1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Kyocera FS-1020D
  6. Kyocera FS-1020D druckt verdreckt

Kyocera FS-1020D druckt verdreckt

Bezüglich des Kyocera FS-1020D - S/W-Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,
ich habe schon seit längerem einen Kyocera FS-1020D, mit dem ich sehr zufrieden bin. In letzter Zeit allerdings sind die Blätter, die ich ausdrucke etwas verdreckt - sie sind nicht mehr sauber. Ich habe keinen Tonertausch oder PU Tausch gehabt. Ich habe schon Tonerkartusche gewechselt und auch gereinigt, leider kein Erfolg. Es muß an der PU liegen, da ich ein zweites PU habe. Bei dem gibt es dieses Problem verdreckten Blatt nicht dafür druckt es etwas bleich. Beim normalen Text fällt diese bleich Druck fast nicht auf, aber wenn schwarze Stellen z.B. bei Sehr großen Buchstaben und Fettdruck, fällt es richtig auf. Auch hier konnte ich mit Tornertausch und Reinigung keinen sichtbaren Erfolg buchen.

Ich füge ein eingescantes Bild bei. Obere hälfte verdreckte Ausdruck, untere Häfte wie es sein sollte. Der Fleck in der unteren Hälfte rechts in der Mitte ist vom Scanner.

Weiß jamand ein Rat. Vielen Dank im Voraus.
von
Hi,

immer Original-Toner verwendet?

Hast Du grade noch mal einen Zählerstand oder kannst du die Statusseite einscannen (grüner Knopf gedrückt halten bis alle LED 1x geleuchtet haben).
von
Hallo,
natürlich ist es ein Original Kyocera Toner. Des weiteren habe ich die Transferrolle (Metall) bereits mehrfach gereinigt, an dem liegt es nicht. Wie gesagt, bei der einen PU druckt er etwas bleich, so dass ich annheme, dass die PU so langsam zu Ende geht. Bei der anderen ist der Druck super, aber dafür sind die Blätter verdreckt.
Anbei der Scan. Die beiden PU's haben naturgemäß weniger Gedruckte Seiten als der Drucker, weil Sie von anderen Drucker stammen. Ich denke Mal, dass der eine PU ca. 40.000 und der andere etwa 30.000 Seiten hat. Laut Kyocera sollen die PU' aber etwa 100.000 ausgelegt sein.
Gruß
von
Welche Transferrolle ist bei Kyo aus Metall?
Der hat eine die besteht im Kern aus Metall auf Oberfläche aus Mossgummi ähnlichen Material. Und selbige sollte getauscht werden.
Sie auf dem Bild die Abstände der dunklen Streifen an .
Metall, wohl die Farbige in der PU gereinigt? Wenn ja = mit was? Wenn nein Glück gehabt
Beitrag wurde am 19.11.13, 17:56 vom Autor geändert.
von
Die PU mal geöffnet und entleert/ausgesaugt?

Fehlerbild ist zwar nicht 100% dem zuzuordnen aber durchaus einen Versuch wert.

Vorne an der PU kannst du eine kleine Plastikkappe aufhebeln.

Vorsicht! Staubt wie bekloppt. Draußen machen und/oder was unterlegen.

PS: Das Ladegitter hast du bestimmt bereits gereinigt?

Gruß
von
Hi,

mit Rolle aus Metall ist sicher die Registrierung gemeint. Die kann man in der Fehlersuche hier vernachlässigen, Reinigen tut da aber nicht weh.

Wenn der Fehler mit der PU wechselt, dann sind beide PUs hinüber. Oder die eine druckt zu bleich, um den Fehler zu erkennen.

Schönen Gruß.
von
Guten Tag,

zwar schon etwas älter, aber vielleicht hilft es ja noch:

Wenn eine PU sehr Blass druckt, dann kann es nicht daran liegen, dass die PU verbraucht ist. Wenn die Trommeloberfläche "verbraucht" ist, dann wird das Druckbild immer Dunkler und nicht Heller. Helle PU macht auch eigentlich keinen Sinn, es sei den die Spannung des Toners stimmt nicht. Du könntest mal versuchen, die PU die blasse Ausdrucke hat, neu einmessen zu lassen.

Da die PU aber schon befüllt ist, sollte man es wirklich noch max 1x durchlaufen lassen. Sollte noch zu viel Toner in der PU sein, kann es zu einer übertonerung und damit zu einer beschädigung der PU kommen.

Der dunkle Hintergrund könnte auch durch einen verschmutzen Ladedraht kommen, obwohl es unwahrscheinlich ist, dass dann das Blatt gleichmäßig dunkel ist. Dies würde aber auch bei defekter Trommeloberfläche keinen sinn machen.

Hier sieht es so aus, dass der Toner der in der PU ist nicht mehr die richtige Spannung hat. Man könnte den Tonervorat in der PU leeren und die PU einmal neu befüllen lassen.

Gruß
von
Hallo,
ich war wieder lange unterwegs und konnte nicht sofort antworten.
Also
@robby_46
ich meine die erste Rolle, die man sieht, wenn man PU herausnimmt. Es wird als Transferrolle bezeichnet.

@Albertros
Ich habe die PU nicht geöffnet. Wußte gar nicht, dass man den öffnen kann. Komme aber mit Deiner Beschreibung nicht klar, kannst mir dies etwas näher erläutern. DANKE. Mit Ladegitter meinst Du Koronadraht oder?

@Pingo
Irgendwie werde ich vom Deinem Antwort nicht schlau. Ich habe die Fehler der beiden PU's beschrieben. Der eine Druckt etwas bleich, obwohl reichlich Toner vorhanden. Gesamtdruckzahl der PU ca. 25.000. Beim zweiten ist der Druck super, nur die Blätter kommen verdreckt heraus. Gesamtdruckzahl ca. 35.000. Die PU' werden vom Kyocera mit Min. 100.000 Seiten angegeben.

@Solstice05
Wo kann man PU neu einmessen lassen? Das Blatt kommt nicht gleichmäßig verschmutz heraus, also durchaus möglich, dass ein Ladedraht verschmutz ist, nur wie kann ich es finden und reinigen? Was meinst Du mit Spannung des Toners? Bitte gebe mehr Infos hierzu. Ich kann die Toner der beiden PU's wechseln. Ich kann auch den Toner ausschütteln und neu befüllen. Meinst Du das hilft? Ich glaube zwar nicht kann es aber probieren.
von
So habe mal ein paar Bilder zusammen gesucht sind symbolisch zu verstehen

Bild 1) - PU öffnen
Schraube im orangen Kreis lösen, folgend kann man den "Deckel" vorsichtig abnehmen, ausklopfen evtl mit langem Gegenstand "reinstochen" - aber wie gesagt eine ganz schöne Sauerei, daher großen Müllsack ausbreiten, am besten in der Garage o.ä.
Auch die Magnetwalze sollte später von Toner befreit sein, also alles ordentlich aussaugen oder auspusten.


Bild 2) - Koronadraht/Ladedraht/Gitter reinigen
den eingereisten Schieber mit etwas Kraft aus der Raststellung lösen und dann auf de, dem gesamten Führung hin und her fahren. Optisch überprüfen.
Wichtig! Später den Schieber wieder in die Ausgangsstellung einrasten.

Viel Erfolg!
Beitrag wurde am 03.12.13, 20:47 vom Autor geändert.
von
Hallo Albertros,

also ich habe die PU aufgeschraubt und sogut es ging gereiningt. Es ist minimum 200 gr. Toner herausgekommen. Richtig ausgeklopft habe ich auch. Danach den Koronadraht gereiningt. Hat aber nichts geholfen, die Seiten sind nachwievor verdreckt, also keinerlei Verbesserung. Trotzdem vielen Dank für den Tipp. Nun hat sonst noch ein Tipp. Im Augenblick konzentriere ich mich auf den PU, der verdreckt druckt. Der wo bleich druckt, ist auch noch da, aber aus den Beiträgen scheint der hinüberzusein.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:47
16:06
15:39
15:31
15:31
13:24
09:52
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,29 €1 Brother DCP-J785DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 118,85 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen