1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Workforce WF-3520DWF
  6. EPSON Workforce WF 3520-DWF wird im Ruhemodus von WLAN Geräten nicht erkannt

EPSON Workforce WF 3520-DWF wird im Ruhemodus von WLAN Geräten nicht erkannt

Bezüglich des Epson Workforce WF-3520DWF - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

folgendes Problem:

Das o.g. genannte Gerät (per LAN Kabel im Netzwerk) wird von anderen Geräten die per WLAN im Netz sind, nicht mehr erkannt, sobald es in den Ruhemodus schaltet. Alle Computer, die über LAN Kabel im Netz sind können ihn jedoch weiterhin verwenden.

Der Drucker hat eine feste IP.

Wo ist da jetzt der Fehler zu suchen?
Seite 3 von 3‹‹123››
von
Naja so einfach abschalten geht oft gar nicht(je nach Firewall). Meist muss man danach dann erst neu starten, um die Netzfunktionalität wieder herzustellen.
Die Firewall der Fritzbox hat damit nichts zu tun, da diese nur zwischen internem und externen Netz funktioniert.
von
die firewall wurde komplett deaktiviert. der start also komplett unterbunden. natürlich auch ein neustart durchgeführt.

den router habe auf werksteinstellung eingestellt inkl nat abschaltung um fehler weiter einzugrenzen. (konnte ja dann die sicherung des routers wieder einspielen).

jetzt hast du mich aber auf die idee des event managers gebracht. der ist bei mir gar nicht installiert. eben über epson.de gefunden.

irritoerend ist, dass die sofwtare bei der betriebsystemauswahl win 7 und win 8.1 erst gar nicht angeboten wird. wählt man jedoch win xp, wirde diese als download angeboten; und zwar als kompatible software für win 7 und win 8.1.

ist natürlich nicht wirklich sinnig aus meiner sicht, da man ja suggeriert bekommt, es werden wirklich alle software und treiberpakete angeboten.

hatte sogar drei mal e-mail verkehr mit epson und die konnten mir ebenso wenig helfen. wenn es jetzt klappt, mit dem event manager, der nicht mal unter win 7 angeboten wird, dann fresse ich einen besen
von
So, gestern Abend hab ich mich mal hingesetzt und diverse Tests gemacht.

Das Fazit mal kurz vorweg: Ich glaube es liegt an dem Apple MacBook Pro bzw. an dem Druckertreiber für das MacOS X.

Im Testszenario waren folgende Teilnehmer:
1 x MacBook Pro (MacOS X 10.9), per WLAN
1 x Asus Ultrabook (Win 7 64bit), per WLAN
1 x iPhone 4s (iOS 7), per WLAN
1 x iPad Mini (iOS 7), per WLAN
1 x Dell Notebook (Windows 8 64bit), per LAN Kabel
1 x Acer Desktop (Win7 32bit), per LAN Kabel
und natürlich der besagte Drucker, ebenfalls per LAN Kabel im Netz.

In dem Fall, wo der Drucker vollständig aktiv war...

... gab es bei keinem der obigen Teilnehmer auch nur das geringste Problem. Der Drucker erschien auch wie erwartet auf den iOS Geräten in der Liste der Airprint kompatiblen Drucker.

Wenn der Drucker im Schlafmodus war...

...dann wurde er von allen Geräten, die per LAN Kabel in Netz waren gefunden und die Druckaufträge wurden ordnungsgemäß gedruckt.

...dann war er auf den iOS Geräten nicht in der Liste der Airprint kompatiblen Drucker zu finden. (das kann ich sogar noch irgendwie nachvollziehen)

...das ASUS Notebook (per WLAN) konnte ihn bei jedem Versuch aus dem Schlafmodus holen und ebenfalls alle Druckaufträge abarbeiten.

...das MacBook gab in 9 von 10 Versuchen eine Fehlermeldung aus, das der Drucker nicht angeschlossen sei und der Drucker kam auch nicht aus dem Schlafmodus. Lediglich in einem einzigen Versuch hat das geklappt. Leider konnte ich nicht testen was passieren würde, wenn das MacBook per Kabel in Netz ist, weil das Gerät keine Ethernetschnittstelle hat und ich auch keinen USB/Ethernet Adapter habe.

Insofern vermute ich jetzt mal, wie oben schon erwähnt, das Problem irgendwo auf dem MacBook.
Beitrag wurde am 13.12.13, 08:12 vom Autor geändert.
von
Dann versuche mal vorher den Drucker vom MacBook anzupingen (wie das auf dem Mac funktioniert hab ich jetzt nicht parat). Wenn das dann gehen sollte ist der Fehler vermutlich in den Energiespareinstellungen des Mac zu suchen. Aber Apple ist nicht meine Welt, da kenn ich mich nur rudimentär aus und dann auch nur wenn ich davor sitze.


@poolzero ich hoffe guten Appetit ;-)
der Eventmanger wird unter anderer Software auch unter Windows7 (x64) aufgeführt siehe: www.epson.de/... Epson also ganz unten auf der Seite
von
@hjk

Ein Ping vom MacBook geht einwandfrei.
von
und antwortet der Drucker direkt nach dem Ping?
u.U. ist der Drucker dort falsch eingerichtet (als USB-Gerät), wenn der Ping funktioniert ist der Drucker ja übers Netzwerk erreichbar.
von
@hjk
Entschuldigung, wenn ich mich dazwischen schalte, aber wenn der Drucker am MacBook als USB-Gerät eingerichtet wäre, würde man doch nie von dort drucken können. Oder liege ich da falsch?

Im Post #4 schreibt tripletwenty aber:
> Sobald ich ihn aktiviere (manuell oder durch einen anderen Computer), >steht er auch allen WLAN Geräten zur Verfügung.

Grüße Jokke
von
@hjk
Der Drucker ist nirgendwo als USB Drucker eingerichtet worden. Auch nicht an dem MacBook, obwohl die Installation des Druckertreibers anders verlief, als bei den Windows PCs. Für Windows gabs bei Epson einen sog. Webinstaller, der nach Aufruf selbstständig alles nötige aus dem Netz gezogen hat. Dieser Webinstaller war für MacOs nicht verfügbar, und ich musste alles manuell installieren.

Übrigens, selbst direkt nach einem erfolgreichen Ping holt ein Druckauftrag den Drucker nicht aus dem Schlafmodus.
Seite 3 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:39
15:18
15:04
14:58
14:49
10:07
Kein Ausdruck Wujek7
21.2.
20.2.
Advertorial
Online Shops
Artikel
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 126,90 €1 HP Sprocket 2-in-1

Spezialdrucker

Neu ab 151,85 €1 HP Sprocket Plus

Spezialdrucker

ab 157,85 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 224,50 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,79 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 108,60 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 278,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 329,02 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 161,80 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen