1. DC
  2. Forum
  3. Offtopic
  4. Gesellenprüfung (Farbmanagement RGB, CYM)

Gesellenprüfung (Farbmanagement RGB, CYM)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo ihre Wissenden,

ich stehe kurz vor der Gesellenprüfung als Informationselektroniker mit dem Schwerpunkt Bürotechnik und arbeite derzeit vergangene Prüfungen durch.
Im diesem Zuge bin ich auf eine Aufgabe gestoßen, welche mir Kopfzerbrechen bereitet und wo ich hoffe, dass ihr mir ein paar Tipps geben könnt, um diese zu lösen.
Ich habe mich ausführlich über die subtraktive sowie die additive Farbmischung belesen, aber dennoch funkt es bei mir nicht.

Nachfolgend habe ich ein Screenshot der Aufgabe + Lösung angehangen.
Hat jemand eine Erklärung warum der Tonerauftrag genau so ist, wie dort angegeben?


Mit freundlichen Grüßen,
wollicious
Beitrag wurde am 21.11.13, 20:37 vom Autor geändert.
von
Hallo,

ohne mir großartig Gedanken darüber zu machen sollte der Grund folgender sein:

Grün ergibt sich durch die Mischung von Cyan und Gelb. Heißt, wenn ich Grün filtere können diese beiden Farben beim Druck gar nicht zum Einsatz kommen. Somit kann mein Drucker, der lediglich CMY Farben (K mal ausgenommen) hat also entweder weiß, oder magenta drucken.

Die Farben Yellow und Cyan erhalten aber kein Magenta, weswegen dort weiß gedruckt wird. Die Farbe grün wiederrum ist ja eine Mischung aus beiden.

Das führt dann zu der Lösung die auf dem Screenshot angegeben ist.

www.encaustic-academie.de/...

Gruß,
Florian Ermer
www.druckerchannel.de
von
ich gebe zu, die Frage nicht so ganz zu verstehen, weißer Toner ist schon ganz ganz selten, und warum wird nur noch Magenta aufgetragen, und nichts anderes ? Wenn ich schwarz durch ein Grünfilter ansehe, bleibt das schwarz, aber wenn ich das drucken will, entweder mit schwarzem Toner, oder einer Mischung der anderen Farben. Ansonsten beim Filtern geht die Komplementärfarbe gar nicht durch, also kein Rot, das wäre auch schwarz , mit schwarzem Toner gedruckt, oder mit der genannten Mischung. für alle anderen Farben geht ein Anteil durch, vielleicht hilft es , den Farbkreis zu nehmen, den Rotanteil als herausgefilterte Komplementärfarbe löschen, und sich die CMY Farbauszüge anzusehen, wo welche Intensität im M-Kanal erscheint. Ich würde die Frage so verstehen, ob M überhaupt verwendet wird, aber nicht die tatsächliche Intensität, und auch nicht die Intensiät der anderen Farbkanäle
von
o.k., ein Grünfilter blockiert Magenta, nicht Rot
von
Hallo ... hier mal meine Meinung ;-)

Beim Drucken sind wir beim subtraktiven Farbmodell.
Also muss dies ja betrachtet werden.

GRÜN ist also gemischt aus Cyan und Gelb, die werden also bei dem Grünfilter nicht zum Einsatz kommen.

WEISS - ohne Frage kein Farbauftrag

ROT - Gelb und Magenta, mit Grünfilter wird Gelb rausgefiltert bleibt Magenta übrig.

GRÜN - Cyan und Gelb, mit Grünfilter bleibt Weiss ... also kein Farbauftrag

BLAU - Cyan und Magenta, mit Grünfilter bleibt Magenta übrig

YELLOW - ist eine subtrakive Grundfarbe, wird bei Grünfilter gefiltert, also bleibt weiss und kein Farbauftrag

CYAN - ist eine subtrakive Grundfarbe, wird bei Grünfilter gefiltert, also bleibt weiss und kein Farbauftrag

MAGENTA - auch eine subtraktive Grundfarbe, Grünfilter macht da nichts, Magenta Farbauftrag

SCHWARZ - im Idealfall die Kombination aus Cyan, Magenta und Yellow, Grünfilter löscht gelb und cyan ... übrig bleibt Magenta


Ist doch gar nicht so schwer ... Die additativen Farben also immer in das subtraktive Farbmodell umwandeln.
Hoffe das war hilfreich für Dich.

Gruß
Steven
von
@ Edge-Lingen Du denkst zu kompliziert ;-)

Es wird ja nicht schwarz durch ein Grünfilter angesehen,
sondern der Filter sitzt ja beim "Scannen".

Die schwarze Vorlage wird also von dem System gescannt und zur Widergabe würde Cyan, Magenta und Gelb gemischt. Nur diese 3 Grundfarben stehen ja zur Verfügung.

Der "Grünfilter" nimmt dann die beiden Farben Cyan und Gelb weg, dies nicht NACH dem Druck, sondern bevor dieser erstellt wird.
Liegt also auch "seggel" nach meiner Meinung richtig.
von
für mich ist die Aufgabe unklar, ich sehe das wahrscheinlich zu physikalisch, ein Problem ist, daß eine Farbangabe allein keine Aussagen macht über die spektrale Zusammensetzung der Farbe, um das mal extrem zu beschreiben - rot kann rote Farbe sein, mit einem breiten Spektrum und höherer Intensität im roten Bereich, oder es kann monochromatisches rotes Laserlicht sein, oder eine Mischung davon, ...mehr nicht sonst fange ich an das zu testen, es geht sicher auch viel einfacher - die Farben als RGB und CMY Werte aufschreiben, M rausnehmen und sehen was bleibt. Und dann werden die Restfarben dunkler, ein Drucker mischt dann normalerweise den Unbunt/Grau/Helligkeitswert auch aus den Farben, und dann wäre M wieder dabei. Also wenn ich schwarz drucke mit CMY, vollem Wert, dann ist M dabei. Wenn ich Magenta filtere, und das wird schwarz , weil es die Komplementärfarbe zu Grün ist, dann ist beim schwarz auch M dabei. Ob ich noch etwas vom Cyan durch ein Grünfilter sehe, hängt vom Filter ab, und vom Cyan, aber o.k., es mag geschwächt durchgehen, ohne M Anteil, genauso Gelb. Mit dem Blau und dem Rot habe ich so meine Probleme, wenn ich dem Rot oder Blau das Magenta wegfiltere, schiebt die Restfarbe nach Gelb oder Cyan, aber ich kann mir auch etwas anderes ausdenken, je nach spektralen Anteilen und Filterdurchlasskurve - Physik siehe oben, Drucktechnik ist nicht meine Domaine. Wenn ich grün filtere, geht grün durch, und druckt mit C+Y, kein M, wenn ich weißes Licht filtere, geht grün durch, kein M , o.k. - damit hätte ich 6P, das reicht mir.....
von
Hallo,

ich würde bei so einer Lehrbuchaufgabe einfach von idealen Zuständen ausgehen. Also wird ein idealer Grünfilter Cyan und Gelb vollständig herausfiltern. Dass das in Realität so nicht klappen muss, ist klar. Ich denke aber mal, die Aufgabe tut das, wofür sie gedacht ist. Man soll sich mit den beiden Farbmodellen auseinandersetzen. Zudem zeigt man damit, das beide Farbmodelle zusammenhängen.

Insgesamt dürfte die Aufgabe aber hinreichend gelöst worden sein. Ich denke mal, insbesondere mit der Langfassung von Steven, sollte man das verstehen können. Ich hatte gestern Abend beschlossen, dass eine Kurzfassung ausreichen muss ;)

Gruß,
Florian Ermer
www.druckerchannel.de
von
Klasse, vielen Dank!

Das heißt, Steven.A's Technik angewandt an einem anderen Beispiel:

Vorlage: ROT, GRÜN, BLAU, YELLOW, BLACK, MAGENTA, WEIß, CYAN

_____________________________________
gefiltert wird ROT
_____________________________________


rot ohne rot = weiß (kein tonerauftrag)
grün ohne rot = cyan (yellow fehlt)
blau ohne rot = cyan (magenta fehlt)
yellow ohne rot = weiß (grundfarbe)
black ohne rot = cyan (alle farben fehlen außer cyan)
magenta ohne rot = weiß (grundfarbe)
weiß ohne rot = weiß (kein tonerauftrag)
cyan ohne rot = cyan
Beitrag wurde am 22.11.13, 15:09 vom Autor geändert.
von
Hallo

Ja, perfekt so passt das, die Antworten sind korrekt.

Natürlich ist das ein Idealfall mit den Grundfarben, aber für dieses System lässt man die spektralen Abweichungen mal ausser acht.
Diese Physiker aber auch, ich schlag mich hier ebenso mit einem rum ;-)


Dann mal viel Erfolg mit der Prüfung.

Gruß
Steven
von
ich hoffe nur, wir verwenden dieselbe Begrifflichkeit, wenn ich durch ein Grünfilter durchsehe, sehe ich die Grünanteile des Bildes, der Rest wird gefiltert. Wenn ich durch ein Rotfilter durchsehe, dann ist alles Rot, der Rest fehlt, und wenn ich rot hinter einem Rotfilter sehe, dann bleibt das rot, und wenn ich das mit CMY drucken will, dann wird Rot mit M+Y gedruckt, aber gut - ich setze mir jetzt mal eine Sonnenbrille auf, und dann sieht das alles viel besser aus.........und Hauptsache, wollicious bekommt seine Punkte zusammen bei der Prüfung.
Beitrag wurde am 22.11.13, 16:25 vom Autor geändert.
von
Hallo,

ok, das ist der Punkt. Als Grünfilter ist hier nicht eine "grüne Folie" gemeint, sondern ein Filter, der alle Grünanteile entfernt. Vermutlich ist auch deshalb die Hilfe auf dem Aufgabenblatt dabei, dass nur Weiß oder Magenta in Frage kommen kann.

Gruß,
Florian Ermer
www.druckerchannel.de
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
09:12
08:09
00:55
00:51
23:43
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 326,76 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 106,79 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen