1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Lexmark C534dn
  6. Drucken aus Universalzuführung ohne immer zu bestätigen?

Drucken aus Universalzuführung ohne immer zu bestätigen?

Bezüglich des Lexmark C534dn - Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich scheine das nicht so recht zu verstehen: ich habe bei dem Drucker als Fach 1 ein Papierfach mit Universalzuführung. Also das Fach, bei dem man vorne das Kläppchen öffnen kann und dort dann noch mal einen Packen Papier einlegen kann.

Wähle ich nun im Druckertreiber als Papierquelle "Universalzufuhr" aus, nimmt er das Papier das in der Kassette ist bzw. druckt nicht, wenn dort keines zu finden ist. Ich kann stattdessen "manuelle Zufuhr" wählen, aber dann fragt er mich bei jedem einzelnen Blatt, ob ich denn nun auch ein Medium eingelegt habe.

Wie kann ich aus der Universalzufuhr drucken, ohne für jedes Blatt bestätigen zu müssen?


Danke für eure Tipps,

Pete!
von
Das ist etwas schwierig zu beantworten, da jeder Treiber je nach Betriebsystem und Version etwas anders ist, normalerweise hat der Einzug Vorrang vor der Papierkassette allerdings ist das bei einigen Einstellungen unterschiedlich. Bei der manuellen Zuführung ist das normal so, deswegen der Name Manuell,
da hier oft spezielles Papier verwendet werden soll.
von
Das ist ganz einfach.

Vorneweg: Die Treiberoption "Manuelle Zufuhr" und "Universalzuführung" bezeichnen diesselbe Klappe vorn an der Schublade 1.
Nur die Handhabung ist unterschiedlich. Während Druckjobs bei Wahl der "Universalzuführung" nacheinander gedruckt werden, bis sie Alle ist, wird der Anwender bei Auswahl der "manuellen" Zufuhr zum Bestätigen jeder Seite aufgefordert. Das ist Bestandteil des vertraulichen Drucks.

Noch mehr vorneweg: Der Drucker unterscheidet jedes Medium in jeder möglichen Zufuhr nach Größe UND Sorte.
Diese ist im Drucker im Papiermenü hinterlegt (normalerweise A4- Normalpapier). Bei mehreren Fächern wählt der Drucker damit jederzeit das richtige Fach und kann auch z.B. auch für ein Dokument Papier aus verschiedenen Zuführungen verarbeiten.


Um jetzt den Kasten dazu zu bewegen, aus der Universalzuführung zu drucken, muß man sich kurz in die Denkweise von Amerikanern hineinversetzen.
Jeder Druckjob enthält durch den Treiber ebenfalls eine Größe und eine Sorte. Diese wird vom Drucker mit den Hinterlegten Werten verglichen.
Angenommen dein Fach 1 steht auf "A4 Normalpapier" und die Universalzuführung ebenfalls (oder im Auslieferzustand "Benutzerdefiniert 6" - ist derselbe Effekt ). Dann kannst du im Treiber zigmal Universalzuführung als Quelle wählen, der Drucker zeigt dir den Stinkefinger und nimmt trotzdem Fach 1.
Weil da ja, laut seiner Konfiguration, auch Normalpapier drin ist - und das Fach ist halt schneller und bequemer.

Stell die Universalzuführung in den Druckereinstellungen auf eine andere PapierSORTE um. Welche, ist egal - nur nicht Etiketten oder Folien. Beispielsweise "Vorgedruckt" oder "Farbpapier".
Das Fach 1 beläßt du auf Normalpapier. Die Quellenwahl im Treiber stellst du auf "Automatische Wahl". Jedes mal wenn du die Universalzuführung nutzen willst, stellst du in den Treibereinstellungen NUR die Papiersorte auf die um, die du vorher in den Druckereinstellungen hinterlegt hast. Die Quelle bleibt auf Automatische Wahl, nur die Sorte ändern!!!

Jetzt sollte er die Universalzufuhr leer drucken

MfG Rene
Beitrag wurde am 08.09.13, 12:38 vom Autor geändert.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:53
22:22
21:57
21:19
20:55
13:24
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,29 €1 Brother DCP-J785DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 118,85 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen