1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Lexmark C534dn
  6. Drucken aus Universalzuführung ohne immer zu bestätigen?

Drucken aus Universalzuführung ohne immer zu bestätigen?

Bezüglich des Lexmark C534dn - Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich scheine das nicht so recht zu verstehen: ich habe bei dem Drucker als Fach 1 ein Papierfach mit Universalzuführung. Also das Fach, bei dem man vorne das Kläppchen öffnen kann und dort dann noch mal einen Packen Papier einlegen kann.

Wähle ich nun im Druckertreiber als Papierquelle "Universalzufuhr" aus, nimmt er das Papier das in der Kassette ist bzw. druckt nicht, wenn dort keines zu finden ist. Ich kann stattdessen "manuelle Zufuhr" wählen, aber dann fragt er mich bei jedem einzelnen Blatt, ob ich denn nun auch ein Medium eingelegt habe.

Wie kann ich aus der Universalzufuhr drucken, ohne für jedes Blatt bestätigen zu müssen?


Danke für eure Tipps,

Pete!
von
Das ist etwas schwierig zu beantworten, da jeder Treiber je nach Betriebsystem und Version etwas anders ist, normalerweise hat der Einzug Vorrang vor der Papierkassette allerdings ist das bei einigen Einstellungen unterschiedlich. Bei der manuellen Zuführung ist das normal so, deswegen der Name Manuell,
da hier oft spezielles Papier verwendet werden soll.
von
Das ist ganz einfach.

Vorneweg: Die Treiberoption "Manuelle Zufuhr" und "Universalzuführung" bezeichnen diesselbe Klappe vorn an der Schublade 1.
Nur die Handhabung ist unterschiedlich. Während Druckjobs bei Wahl der "Universalzuführung" nacheinander gedruckt werden, bis sie Alle ist, wird der Anwender bei Auswahl der "manuellen" Zufuhr zum Bestätigen jeder Seite aufgefordert. Das ist Bestandteil des vertraulichen Drucks.

Noch mehr vorneweg: Der Drucker unterscheidet jedes Medium in jeder möglichen Zufuhr nach Größe UND Sorte.
Diese ist im Drucker im Papiermenü hinterlegt (normalerweise A4- Normalpapier). Bei mehreren Fächern wählt der Drucker damit jederzeit das richtige Fach und kann auch z.B. auch für ein Dokument Papier aus verschiedenen Zuführungen verarbeiten.


Um jetzt den Kasten dazu zu bewegen, aus der Universalzuführung zu drucken, muß man sich kurz in die Denkweise von Amerikanern hineinversetzen.
Jeder Druckjob enthält durch den Treiber ebenfalls eine Größe und eine Sorte. Diese wird vom Drucker mit den Hinterlegten Werten verglichen.
Angenommen dein Fach 1 steht auf "A4 Normalpapier" und die Universalzuführung ebenfalls (oder im Auslieferzustand "Benutzerdefiniert 6" - ist derselbe Effekt ). Dann kannst du im Treiber zigmal Universalzuführung als Quelle wählen, der Drucker zeigt dir den Stinkefinger und nimmt trotzdem Fach 1.
Weil da ja, laut seiner Konfiguration, auch Normalpapier drin ist - und das Fach ist halt schneller und bequemer.

Stell die Universalzuführung in den Druckereinstellungen auf eine andere PapierSORTE um. Welche, ist egal - nur nicht Etiketten oder Folien. Beispielsweise "Vorgedruckt" oder "Farbpapier".
Das Fach 1 beläßt du auf Normalpapier. Die Quellenwahl im Treiber stellst du auf "Automatische Wahl". Jedes mal wenn du die Universalzuführung nutzen willst, stellst du in den Treibereinstellungen NUR die Papiersorte auf die um, die du vorher in den Druckereinstellungen hinterlegt hast. Die Quelle bleibt auf Automatische Wahl, nur die Sorte ändern!!!

Jetzt sollte er die Universalzufuhr leer drucken

MfG Rene
Beitrag wurde am 08.09.13, 12:38 vom Autor geändert.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:50
18:21
18:03
17:54
17:39
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 401,28 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 578,03 €1 Brother MFC-J6947DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 205,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,25 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 111,79 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 234,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen