbietet. Ich denke mal, der Tintenverbrauch bei den verschiedenen Firmen ist ähnlich bei vergleichbaren Treibereinstellungen. Als Daumenrichtwert kann man mal annehmen, daß bei Farb/Foto/Posterdruck 1ml/A4 verdruckt wird, bei A1 dann 8x so viel, sicher dann weniger als 10 ml/Poster, damit kann man die obigen Tintenpreise mal einfach durchdividieren, und Epson mit den größeren Patronen hat da klar einen Vorteil, und ein höherer Anschaffungspreis ist bald hereingedruckt.
von
Vielen Dank nochmal für die zahlreichen Hinweise.

Die Tintenpreise hab ich mir auch schon angeschaut. Das Problem ist eben wie effizient die Tinten wirklich sind, also ob die Firmen wirklich die gleiche Aufwandsmenge je Seite haben.

Dann werde ich mir nochmal die Epson genauer anschauen.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
06:34
22:15
22:05
21:11
20:36
17.2.
Advertorial
Online Shops
Artikel
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 264,73 €1 Brother QL-1110 NWB

Spezialdrucker

Neu   Brother QL-1110

Spezialdrucker

ab 153,95 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,97 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,50 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,79 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 372,60 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 329,08 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen