1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. S: langfristig verfügbarer Drucker

S: langfristig verfügbarer Drucker

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
moin

Für unsere Firma brauchen wir transportable Drucker mit halbwegs vernünftigen Druckkosten. Bisher haben wir Geräte von Canon verwendet -iP3000, iP3500, iP4600, iP4950 usw. Zusätzlich haben wir noch den iP100 im Einsatz, aber da sind die Druckkosten doch etwas teuer.

Damit sind wir auch soweit zufrieden, bis auf dass wir einmal jährlich andere Patronen verwenden müssen. Aktuell müsste ich wieder einen neuen Drucker kaufen, aber der iP7250 kann keinen hinteren Papiereinzug, daher frag ich mal nach Alternativen.

Wir brauchen also einen Drucker, der einfach mit Auto zu transportieren ist, günstig druckt, sehr zuverlässig ist und bei dem wir nicht ständig andere Patronen brauchen. Die Anschaffungskosten dürfen auch gern höher sein. Also so etwas wie den Canon iP100, nur mit günstigeren Druckkosten...

Gibt es sowas? Oder fordere ich etwas unmögliches?
von
geht es darum, daß der DRucker häufiger mal transportiert wird , aber sonst am Stromnetz betrieben wird, oder geht es ums mobile Drucken, auch im Auto, wie mit dem IP100?. Solange man ein Druckermodell benutzt, muss man doch nicht jährlich die Patronen tauschen ? Oder hält der Drucker nur ein Jahr ? Aber sonst stimmt es schon, daß Canon bei einem Modellwechsel, nicht bei jedem, aber vielleicht jedem 2ten dann auch den Patronentyp wechselt. Wurden denn schon mal kompatible Fremdpatronen eingesetzt, um die Kosten zu reduzieren ? Man kann auch, wenn der Patronenwechsel stört, von einem Modell mehrere Geräte kaufen, einen benutzen, die anderen als Reserve, dann hätte man zumindest das Patronenproblem im Griff für längere Zeit, und mit der Zeit tendieren Fremdpatronen auch dazu, günstiger zu werden, und das Angebot größer.
von
Wir nutzen unsere Drucker immer am Stromnetz (den iP100 nutzen wir also ohne Akku), aber jeden Tag an einem anderem Ort. Teilweise werden dann 100-200 Seiten pro Tag gedruckt und das 5 Tage die Woche. Der iP100 ist für die Mitarbeiter, die mit Zug anreisen.

Alternative Tinten hatten 2 unserer Kunden genutzt - nach etwa einem Jahr wurde das Druckbild deutlich schlechter - jetzt verwenden die wieder originale Tinten und das Druckbild ist wieder ok. Ansonsten sind unsere Einsätze vor Ort zeitlich extrem eng getaktet und je weniger Fehlerquellen es gibt, desto besser. Mit originalen Tintenpatronen hatten wir bisher keinen einzigen Ausfall.

Bei den größeren Druckern ist meist nach 2-3 Jahren der Druckkopf hinüber - dann fliegt der Drucker raus. Druckkopf tauschen lohnt nicht, weil dann recht schnell weitere Probleme folgen - von denen nicht alles repariert werden kann. Bei den iP100 funktioniert meist nach etwa 3 Jahren der Papiereinzug nicht mehr richtig - das lassen wir reparieren. Seit Ende 2008 haben wir rund 50 iP100 im Einsatz und mussten bisher genau 2 entsorgen.

Über einen größeren Lagerbestand hab ich auch schon nachgedacht, leider lässt sich unser Bedarf nur schwer abschätzen, weil wir immer wieder, aber sehr unregelmäßig, neue Kunden / Mitarbeiter hinzubekommen.
von
Dann rechnet sich der IP100 vielleicht doch, wenn er länger hält, als die Desktop-Modelle. Vielleicht findet sich ein Refiller, der vernünftige Tinte wie Octopus oder OCP verwendet, die machen kaum Probleme.
Die Nachbaupatronen verwenden oft billigste China-Tinte, welche gern Düsen zusetzt, und / oder die Isolationsschicht angreift, und damit den Druckkopf vorzeitig tötet.
von
Ich glaube ich muss meine zentrale Frage anders stellen. Weil mit dem IP100 sind wir für den konkreten Zweck zufrieden. Aber für bestimmte Zwecke ist der IP100 zu langsam und zu teuer in den Druckkosten (und Alternativtinten will ich nicht verwenden).

Ich suche einen Drucker, der von Qualität, Leistung und Druckkosten mit Canon iP 4950 vergleichbar ist, der aber Patronen verwendet, für die wir langfristig neue Drucker kaufen können. Der Anschaffungspreis darf auch deutlich höher sein.

Sprich ich möchte ein Modell, wo der Hersteller keinen Krieg gegen die Hersteller von Alternativtinten führt. Aber ich befürchte das gibt es nicht...
von
Im Tintenbereich bin ich ja schon froh wenn mal ein Modell länger als 2 Jahre auf dem Markt ist... das sind dann meist die tragbaren Geräte mit überirdischen Druckkosten. Dann noch ohne Chip, naja die gibt es eigentlich nicht mehr (nur noch die alten Modelle von Brother).
von
das 'einfachste' wäre es, ein paar Reservegeräte des gleichen Typs wie heute verwendet ins Lager stellen, dann gibt es keine Probleme mit Patronentypwechsel etc, die Bedienung bleibt, nur irgendwann gibt es keine neue Treiber mehr für das übernächste Windows, oder man bleibt auch beim gegenwärtigen Betriebssystem bis zum Supportende, so wäre man langfristig eingerichtet. Auch von HP gibt es einen Mobildrucker Officejet 100.
Beitrag wurde am 30.10.13, 12:12 vom Autor geändert.
von
Mit den Modellwechseln an sich haben wir eigentlich keine Probleme, ok Treiber müssen neuinstalliert werden, aber das bekommen unsere Mitarbeiter hin. Die Bedienung zwischen den iP3000 und den iP4950 hat sich praktisch gar nicht geändert, bis auf das der iP3000 deutlich langsamer ist und die Tinte nach 3 Wochen Stillstand eintrocknet.

Daher finde ich die regelmäßigen Modellwechsel sogar gut - aber wieso verwenden der iP4700 und der iP4800 Patronen, die sich nur im Chip unterscheiden? Es kann doch nicht sein, dass dieses dämliche Geschäftsmodell so festgefahren (oder gut?) ist...
von
Doch, die Druckerhersteller denken nur noch an ihre Umsätze, und muten dem Kunden einiges zu. Ist ja nur der dumme Kunde, und da es alle Hersteller so bunt treiben, kann er Kunde nur zwischen Pest und Cholera auswählen, seit dem die letzte Bastion mit Brother gefallen ist.
Da bleibt nur die Alternative in Fall Canon, ältere funktionierende Modelle gebaucht (notfalls von einem Reseller) zu kaufen, und diese mit einem neuen Druckkopf zu bestücken. Schnell und Zuverlässig waren Modelle wie der IP4500, der aber sein Gewicht und seine Größe hat. Der Treibersupport von Canon sehe ich als Vorbildlich an!
Damit die Regalfläche bei den Händlern für Verbrauchsmaterial nicht aus geht, werden die neueren Drucker (der meisten Hersteller) scheinbar nicht mehr alt, und schon wird ein bestimmtes Verbrauchsmaterial nach ca. 3 Jahren nicht mehr benötigt, und schafft so Platz für neues. Auch scheint ein Wettbewerb zwischen den Herstellern ausgebrochen zu sein, wer die größte Verkaufsfläche durch die Vielfalt an Verbrauchsmaterialien einnimmt. Warum spielen die Fachhändler dies Spiel mit, es geht zu ihren Lasten!
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
02:49
02:31
02:23
22:06
21:55
16:10
14:05
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 583,84 €1 Brother MFC-J6947DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 398,19 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 206,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,26 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 111,84 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 409,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen