1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Drucker für Regalettiketten (Rollenpapier und Schneidfunktion)

Drucker für Regalettiketten (Rollenpapier und Schneidfunktion)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich suche einen Drucker, mit dem größere Mengen an Regalettiketten (Schilder in der Größe 100mm x 35mm) gedruckt werden sollen.
Am besten wäre ein Tintenstrahldrucker, der Papier von der Rolle verarbeiten kann, und über eine automatische schneidefunktion verfügt.
Früher gab es mal den Epson Stylus Photo 935, der konnte im Prinzip alles, allerdings gibt es das Gerät schon lange nicht mehr, und einen Nachfolger gibt es wohl auch nicht.

An sich wäre auch ein normales Beschriftungsgerät (Dyno o.ä.) super, allerdings muss auf jeden Fall in Farbe gedruckt werden können. Und ein paar Tausend Euro will ich auch nicht ausgeben.

Kennt ihr da was?

Viele Grüße
Manuel
von
Hallo,

Drucker (im unteren Preisbereich) mit Schneidefunktion gibt es leider nicht mehr. Da war nur der Epson Stylus Photo 925, Epson Stylus Photo 935 und Epson Stylus Photo 2100.

Aktuell bietet Epson auch Etikettendrucker für diese Zwecke an, jedoch wird das im Einstand nicht günstig.

Zum einen gibt es den Thermodrucker "Epson LabelWorks LW-1000P", welche 36mm-Bänder einzieht und schneidet, jedoch wird dies nicht randlos und nur einfarbig gehen: www.epson.de/...

Alternativ gibt es noch Tintenstrahlgeräte, wie dem TM-C3500 für über 1.000 Euro: www.epson.de/...

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hm, schade dass Epson dieses Produktsegment offenbar aufgegeben hat.

1000€+ sind für mich leider keine Option.

Trotzdem danke für die Antwort.

Viele Grüße

Manuel
von
Hallo,

bei meinem alten Arbeitgeber haben wir das mit einem Brother QL-580N und Endlosrollen gelöst.

Die Regaletiketten waren dann 62mm breit, die Höhe variabel auf die jeweilige Scannerleiste abgestimmt. Leider nur Schwarze Buchstaben und Zahlen.

Wir haben das mit der Farbe dann mittels farbigen Etikettenpapier gelöst (Gelbe und weiße Etiketten).

Das ganze war vom Händling recht einfach und die Kosten blieben auch im Rahmen. Weiterer Vorteil war, das mit diesem Drucker auch Folienetiketten gefertigt werden konnten (Weiß, Gelb oder Transparente Folie seitens Brother lieferbar). So konnten wir auch im Außenbereich Preisauszeichnungen durchführen.

Nachteil: Die Etikettenrollen sind etwas teuer (besonders die Folien) aber es gibt ja zwischenzeitlich Alternativen auf amazon.de welche in vergleichbarer Qualität bei deutlich günstigeren Preisen bedruckbar sind.

Viele Grüße sendet
ein Thüringer.
von
Hallo,
es gibt den Primera LX 900 Etiketten-Drucker. Dieser wird für farbigen Etikettendruck verwendet. Er arbeitet mit vier Tintenpatronen (schwarz, cyan, magenta, yellow). Ich habe keine Ahnung ob es diesen auch mit Schneidefunktion gibt und was er kostet. Hier hilft dir bestimmt google.
Ein Vorteil ist, dass es für diese Patronen bereits ausgearbeitete Refilltechniken und spezielle Primera LX 900 Tinten gibt. Du kannst also problemlos nachfüllen.
von
Danke für deine Antwort.
Leider ist "echter" Farbdruck unumgänglich, da das Design vom Konzern vorgegeben ist.
Die stellen sich das nur so vor, dass man jedes Schild auf eine A4 Seite druckt, und dann ausschneidet.

LG
Manuel
von
Bei Globus SB-Warenhäusern stehen BonDrucker von Epson. Die drucken damit immer so farbige Rabattcoupons aus. Schau mal hier:www.epson.de/...

Sonnst fällt mir leider nix mehr in diese Richtung ein.

Einzeln drucken und mit einer Hebelschere ausschneiden machen z.Bsp. viele MediaMärkte...
Wenn diese Lösung gefragt ist, dann aber eine gute Hebelschere kaufen da diese auf mittlere bzw. langfristige Sicht genauer schneidet (billige leiern recht schnell im Lager aus und das Messer wandert etwas aus).
Schau für dieses Thema mal auf www.ideal.de/...

Viel Erfolg und berichte mal über die angewendete Lösung.
Beitrag wurde am 31.10.13, 10:49 vom Autor geändert.
von
ir fällt da nur der ILP von Komdruck ein:

www.komdruck.de/...

dazu gibt es einen Cutter, vllt. mal anfragen, was das kostet....
von
Vielen dank euch allen für eure Antworten.

Leider sind die ganzen "Profilösungen" weit außerhalb unserer Finanziellen Reichweite.

Es wird wohl entweder auf eine gute Hebelschere oder Vorperforierte Etiketten hinauslaufen.

LG Manuel
von
Nicht so schnell aufgeben. Hatte gerade einen ellenlangen Text für dein Problem geschrieben aber es geht noch einfacher.

Hier www.amazon.de/... gibts under anderem dein Etikett mit den gewünschten Maßen. Dann brauchst du noch einen gescheiten Drucker und am besten eine Etikettendrucksoftare wo du das Layout definierst und nur noch die Variablen Daten über eine Datei eingelesen werden.
Damit bist in 5 Minuten fertig anstatt dich ewig damit herumzuärgern. Kannst es deinen Chefs als KVP de.wikipedia.org/... vermitteln.
Beitrag wurde am 02.11.13, 13:06 vom Autor geändert.
von
@frudi:
Genau darauf läut es im prinzip auch hinaus.
Einzig nehmen wir Etiketten, die nicht kleben, also nur "Papierschilder" sind, dafür aber mit Perforation. Einfach weil bei uns die Schilder sehr oft umgesteckt werden müssen.
Der Nachteil ist hier halt trotz alledem, dass man die Schilder immer noch aus einem großen Bogen lösen muss. Ein Drucker der die Schilder fertig auswirft, wäre halt noch schöner gewesen.

LG Manuel
von
Das Problem ist eher die Farbfähigkeit. Kleinere Etikettendrucker die bezahlbar sind sind in der Regel Thermogeräte (Dymo, Brother und ähnliche), die können zwar Etiketten in der Größe bedrucken, aber eben nicht in Farbe. Farbgeräte sind dann meist auf Tintenbasis und um ein vielfaches teurer. Siehe z.B. hier: primeralabel.eu/... Preise z.B. bei www.hantz.com/...
aber die fangen etwa bei 1000 Euro an
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:17
16:18
14:08
13:27
13:24
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 2.409,00 €1 Kyocera Ecosys M8130cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen