1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Brother
  5. Brother MFC-J4410DW
  6. Brother MFC-J4410 DW Installations-Problem unter Windows 7 x64bit

Brother MFC-J4410 DW Installations-Problem unter Windows 7 x64bit

Bezüglich des Brother MFC-J4410DW - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo liebe Druckerfreunde,

nachdem mein alter Lexmark-Tinten-Multi, den ich erfolgreich selbst refillen konnte, nach 10 Jahren leider den Dienst quittiert hat, habe ich mir vor paar Tagen den Tinten-Multi von Brother MFC-J 4410 DW gekauft.
Die Installation an mein Notebook (Windows Vista) über USB und mittels der mitgelieferten Software-CD hat gut funktioniert.
Danach wollte ich den Drucker über USB auch an das Notebook meiner Tochter (Windows 7x64bit) installieren, was aber leider nicht funktioniert hat.
Probeweise habe ich den Drucker danach auch noch an meinen alten PC (Windows XP Home) angeschlossen, was gut funktioniert hat.

Um das Installationsproblem bei meiner Tochter zu lösen, habe ich etwas gegoogelt und bin auf Euer Forum hier gestoßen. Da las ich einen Thread vom März 2013, wo eine Userin ein ähnliches Problem, allerdings unter Windows XP, hatte. Ohne Lösung.

Wir haben schon verschiedenes ausprobiert.
So haben wir laut den Hinweisen auf der Brother-Website den Treiber wieder deinstalliert, und alles neu versucht.
Genug Speicherplatz ist auch vorhanden.
Wir haben am Notebook verschiedenen USB-Ports probiert.
Wir haben ein neues USB-Kabel probiert.
Wir haben den Treiber mal direkt von der Brother-Website runtergeladen, anstatt von unserer Software-CD.
Alles leider ohne Erfolg. Der Installationsvorgang stoppt immer an der Stelle, wo man von einem Fenster aufgefordert wird, jetzt das USB-Kabel anzuschließen und dieses dann anschließt. Dann kommen Fehlermeldungen auf dem Notebook: „Windows update wird durchsucht... Treibersoftware wird installiert... X Fehlgeschlagen. Es wurde kein Treiber gefunden.“

Hat von Euch jemand einen Tipp, was wir noch versuchen könnten?
Vielen Dank im Voraus!
Ich werde berichten, wie es weitergeht.
Viele Grüße von Annett.
von
Warum installiert ihr den Drucker immer lokal? Der Drucker ist netzwerkfähig und so ideal um von mehreren Rechner auszudrucken. Dazu muss nur ein Netzwerkanschluss in der Nähe sein bzw. WLAN (nur im Notfall). Wenn euer Internetrouter WLAN hat können auch die Notebooks drahtlos drucken.

Für eine Treibersuche über Windows Update benötigt der Rechner in dem Moment Internetzugriff, ansonsten kommt diese Fehlermeldung.
u.U. sind auch die Rechte des Benutzers nicht ausreichend, deswegen empfehle ich Treiber mit Administrationsrechten zu installieren (rechte Maustaste auf die Setupdatei und "als Administrator ausführen" auswählen.
Den Treiber gibt es definitiv auf Windows Update, aber meist sind die der Herstellerseite aktueller. welcome.solutions.brother.com/...
u.U. habt ihr auch die 32-Bit Treiber verwendet, die funktionieren nicht mit der 64-Bit Version. Zur deinstallieren des Treibers bitte das Tool welcome.solutions.brother.com/... nutzen und dann den Rechner neustarten, erst dann sind auch wirklich die Dateien entfernt worden.
von
was passiert denn an diesem Computer, wenn man das Kabel vom Brother ansteckt - ohne Brother CD etc, da müßte normalerweise eine Meldung kommen, daß da ein neues Gerät gefunden wurde, dann müßte es doch weitergehen mit dem Versuch, entweder den Treiber auf dem Notebook zu finden, oder über Internet zu laden. Genauso kann man den Treiber installieren, von CD, ohne das Gerät anzuschließen, da kann man die Suche nach einem angeschlossenen Gerät abrechen/umgehen, und die S/W wird installiert. Wenn man dann das USB-Kabel später anschließt, sollte er die Treiberiinstallation zu Ende bringen, den Port zuweisen etc Irgendetwas scheint da anders zu laufen als der übliche Ablauf. War auf dem Notebook schon mal ein Brother Gerät installiert ? Gibt es an den USB-Ports Probleme mit anderen Geräten - z.B. USB Sticks, Digitalkameras , Navi zum updaten was immer ?
von
danke für Eure Antworten, das ging ja schnell ! :-)

@ hjk: da ich computertechnisch wenig Ahnung habe, hatte ich bisher Angst davor gehabt, an unserem WLAN "rumzumurksen", nicht dass dann auch noch das Internet nicht mehr geht, wo wir doch jetzt einige Zeit keinen Drucker hatten. Aber ich werde mich mal dranmachen...

einen Fehler, den Du beschreibst, haben wir gemacht: wir haben nach dem De-installieren vergessen, runterzufahren und neu zu starten. werden wir morgen mal machen (Tochter schläft schon...)

@ Ede-Lingen: deine Vorschläge werden wir morgen mal probieren. Bisher hatten wir noch kein Brother-Gerät dran. Bisher gabs an den USB-Ports noch keine Probleme.
von
Wenn der Drucker per LAN-Kabel an den Router angeschlossen wird, dann braucht ihr keine Angst haben das nichts mehr geht. Bei WLAN Verbindung auch nicht, da ihr am Router nichts ändern braucht (es sei denn es gibt sowas wie eine MAC-Adressen Filterung, die eh Unsinn ist). Falls es dann zu Konflikten kommt stöpselt man halt den Drucker wieder ab. Man darf halt nicht am Computer eine ADHoc Verbindung auswählen (direkte Verbindung zum Drucker), nur dann könnte das Internet unterbrochen werden. Bei einer normalen Netzwerkinstallation ist findet das parallel statt.
Das einzige was dann gemacht werden muss ist den Drucker ins eigene Netz zu bringen, das geht für Laien am einfachsten per DHCP und ist meist voreingestellt und bei WLAN vorher die Verschlüsselung und das WLAN Passwort eingegeben werden, wenn dies nicht per WPS funktioniert. Ansonsten ändert sich nur der Beginn der Installation, hier wird dann Netzwerk statt USB ausgewählt (bei manueller Installation sind da paar Dinge zu beachten, das kann dann aber erklärt werden).
Ich denke das bekommt ihr mit unserer Hilfe auch hin ;-)

USB-Schnittstellenprobleme sind nicht Brother typisch, das liegt dann meist an veralteten Treibern bzw. fehlerhaften USB-Chipsätzen. Häufig liegt der Fehler auch an zu langen Kabeln (mehr als 2m) oder dazwischen geschalteten USB-Hubs.
von
wir haben das Problem jetzt provisorisch mit dem Tipp von Ede-Lingen gelöst: wir haben einfach Notebook und Drucker per USB-Kabel verbunden (ohne Software-CD) , dann einfach einen Druckauftrag gestartet, und siehe da: der Drucker druckt :-)

Scannen kann sie aber nur über den Umweg: erst Scanner auf USB-Stick und dann USB-Stick auf Notebook. Aber das reicht ihr fürs erste.

Wenn wir mal wieder Zeit und Nerven dafür haben, probieren wir das noch mal mit der Software-CD.

Nochmals recht vielen Dank für Eure schnellen und hilfreichen Tipps!
Viele Grüße von Annett
Beitrag wurde am 08.01.14, 04:56 vom Autor geändert.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:59
20:54
19:08
18:12
16:49
12:18
16.11.
15.11.
15.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 179,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 131,46 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 107,84 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 344,50 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 58,51 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 62,55 €1 Canon Pixma TS5050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen