1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Frage zu Druckkopfausrichtungs-Ergebnis

Frage zu Druckkopfausrichtungs-Ergebnis

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Da mir auffiel, dass bei meinem Pixma MP 510 die Farbe Rot nicht mehr regelmäßig gedruckt wird, habe ich heute die Patrone gewechselt, was aber - trotz einer Intensiv-Düsenreinigung - keine Änderung bewirkte.

Daraufhin habe ich mal den Testbogen für die Druckkopfausrichtung ausgedruckt, siehe Bild.


Schaut mal auf die Spalte C - deutet das auf einen Defekt des Druckkopfs hin? Bzw. falls nicht: Worauf dann (anscheinend tritt es unabhängig von der Patrone auf, s.o.).

Danke!
von
so isses, der Druckkopf ist insofern -entweder bei den Magenta-Normaldüsen oder den Fine-Düsen- irreparabel defekt;
das könnte sich als Folgeschaden auch schon auf die Ansteuerung auf der Hauptplatine des Druckers ausgewirkt haben, dann wäre auch der Drucker insofern defekt...
leider eine weitverbreitete Canonkrankheit...
von
Hilfreicher wäre ein Düsentest, aber man kann schon stark vermuten, daß es da ein Düsen/Ansteuerproblem gibt - wahrscheinlich fehlt eine Hälfte bei einer der M-Düsenreihen, und daher wie schon gepostet ist der DK kurz vor seinem Ende, und da gibt es bei Canon den äußerst unschönen Effekt, daß ein Druckkopfschaden auch die Hauptplatine schädigt, sodaß ein neuer Druckkopf dann auch sofort geschädigt werden könnte. Mit schwarz kann man dann wohl noch drucken, aber eine Neuanschaffung sollte ins Auge gefasst werden.
von
Danke.

Dann wird es wohl bald so kommen. Ich hab mich vorhin auch schon mal umgeschaut, aber für die aktuellen Canon-Multifunktionsgeräte scheint es ja noch gar keine Drittherstellerpatronen zu geben? Das ist sehr ungünstig, da ich ein relativ hohes Druckaufkommen habe.

Ist denn damit zu rechnen, dass sich das früher oder später ändert?

Edit: Ach so, anscheinend doch, z.B. www.ebay.de/...

Aber deutlich teurer als beim Pixma MP510. Da muss ich mir mal überlegen, ob ich wieder zu Canon greife.
Beitrag wurde am 22.01.14, 22:55 vom Autor geändert.
von
früher oder später gab/gibt es dann immer Fremdanbieter für Patronen bei neuen Typen, die Nachfrage ist da sicher groß genug. Und wenn das Angebot breiter wird, werden auch die Preise sinken. Ich weiß nicht, wie lange das jetzige Gerät gehalten hat, aber auch bei einem neuen Canon muss man mit einem Druckkopfschaden nach einer gewissen Nutzungsdauer rechnen, da hat sich nichts geändert seit vielen Jahren. Das ist eine Frage nach der eigenen Nutzung eines solchen Gerätes, ob man eher mehr druckt/kopiert oder nicht so viel.
von
Also derzeit tendiere ich wirklich eher zu einem anderen Gerät, nämlich dem hier: www.amazon.de/...

Dafür gibt es sehr günstige Patronen, und die Bewertungen sind nicht allzu schlecht...
von
Für den Einsatz mit Fremdpatronen sind die Brother-Geräte keine schlechte Wahl.

Zwei wesentliche Nachteile sind in meinen Augen die eher niedrige Druckgeschwindigkeit bei komplexeren Druckaufträgen und der Papiereinzug, der bei dickeren Medien (manchen Fotopapieren usw.) früher oder später gerne mal Probleme macht, da das Papier auf recht engem Raum um 180 Grad gewendet werden muss.

Dafür erhält man ein schön kompaktes Gerät mit drei Jahren Garantie (bei den anderen Herstellern ist es üblicherweise nur ein Jahr).
von
Von der Druckqualität kann aber dieses Modell nicht mehr ganz mithalten. Bei Brother sollte man sich besser für ein Modell mit einem J im Namen entscheiden, aber dann u.U. eher die Vorgänger der aktuellen Geräte nehmen, da die neuen auch mit Chips arbeiten.
von
"Ich weiß nicht, wie lange das jetzige Gerät gehalten hat, aber auch bei einem neuen Canon muss man mit einem Druckkopfschaden nach einer gewissen Nutzungsdauer rechnen, da hat sich nichts geändert seit vielen Jahren. Das ist eine Frage nach der eigenen Nutzung eines solchen Gerätes, ob man eher mehr druckt/kopiert oder nicht so viel."

Ist denn bekannt, ob das nur von der Zahl gedruckter Seiten abhängt oder z.B. auch davon, wie oft das Gerät eingeschaltet wurde (da wird ja zunächst immer irgendeine Prozedur durchgeführt, zumindest bei meinem Gerät)?
Beitrag wurde am 23.01.14, 01:38 vom Autor geändert.
von
nein, da gibt es einige Vermutungen, die Haltbarkeit hängt von der Gesamtmenge der Tinte ab, die durch den jeweiligen Farbkanal geht, aber das kann man als User nicht messen, wenn man nicht genau die Milliliter zählt. Canon hat früher mal einen Mix von Seitenzahlen für Text, Bilder, Fotos im Servicemanual angegeben, das ist aber auch nur Orientierung, da die Tinten/Farbdeckung sehr unterschiedlich sein kann, jeder hat einen anderen Mix von Text, Grafiken, Bildern, und es gibt Hinweise, daß auch Fremdtinten einen Einfluss haben können. Aber größenordnungsmäßig würde ich vermuten, daß ein Druckkopf heute in einem Gerät nicht länger hält als bei den Vorgängern bei einem gleichgebliebenen User-Verhalten. Viele User drucken nicht so viel, daß es sie stört.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:49
18:24
16:07
15:55
15:29
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,90 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 132,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,93 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen