1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. HILFE mein IP5200 zeigt beim Düsentest kein Raster PGBK an.

HILFE mein IP5200 zeigt beim Düsentest kein Raster PGBK an.

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Druckkopf nach Anleitung aus dem Forum mit heißen Wasser ca 1h gereinigt und danach getrocknet. Das kuriose an der Sache, der Füllstand verringert sich stetig nach Intensivreinigung der Patrone. Wenn ich den Druckkopf in meiner Hand auf ein Küchentuch klopfe habe ich saubere kurze Farbstriche und einen sauberen langen schwarzen Strich. Ich nahm an, so sollte es sein, aber Pustekuchen. Die Vorgeschichte, seit Jahren habe ich nur Originalpatronen verwendet und in einer Notsituation einmal von Freecolor eine PGBK verwendet, mit dem Ergebnis, eine Seite gedruckt, bei der 2.Seite Streifen, wieder gereinigt und das Spiel von vorn bis ich fertig war. Kurze Zeit später habe ich wieder eine originale PGBK verwendet, alles Easy der gewohnte Druck. Und nun nach ca 4 Wochen diese krasse Sache. Ich kaufe sofort einen neuen Druckkopf, aber ich bezweifle das danach mein Problem behoben ist, da ich den besagten schwarzen langen Streifen neben den kurzen bunten Streifen beim aufklopfen auf das Küchentuch nach der Reinigung erhalten habe. Leider kenne ich kein Druckermodell welches die 8er Patronenserie aktuell verwendet. Ich hoffe das Ihr als Profi`s eine Idee habt. Im voraus schon vielen Dank.
von
Seit ca. 5 Jahren haben die 8'er Patronen nun ihren 3. Nachfolger bekommen.
Der IP 5300, IP 4500, mp 610, mp810, MX 850, waren die letzten 5-Farb Geräte, die die PGI5/CLI8 verwendet haben. 3 Drucker Generationen hatten sie verwendet, nun kommen spätestens nach jeder 2. Generation neue Patronen, damit das Spielchen Chip hacken von vorn beginnt, und Canon seine Verbrauchsmaterialien gut verkaufen kann.
Fremdtinte schädigt vor allem ältere Druckköpfe recht schnell, es gibt nur wenige Ausnahmen, die den Druckkopf lange leben lassen.

Wenn auf den Küchenpapier alle Farben zu sehen sind, diese aber dennoch nicht gedruckt werden, ist der Druckkopf elektrisch defekt.
Diesen Druckkopf besser nicht mehr einbauen, es kommt der Tag, und der komplette Drucker ist zerstört, wenn er drin bleibt.
von
Vielen Dank für Deine Einschätzung. Ich liebe diesen Drucker, da er auch komplizierte Ausdrucke beidseitig ohne Beaufsichtigung hinbekommt. Vielleicht bekomme ich über CANON einen direkten Tipp, ob es ausschließlich der Druckkopf sein kann. Ansonsten ist das Risiko zu hoch einen Druckkopf umsonst zu kaufen.
von
Canon wird nur empfehlen, den Drucker zum Service zu geben, aber keine spezifischen Antworten geben zum Druckkopf, Reinigung, Fehlermöglichkeiten etc.
von
Falls ich nicht um einen Neukauf herumkomme. Welches Modell wäre gleichwertig mit seinen Leistungen? Kassette und Einzelblatteinzug, beidseitiger Druck, Standby Modus. Auf CDR Druck kann ich verzichten.
von
Am besten passt der MX925 zu den Wünschen, er hat aber nur eine Papierkassette, der hintere Einzug ist entfallen bei allen Modellen.
Alternativ einen gebrauchten und funktionierenden IP4500, und diesen mit einem neuen Druckkopf ausstatten, dann ist erst mal für Jahre alles beim alten, mit leicht verbesserter Druckqualität. Die letzten Geräte mit den PGI5/CLI8 stellen bis heute das Maximum dar, dessen was mit 5 Tinten geht, und waren genau so robust wie ihr Drucker, und haben das Zeug, noch mehrere neue Geräte zu überleben.
Falls es ein ordentlicher Multi mit Netzwerkanschluss sein soll, dann werfen sie mal einen Blick auf den MX850.
von
Vielen Dank, das bestätigt meine Erfahrung mit dem IP5200. Sollte Canon wieder erwarten einen hilfreichen Tipp geben, werde ich ihn posten.
von
ich halte Canon Geräte nur geeignet für User mit nicht so großem Druckvolumen, ich hatte so einige Druckköpfe aufgedruckt im IP4000, und dann mal im Servicemanual diese Angaben gefunden für die Haltbarkeit des Gerätes und des Druckkopfes - für beides die gleichen Werte, wenn der Druckkopf am Ende ist, wäre damit vom Druckmechanismus auch nicht viel mehr zu erwarten. Für schwarz wird angegeben 7200 Seiten mit 1500 Zeichen pro Seite, das sollte so ungefähr einer Geschäftsbriefvorlage entsprechen, auch wenn hierbei nicht der Font, Größe, fett etc angegeben ist, auch keine Deckung pro Seite etwa 5%. Aber zur Orientierung sollte das schon mal reichen. Für Farbe sieht es etwas komplizierter aus - 1500 Postkarten randlos, flächenmäßig so ungefähr 3 Postkarten pro A4, also 500 A4 Fotos, dazu 3600 10x15cm Fotos randlos, das entspricht 1/4 der Anzahl in A4 - 900 Seiten, dazu 900 Seiten A4 Fotos randlos, dazu 5400 A4 mit 7,5% Farbdeckung pro Farbe, so vielleicht wie bei Grafiken, wenn ich mal bei Fotos mit ca 20% pro Farbe rechne, dann wären das nochmal 1800 Fotos, insgesamt 1800+900+500 und noch 300 A4 Fotos randlos, insgesamt 3500 A4 Fotos, so ungefähr. Es steht da nicht geschrieben, ob das eine garantierte Druckleistung ist, oder eine durchschnittliche pro Druckkopf, aber eins ist klar, der Canon Druckkopf hält nur ungefähr so lange. Hat sich seitdem etwas geändert bei den neueren Geräten, da sind ein paar Farbdüsen dazugekommen , 3 statt 2 Reihen bei C und M, aber die Bubble Technologie ist geblieben. Ich habe keine neueren Service Manuals zur Hand, um zu sehen, ob solche Angaben noch gemacht werden, aber egal, jeder der sich ein Canon Gerät kauft, sollte von der begrenzten Leistung des Druckkopfes wissen, Canon weiß das, nur der User nicht, und deshalb gibt es derartig viele Forenbeiträge zu Druckkopfausfällen bei Canon. Im Vergleich dazu kann ich sagen, daß ich z.B. mit Brother Geräten mit Piezodruckkopf auf 50 000 bis 60 000 Seiten hauptsächlich Text/Internetseiten komme, dann meldet sich der Resttintenschwamm als voll, und bei anderen Piezodruckern von Epson wie dem R265 komme ich auf mehr als 18 000 Seiten nur A4 Bilder, und bis 25 000 Seiten mit einem größeren Textmix. Dann ist auch ein Piezodruckkopf wegen Kristallermüdung am Ende, und Düsen fallen recht plötzlich aus.
Beitrag wurde am 01.12.13, 14:54 vom Autor geändert.
von
ach so, und das ganze gilt auch nur bei Verwendung von Originaltinten. Der Druckmechanismus soll auch nicht länger halten als die angegebenen Seitenzahlen oder 5 Jahre, da werden Gummirollen fest, Fett dickt ein, mit Staub etc. Wenn man sich solcher Einschränkungen bewusst ist, mag man auch Canon Geräte kaufen, ich jedenfalls nicht, eben schon lange nicht mehr, als ich diese Spezifikationen gelesen habe.
von
Das CLI8/PGI5 Druckwerk hält fast ewig, bei hoher Druckleistung kann mal der Patronenwagen ausschlagen, und es klappert etwas. (vor allem wenn jemand die Ölschicht auf der Führungsstange weggeputzt hat)
Dieses Druckwerk hat nur für die CD-Fach offen Erkennung und der Deckel offen Schalter, der Rest fast unendliche Lebensdauer mit Gabellichtschranken ausgeführt.
Das gab es nicht vorher, und danach auch nicht mehr!
Ach ja, natürlich funktionierten die Papiereinzüge nach 30.000 Seiten völlig problemlos.
Der einzige Schwachpunkt: Die Reinigungseinheit verklebt gern durch Mülltinten.
Auch die Resttintenbehälter waren extrem großzügig ausgelegt, davon kann ein Epson Benutzer nur träumen.
Ich habe noch den ersten Druckkopf aus meinem ersten MX850 der hat 25000 Seiten hinter sich, und erfreut sich immer noch bester Gesundheit, das Düsenbild ist noch perfekt. Der Vorgänger des MX hat dies alles mit Originaltinten erreicht. Dieser Druckkopf war nun 36 Monate eingemottet, und ich habe ich vor 1 Monat wieder ausprobiert: 1. Klassige Druckergebnisse mit Octopus Tinte!

Nur diese Zeiten sind lange vorbei, was heute in den Verkaufsregalen steht, hat bis auf den Schriftzug Canon praktisch nichts mehr mit der CLI8 Generation zu tun.
Beitrag wurde am 01.12.13, 23:56 vom Autor geändert.
von
Vielen Dank noch einmal an Alle, die sich mit meiner Frage beschäftigt haben. Die Notlösung war der Kauf des iP7250. Für meinen Zweck ausreichend, aber nicht vergleichbar mit meinem iP 5200. Der Druckkopf hätte ca 75€ gekostet und das Risiko, dass es noch eine andere Fehlerursache geben könnte, war einfach zu hoch. So habe ich halt für 73€ einen neuen Drucker gekauft. VG
von
Viel Glück mit dem neuen, und ein glücklichen Händchen für die Tintenwahl, denn die ist Überlebenswichtig für einen Canon Tintenstrahler.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:11
16:10
16:00
15:02
14:59
13:50
12.11.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 179,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 155,83 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 299,89 €1 Brother DCP-L3550CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 131,46 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 342,73 €1 Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 151,89 €1 Canon Pixma TS8250

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 88,48 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen