1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Erfahrungen über die neuen Canondruckköpfe gesucht

Erfahrungen über die neuen Canondruckköpfe gesucht

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Gibt es bereits Erfahrungen über die neuen Druckköpfe mit sechs Patronen?
Nachdem sich mein geliebter Pixma MG 5250 durch den B200 Fehler von mir verabschiedete, vermutlich durch die von Stiftung Warentest
damals so hoch gelobten Ink-Tec Patronen, habe ich mir dennoch vor einem Jahr einen MG 6350 zugelegt.
Da man bekanntlich aus Schaden klug wird, benutze ich als Wenigdrucker original Patronen, wie es bei DC immer wieder empfohlen wird.
Auf den ersten Blick lässt sich der Druckkopf nicht mehr so einfach entnehmen, kein Klappbügel mehr.
Sollte ein Ausbau des DK nicht allzu schwierig sein, wäre ich über ein paar Tipps dankbar, nur für den Fall der Fälle.

Vielen Dank im Voraus.
von
ich wäre da Pessimist, in der Vergangenheit haben viele defekte Druckköpfe die Elektronik auf dem Ansteuerboard mit beschädigt, sodaß es gar keinen Sinn machte, nur den Druckkopf zu wechseln. Solange dieses Problem nicht gelöst ist, bleibt nur Gerätewechsel bei so einem Schaden. Bei HP mit einem ganz ähnlichen Thermodruckprinzip gibt es Ersatzdruckköpfe zusammen mit den Tinten im HP Shop, da weiß man, daß ein HP Druckkopf ein Verschleißteil ist und mal fällig ist zum Wechseln, ohne daß der Rest vom Gerät beschädigt ist. Wahrscheinlich will Canon die User stärker zwingen, deren Service bei Druckkopfproblemen in Anspruch zu nehmen, vielleicht werden Druckköpfe auch nicht mehr direkt zu kaufen sein, so wie bei Brother, aber ob Canon das Grundproblem gelöst hat, wird sich erst in den nächsten Jahren zeigen.
von
Lieber Ede- Lingen,
vielen Dank für die Antwort.
Mein MG 6350 ist ja völlig in Ordnung, habe gerade zum 1.mal Patronen gewechselt.
Die Thematik zum B200 habe ich hier bei DC rauf und runter gelesen.
Es würde mich aber interessieren, ob der DK mit sechs Patronen genau so anfällig für den B200 ist, wie die älteren mit 5 Patronen. Vielleicht gibt es Erfahrungen einzelner User.
Auch ob man ihn leicht ausbauen kann, z. B. zur Reinigung, wie gesagt
nur im Falle eines Falles.
von
Naja das ist schon ein Problem bei den Canon-Druckern, liegt aber häufig auch an schlechten Fremdtinten und der großen Verbreitung der Canon-Druckern. Da gibt es dann halt auch viele Nachfragen und Problemberichte hier. Ich selbst hab auch mal einen Drucker damit verloren (war ein IP4000) den ich damals selbst nachgefüllt habe. Inzwischen hab ich noch einen MX850 der kaum Probleme macht, aber auch mit einer Mischung aus Originalpatronen (Textschwarz original, Rest Inktec-Patronen).Das meiste druckt mein Brother S/W-MF-Laser oder ab und zu ein LBP-5200 der allerdings nur noch in der virtuellen Maschine läuft da es dort keine 64-Bit Treiber gibt. In meinem Büro drucke ich da inzwischen relativ selten, da ich 90 % inzwischen papierlos mache (ausser Rechnungen und spezielle Angebote). Neue Drucker von Canon sind ja nicht so grossartig geändert worden, eher ist die Materialwahl etwas schlechter geworden, der Rest besteht eigentlich hauptsächlich Optik und die Verhinderung von Fremdtinten, sowie Einsparungen bei den Papiereinzügen. Ich bin daher nicht mehr so überzeugt von den aktuellen Geräten, auch weil es langsam Zeit gewesen wäre etwas gegen den Druckkopftod zu machen (Absicherung der Hauptplatine)
von
Hallo,
ich Denke mal ob 6 Patronen oder 5 ist das für den Fehler B200 wenig von Bedeutung, das Du Original Patronen nutzt mag das Risiko minimieren ob man das aber auf Dauer ausschließen kann, hier kommen auch öfters Rückmeldungen das selbst Original Tinte nicht immer vor Ausfälle schützt, was den Ausbau vom Druckkopf angeht sieh mal hier
www.youtube.com/...

Sep
von
Wichtiger für die Lebenserwartung, ist die Materialqualität, wird hier gespart, halten die Druckköpfe entsprechend kurz.
Die Druckköpfe sind für eine bestimmte Lebensdauer unter Verwendung von Originaltinten ausgelegt, bei älteren Druckern (IP4000/5000) stand im Servicemanual zur Lebensdauer der Drückköpfe: 3 Jahre und 18000 Seiten Druckleistung bei gemischter Benutzung von verschieden Medien und Druckmodi. Ein Kumpel hat noch einen IP5000 mit dem ersten Druckkopf in Benutzung, es kann also durchaus auch länger gut gehen, alles eine Frage der verwendeten Tinte. In seinem Fall Canon Original.

Von der Logik her ist die Wahrscheinlichkeit des Ausfalles um so höher, je mehr Düsen und Leitungen zu den Düsenplatte führen, zumindest wenn die gleichen Materialien und Konstruktionen zu Grunde liegen.
von
die Gesamtzahl der Seiten, die man da aus den Canon Angaben zusammenrechnen kann, führt in die Irre, weil bei allen Seiten mit Fotodruck die Pigmentschwarzdüsen für Text nicht benutzt werden, man kann leider nicht mehr Text drucken, wenn man weniger Fotos druckt. Aber egal Canon selbst gibt mit den Zahlen zu, daß die Druckköpfe nur eine recht begrenzte Haltbarkeit haben, und dies wird den Usern verschwiegen durch Begriffe wie 'Permanentdruckkopf'. Und nicht nur, daß der Druckkopf ein Abnutzungsteil im Gerät ist, sondern am Ende der Nutzungsdauer auch häufig noch die Hauptplatine im Gerät beschädigt, sodaß dann keine Reparatur sinnvoll mehr möglich ist. Und es gibt keinerlei Hinweise, daß dies bei den neuen Geräten anders sein sollte, egal ob mit 5 oder 6 Farben. Bei HP mit einem ganz ähnlichen Thermodruckprinzip sind die Druckköpfe zusammen mit den Tinten als Verbrauchsmaterial gelistet, da beschädigen die Druckköpfe auch nicht die Geräteelektronik.
Beitrag wurde am 01.02.14, 10:33 vom Autor geändert.
von
von welchen HP Druckern ist die Rede? Bei den aktuellen kann man die entweder gar nicht herausnehmen, oder man findet keine Ersatzköpfe.
von
z.B. für den HP 8600
von
naja der Officejet Pro 8600 hat gegenüber dem 8500 jetzt Permanentdruckköpfe. Die gibt es zwar als Ersatzteil sind aber schwer erhältlich
von
Vielen Dank, insbesondere an Sep für den YouTube Link, zum DK-Ausbau, sieht ja ganz einfach aus.

Offensichtlich gibt es hier noch keine Berichte über den B200, bei den Druckköpfen mit den PGI-550, CLI-551 Patronen. Bei den ersten Geräten dürfte ja auch gerade mal die einjährige Garantie abgelaufen sein.
Die nähere Zukunft wird schon zeigen, ob Canon etwas aus den unzähligen negativen Berichten enttäuschter Kunden gelernt hat.
Die Geräte werden ja auch hier im DC als " Gurken ", oder
"Selbstmörder " bezeichnet, wahrscheinlich auch weltweit in ähnlichen
Foren. Sollte sich dieser obsoleszente Trend so fortsetzen, oder gar verschlimmern, würde ich mich beim nächsten Drucker nach Alternativen umschauen, allein schon der Umwelt zuliebe.
Aber zugegeben, ein gedrucktes Foto mit original Canon Patronen
und Pro Platinum Papier, ist schon faszinierend.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:09
22:09
21:50
21:25
20:03
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 610,51 €1 Ricoh SP C262SFNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 214,53 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 134,95 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen