1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Samsung CLX-6260FR
  6. Stromverbrauch im Standby sehr hoch

Stromverbrauch im Standby sehr hoch

Bezüglich des Samsung CLX-6260FR - Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Vorweg: Ich bin mit dem 6260FR total zufrieden.

Er arbeitet flott, die Benutzeroberfläche ist - bis auf ein paar herrliche Übersetzungs-"Fehler" von Koreanisch (?) nach Deutsch, die eher zur Erheiterung beitragen - sehr intuitiv und gut verständlich, alle Funktionen arbeiten ganz prima, die Lärm-Entwicklung ist nur beim Drucken mittelmäßig, sonst total leise (Standby usw.).

Eher durch Zufall (bei der Suche nach Stromfresserchen bei uns im Hause) stieß ich darauf, dass der Standby-Stromverbrauch des 6260FR satte 10...11 W beträgt.

Lt. techn. Daten im Benutzerhandbuch sollen es aber angeblich weniger als 0,1 W sein.

Ein Kontakt mit dem (sehr prompt reagierenden!) Samsung-Kunden-Support förderte zunächst zutage, dass mein Gerät defekt sein müsse, und dass ich zur Überprüfung einen vor-Ort-Techniker-Einsatz vereinbaren solle.

Als ich den dann "bestellte", kam auf einmal die Antwort, dass lt. "Spezifikation" der Stromverbruach dieses Gerätes im Standby 2 W betrage (was ich auch noch ok fände), und aber dass durch was auch immer für Einflüsse dieser Stromverbrauch von 10...11 W aber auch "normal" sei, es liege - nach Rücksprache mit der Technik - jedenfalls doch kein Defekt vor. (???)

Wer hier hat dazu Erfahrungen?

Ich finde eine Abweichung "Handbuch-Werte" - "Realität" um den Faktor 100 ehrlich gesagt völlig indiskutabel, zumal dieser Wert für mich ein (wesentliches) kaufentscheidendes Kriterium war.

Außerdem habe ich im Hinterkopf, dass Geräte mit Standby-Funktion seit neuerem nicht mehr über 0,4 W verbrauchen dürfen.

Liege ich da richtig, oder gilt das evtl. nur für Fernseher etc.?

Danke für Eure Antworten!
Beitrag wurde am 29.01.14, 19:35 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo,

Erstmal zu den Begrifflichkeiten. Es gibt einen Standby-Modus, dieser ist dann aktiv, wenn das Gerät gerade nicht druckt.

Nach einem gewissen Zeitraum, nachdem der Drucker in einen (oder auch mehrere) Schlafmodi geht. Das wäre dann Sleep.

Samsung selbst gibt an: Standby unter 10 Watt, Sleep unter 0,1 Watt.

Für den Energy Star z.B. gibt es, in Abhängigkeit nach der Nichtbenutzungsdauer Göchstgrenzen für den Strombedarf (Standby und Sleep). Die genauen Zahlen habe ich hier gerade nicht im Kopf.

Ich vermute daher stark, das einfach zu früh gemessen wurde. Wieviel Minuten waren es denn?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Die Angaben haben oft mit der Wirklichkeit wenig zu tun, dazu kommen Messfehler bei viele einfachen Geräten. Laut Datenblatt sind folgende Werte angegeben : www.samsung.com/...
Leistungsaufnahme
Sleep-Modus < 1,0 Watt
Standby < 10 Watt
Durchschnitt < 450 Watt

Heißt also das der Standbybetrieb bei dir hinkommt. Das kommt auch durch die Faxoption. Hier muss das Gerät ja immer bereit sein das ein Fax angenommen werden muss. Der Sleep Modus wird dann auch nie erreicht. Dazu kommt das oft die Heizung kurz angeheizt wird damit der Drucker schnell drucken kann.
Aber auch Messfehler können sich einschleichen, viele Geräte haben Probleme im Wattbereich von ca. 0-20 W genau zu messen.
von
Die Zeit, vom Wechsel des Standy bis Sleep-Modus ist im System-Setup unter dem Punkt "E-Sparmodus" definiert.


Nach Energy-Star Normung darf dies in dieser Klasse standardmäßig bis zu 60 Minuten dauern.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Danke für die Antworten an alle.

Die Messungen erfolgten nach beliebig langen Stillstandszeiten - bis hin zu "eine Nacht durch" (und mehr), also eher mehr als 12 h oder sogar noch mehr. Das kann es also nicht sein.

Ein Messfehler ist auch weitestgehend auszuschließen, da ich die tatsächliche Stromaufnahme (mit einem mA-Meter) gemessen habe: Sie beträgt etwas über 50 mA, (was im Ergebnis übrigens ausgesprochen gut mit den Messungen meines "Energiekosten-Messgerätes" übereinstimmt, welches auch erst bei Verbräuchen unterhalb 1...2 W ungenau werden soll).

Das alles deutet also darauf hin, dass das Gerät - wie Ihr hier schon gemeinsam vermutet habt - gar nicht in den Sleep-Modus fällt, sondern immer nur im Standby verharrt.

Dann wäre für mich die Frage: Wie muss ich den 6260 konfigurieren, damit er nach z.B. 60 min in den Sleep-Modus fällt?

Wo finde ich diesen Menue-Punkt? Ich finde in "meinem" Synch-thru keinen solchen Punkt. Meinst Du den, der in beiliegendem Screenshot (Menue: Geräteeinstellungen - System - Setup) mit "Stromsparmodus" gekennzeichnet ist und bei mir auf 5 min eingestellt ist? Oder welcher Menuepunkt ist es sonst?

Und: Was verbirgt sich eigentlich hinter dem ominösen Parameter "T-Out Geh Auftr"?

Leider finde ich über das meiste in den Setup-Menues keine verständliche Doku (das Benutzerhandbuch ist zwar dick, aber in diesen Details inhaltlich leider ausgesprochen mager ...).

Danke vielmals im Voraus!
von
Hallo
Da die Drucker heute Schaltnetzteile haben, was für ein Messgerät hast Du verwendet? Es MUSS ein TRMS-Gerät sein, das mit nicht-Sinusförmigen und Phasenungleichen Strom- und Spannungsverläufen klarkommt, sonst kommt "wer misst, misst Mist"
von
Das ist halt ein Problem mit den heute üblichen Digitalmeßgeräten, die täuschen eine Messgenauigkeit vor die sie zum Teil gar nicht haben. Man muss schon wissen was man wie messen kann. Leider sind die beigelegten Betriebsanleitung oft nicht das Geld wert das sie kosten oder so klein gedruckt das selbst Adler da Probleme haben ;-)
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
08:41
07:30
06:30
00:20
22:46
22:25
14:00
7.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
01.07. Epson Workforce Pro WF-​C878RDWF und WF-​C879RDWF: Tinten-​Kopierer mit hoher Reichweite
24.06. HP Deskjet 2710/2720 und Deskjet Plus 4120: Neue Deskjets mit noch kleineren Patronen
24.06. Canon StudentCashBack Pro 2020: Geld zurück für Studenten beim Kauf von Foto-​ und Tintentankdrucker
15.06. Microsoft KB4557957 und KB4560960: Windows-​Updates legen Brother-​Drucker lahm
12.06. Windows 10 Version 1903, 1909 und 2004: Probleme mit USB-​Druckern beim Windows-​Start
08.06. Kyocera und Kodak Alaris: Kyocera nimmt Dokumentenscanner ins Portfolio
02.06. Epson Readyprint Ecotank: Drucker mit und ohne Seitenkontingenten zur Miete für Endverbraucher
02.06. HP Officejet Trade-​In 2020: HP Officejet kaufen und bis 50 Euro für Altgerät erhalten
29.05. IDC Marktzahlen Q1/2020: 7,5 Prozent weniger Drucker verkauft
12.05. Canon Sommer-​Aktion 2020: Canons Rabattaktion für Foto-​ und Tintentankdrucker
04.05. Epson Readyprint Flex & Go: Pendant zu HPs "Instant Ink" von Epson startet in Deutschland
27.04. Lexmark CX431adw, CX331adwe, CS431dw, CS331dw und "Go-​Line": Mittelklasse-​Farblaser von Lexmark
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 439,00 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 242,72 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 206,63 €1 Epson Ecotank ET-2712

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 66,87 €1 HP Deskjet 3730

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 388,94 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 82,76 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 193,00 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 158,85 €1 HP Officejet Pro 9010

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 165,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 406,00 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen