1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. HP
  5. HP Officejet Pro 8600 Plus N911g
  6. Kalibration möglich?

Kalibration möglich?

Bezüglich des HP Officejet Pro 8600 Plus N911g - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Profis,

ist es bei diesem Drucker per Treiber möglich, den Druck zu kalibrieren, also die Sättigung, den Kontrast, die Helligkeit und die Intensität der einzelnen Farben (Farbbalance) einzustellen?

Ich hatte mal einen HP Farblaser und da ging in dieser Richtung rein gar nichts (habe den Drucker deswegen wieder zurückgegeben). Der 8600 Plus scheint von der Farbbalance durchaus eine gute Grundeinstellung zu haben, allerdings sind die Ausdrucke, soweit man das beim DC-Test sehen kann, etwas zu dunkel und zu stark gesättigt.

Ansonsten bin ich für Alternativen zu diesem Drucker dankbar.

Viele Grüße
Beitrag wurde am 01.11.13, 18:50 vom Autor geändert.
von
Pauschal kann man so etwas nie sagen, das hängt zu sehr vom Treiber (Betriebssystem) ab. Allerdings sind die HP-Treiber leider nicht besonders anwenderfreundlich, wenn es um Einstellmöglichkeiten geht, sonder eher spartanisch bzw. unbrauchbar. Das hat mich auch schon abgehalten HP Geräte zu kaufen. Eine Alternative wären z.B. die Epson Workforce Pro Serie wie der Epson Workforce Pro WP-4515 DN , aber das hängt auch von den Anforderungen an den Drucker ab.
von
Das geht eigentlich wenn auch versteckt
von
Das ist dann aber auf Photoshop und kompatible Programme beschränkt. Man kann aber auch unter Windows Farbprofile verwenden, allerdings bietet der Treiber keine Anpassungsmöglichkeiten, sodass man auf spezielle Software für die Erstellung von Farbprofilen angewiesen ist.
von
Farbkritische Drucker sollte man sowieso über das gewählt Programm steuern
Adobe Acrobat Pro
div. andere Adobe Anwendungen wie Illustrator, Indesign, Lightroom
QImage
Corel Draw und diversere andere
von
so ein Farbprofil hat keine Regler, mit denen man dann die Farben anpassen kann, sondern standardisiert die Farbwiedergabe. Zur Not kann man einem Drucker auch in Windows in den Druckereigenschaften ein Profil zuweisen, das ist aber unflexibel und umständlich, und wäre die letzte Möglichkeit. viele weitere Programme bieten Farbmanagementeinstellungen an, manchmal etwas versteckt, das kann man im Einzelfall besprechen. Wenn ein Profil nötig ist, dann muss das erst einmal erstellt werden über einen Dienstleister.
von
Erst mal vielen Dank für die Antworten.

HP fällt also komplett aus, schade. Wie sieht es mit Tintendrucker von Brother aus? Im Gegensatz zu Epson hat Brother durchaus einen guten Service, wenn es Probleme gibt (beides eigene Erfahrungen).

Das Farbmanagement kann man natürlich über eine Drittsoftware erledigen, aber ich ziehe die die Kalibration per Treiber eindeutig vor. Einfach aus dem Grund, weil man so immer den gleichen Farbdruck hat, unabhängig vom Programm, aus dem gedruckt wird.

Um was geht es überhaupt? Ich bin Tätowierer mit eigenem Studio. Und als solcher präsentiert man die eigenen Arbeiten natürlich. Dazu liegt im Studio ein sog. Artbook aus, eine Mappe mit Fotos eigener Arbeiten. Bei mir gibt es nichts von der Stange, jedes Motiv wird für und mit den Kunden entwickelt, an den Körper angepaßt und selbstverständlich nicht nochmal verwendet.

Die Ausdrucke sollen auch die Details der Tätowierungen zeigen. Bisher habe ich mit einem kalibrierten Brother HL 4150CDN (Farblaser) gedruckt und war mit den Ausdrucken sehr zufrieden. Aber auch dieser Drucker hat die "Brother-Laser-Pickel", er druckt willkürlich farbige und schwarze Punkte aufs Papier. Ich habe von Brother schon eine neue Trommeleinheit und sogar einen kompletten neuen Drucker bekommen. Nach einiger Zeit tauchten die Punkte wieder auf.

Nun bin ich eben auf der Suche nach einem guten Ersatz für den Laserdrucker.
von
Falls das noch irgend jemand interessiert...

Nach längerer Recherche wird es ein Epson Workforce Pro WP-4535DWF.
von
Hallo,
der HP 8600 Officejet Pro 8600 Plus ist ein excellenter Drucker. Habe diesen jetzt seit 1 1/2 Jahren im Gebrauch.
Für das vorgen. Thema habe ich zusätzlich den Druckertreiber: "HP Officejet Pro K550 Series" installiert. Bei diesem Treiber ist alles mögliche, auch Farbe, einzustellen. Bin sehr zufrieden.
Gruß
BB
von
Naja es spricht nicht gerade für den Treiber, wenn man einen älteren nutzen muss, um das Farbschema anzupassen. Für mich persönlich kommen die aktuellen HP-Modelle daher nicht in Frage. Ansonsten ist der Officejet Pro 8600 wirklich kein schlechtes Gerät, eben nur durch den Treiber zu unflexibel.
von
Zumal auch irgendwann der Tag kommt, an welchem der alte Treiber nicht mehr auf einem aktuellen Betriebssystem läuft.

Der WP-4535DWF läßt sich sehr gut kalibrieren. Die werksseitige Grundkalibration ist schon mal hervorragend. So schnell habe ich noch nie einen Drucker kalibriert, es mußten nur kleinere Korrekturen in der Helligkeit, dem Kontrast und der Farbsättigung erfolgen.
Beitrag wurde am 21.11.13, 12:33 vom Autor geändert.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:20
18:10
17:54
17:40
17:36
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen