1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Drucker verzweifelt gesucht... ;-)

Drucker verzweifelt gesucht... ;-)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Gemeinde!

Bin neu hier und habe gleich mal ein paar Fragen an die Erfahrenen hier.
Zur druckermässigen Vorgeschichte: nach langer Nutzung eines Epson Stylus Color (genaue Bezeichnung vergessen) von 1995 bis 2003 - der wurde sogar nach 6 Jahren einmal von Epson auf Kulanz kostenlos instandgesetzt - und danach einem Canon i865, der dann ohne Ausfälle bis Anfang 2012 durchielt, und zuletzt einer lärmenden, putzsüchtigen und tintensaufenden Nervensäge namens Canon ip4850, die gerade mal anderthalb Jahre durchielt, bin ich mal wieder auf der Suche. Zwischendurch hatte ich mal zusätzlich einen kleinen HP Drucker, dessen Verfallsdatum etwa dem eines Bechers Joghurt ent-sprach, sowie einen Canon Selphy CP500, der prima druckte, mir aber aber zu staubenpfindlich war.
Mit dem Epson Stylus und dem Canon i865 war ich sehr zufrieden, mit den anderen und insbes. mit dem Canon ip4850 eher nicht, obwohl er Dokumente sehr akzeptabel, und Fotos mit ein wenig Farbkorrektur ganz hervorragend ausgab (egal welche Papiersorten und Fremd-patronen). Also muss ein "Neuer" her (kein "Gebrauchter").
Mein Nutzungsprofil: etwa 40% Dokumentendruck, (z.B. Überweisungsformulare, Adressaufkleber, Briefumschläge, Briefe, auch mal ein Handbuch, Duplex) und 60% Fotodruck (davon etwa ein Drittel A4, Rest Postkartengröße), in Summe insgesamt etwa 2.400 Ausdrucke (max.) pro Jahr, jedoch über die Monate hin eher unregelmässig verteilt.
Als Scanner nutze ich einen Epson Perfection V600 Photo (kann auch mal notgedrungen 6x6 Rollfilm-Negative scannen) und einen KB-Filmscanner.
Daher suche ich ein Gerät bis max. A4 (Platzmangel!), das über 2 Papierfächer (1 x normal und 1 x "exotisch") verfügt, mit kostengünstigen kompatiblen Fremdpatronen drucken, und max. 160 Teuro kosten soll (*urgs*).
Die hier und sonstwo im Web aufgestöberten News und Tests ergaben, dass es druckerseitig inzwischen fast nur noch "Multi-Schlampen" gibt, die eigentlich nichts wirklich richtig können und meist Funktionen an Bord haben, die ich nicht im geringsten brauche (Scan, Fax, Kopie). Aber OK, damit könnte ich mich zähneknirschend abfinden, sofern meine Prioritäten - guter Fotodruck (bis A4) mit 60%, Dokumente und Kuvertdruck 40% - erfüllt würden. Canon mag ich nicht mehr, und bei den anderen Marken bin ich mir unschlüssig. Bei Epson scheinen mir die "Workforce" Drucker für Fotodruck einfach zu schlecht, die "Expression" Drucker (z.B. xp700) eher eine Art Kompromiss, und die "Expression Photo" (z.B. xp750) zwar für Fotodruck sehr gut, jedoch für Dokumentendruck eher schlecht zu sein. Bei Brother scheint es fotodruckmässig noch trüber auszusehen, bei HP sind wohl nur vereinzelte Modelle tauglich, für die es keine kompatiblen Fremdpatronen gibt. Aber vielleicht irre ich mich ja? Bitte um Aufklärung.

Danke & Gruss
Klecksi
Beitrag wurde am 28.08.13, 15:19 vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hi Klecksi!
Super Anfrage!! wow! so viel infos damit kann man arbeiten.

mit rund 2.400 Seiten per Anno gehörts Du schon zu den "viel Druckern"
mit dem Anwendungsprofil Fotodruck 60% würde ich direkt einen Fotodrucker nehmen und für den "Büroalltag" und Textkrams eine seperate Kiste hinstellen wenn das möglich ist.

1. ) Beim Fotodruck kannst du simultan auch noch auswechen auf den "bürodrucker"
2.) Wenn einer der Drucker ausfällt während der Garantiezeit kann man immer noch ausweichen auf den anderen
3.) Eine Eierlegende Wollmilchsau die beides erfüllt ist mir nicht bekannt


Für den Fotodruck würde ich in Richtung Epson Stylus Photo 1500W der rund 240€ kostet (wobei rund 90€ schon die Patronen wert sind) ein soldies A3 Gerät mit 6 Farben welches auch sehr einfach auf Nachfülltinte umzustellen ist. Siehe auch mein Leserbericht Leserartikel: Epson SP P50 Umbau auf Pigmenttinte

Wenn es kein A3 Fotodrucker sein soll sondern ein A4 muss ich dich leider enttäuschen, im aktuellen Portfolio hat Epson keinen A4 PrinterOnly modell sondern nur noch AIO Geräte:

Epson Expression Photo XP-750
Epson Expression Photo XP-850
beide kollegen hattest Du ja scon wohl angeguckt. Diese arbeiten auch mit dem 6 Farbsystem jedoch ist der Druck nur bedingt für reine Textausgabe geeignet. Zudem muss das Papier einen U-Turn machen, das geht bei besonders Steifen Fotopapieren nicht so gut, da hat der 1500W mit dem geraden Papierweg eine bessere Führung.

zusätzlich als Textschleuder gibt es zB:
Epson Workforce WF-3520DWF < ca 110 € XL patronen erhätlich
Den WF3520 habe ich für einen Kunden auch schon auf nachfülltinte umgestellt das funktioniert tadellos.

Die aktuellen Photo XP Drucker habe ich noch nicht genauer untersucht, da erst zu wenig verbreitet, aber erste Nachfülllösungen sowie Nachgemachte Patronen sind hier auch erhältlich.

gruß
Serhat
von
Hallo Serhat,

danke für die Info! Leider kann / will ich, wie von mir schon ausgeführt, aufgrund eklatanten Platzmangels derzeit keine 2 Drucker anschaffen und aufstellen, und A3 kommt aufgrund der verfügbaren Stellplatzgröße leider auch nicht in Frage - sonst wären Deine Vorschläge wirklich die "Ultima Ratio".
Die Epson Expression Premium 700 und Photo 750 (gilt auch für 8xx) Serie) verfügen zusätzlich über einen (eher schlichten) rückseitigen Papiereinzug ("Schlitz mit einsamem, aufklappbarem, dünnem Papier-Haltesteg"), sodaß auch kartonartig dicke / schwere Fotopapiere von hinten eingezogen werden können, ohne durch eine 180° - Kehre ("U-Turn") geführt werden zu müssen. Zumindest dieses Problem gibt es also damit nicht.
Ich brauche also tatsächlich eine "eierlegende Wollmilchsau", wobei ich halt die Komponente "Sau" möglichst gering halten will ... :-)

Gruß
Klecksi
von
hmm das Platzproblem ist ärgerlich.

Das wußte ich nicht das die XP serie auch einen Rückseitigen Sonderpapiereinzug haben, sehr erfreulich, das habe ich GEHASST wie die Pest an den Epson Stylus Photo PX Modellen.. dort hatte nur der PX650/PX660 Geraden papiereinzug, der rest die "inovative Papierkasette"

Ich würde dann einen Photo 750 nehmen denke ich und mal ausprobieren ob es "passt" von der Textqualität, problem wird halt ggf. sein wenn es erforderlich ist das der Text Wisch und Wasserfest ist bezüglich der Dokumentechtheit. Das problem besteht ja bei den Epson Workforce geräten nicht die arbeiten alle mit der Durabrite Ultra Tinte die ja 4 farb und pigemtiert ist.

Wenn Du einen XP 750 nun nimmst du direkt auf eine Nachfülllösung setzt und Pigementierte Tinte einsetzt
hättest du

a.) Archivfeste Fotos
b.) wischfeste Büro/office Drucke

aber das Erfordet zusätzlichen Arbeitsprozess denn du musst mit Farbprofilen drucken bzw. diese erst erstellen oder erstellen lassen von einem Dienstleister.

Ich kann auch für NIX garantieren das die XP Photo serie sich tatsächlch auf Pigementierte umstellen läßt, weil die Patronen ja eine ganz andere Bauweise haben wie die alte PX Serie (Kolibri Tinte bzw Eule Tinte)

Die Tinte wird nun nicht mehr über eine "tintenstuzen" übertragen an den druckkopf sondern über einen "schwamm" wie man es ggf von den Canon Druckern kennt.

Wegen des platz mangels:

reiner Fotodrucker aus dem "gebraucht" Markt Ebucht Epson Stylus Photo P50, Epson Stylus Photo R285, Epson Stylus Photo R265
plus den oben genannten Workforce als AIO


wäre das
von
Serhat,

danke für die weiterführende Info. Das Problem bei den Epson "Expression Photo" Druckern mit den 6 Farben der "Claria" Dye-Tinte liegt darin, daß sie ganz offensichtlich auch bei Normalpapier-Textdruck mit den dafür wortwörtlich "überflüssigen" zusätzlichen zwei "Light"-Tinten drucken, und damit das Papier regelrecht ertränken. Dokumentendruck sieht daher abgesoffen und zerfleddert aus. Bei DEM Druckbild ist dann auch die "Wischfestigkeit" danach eher wurscht, selbst bei nachträglicher Verwendung als Klopapier ... ;-)
Die "Expression Premium" Drucker verwenden die gleichen "Claria" Dye-Tinten, haben jedoch die beiden "Light"-Zusatzfarben nicht, und können somit auch das Normalpapier nicht so dermaßen sinnlos einweichen, was den Dokumentendruck-Qualität offenbar sichtlich verbessert. Deren Fotodruck hingegen erscheint sichtbar gröber gerastert und farblich weniger fein abgestuft - an die mir bekannte Canon Pixma Fotodruckqualität scheinen die nicht heranzukommen.
Nachdem Pigment-Tinten nicht für preiswerte 08/15 "Glossy" Papiere
taugen, und ich weder eine Wissenschaft aus dem Drucken machen will, und auch keine Nachfüllorgien im Sinn habe, werde ich mich wohl oder übel mit irgendeiner "Kompromißgurke" zufrieden geben müssen. Die einschlägigen Hersteller machen es einem mit ihrer derzeitigen, aus meiner Sicht verkorksten "Produktphilosophie" wirklich schwer!
Werde möglicherweise doch mal bei "Gebrauchten" nachgucken...

Gruß
Klecksi
von
Soweit ich weiß drucken alle 6 Farb Epson auf den Settings

Normal Papier
Schnell oder Fein
NICHT zwingend mit den Light Patronen

erst mit der Papierauswahl Photo Glossy oder Matte Photo werden ja auch erst die "kleinen" 2µl Tropfen aktiviert
also im Foto RPM modus

Ich hatte nen alten Arbeitskollegen diesen Sommer bei mir zu besuch zum Grillen, der auch nur einen alten HP Gurkendrucker hatte mit Farbkombidruckkopf-Geld-wegwerf Patrone und eigentlich einen AIO für Bürokrams braucht plus nen WLAN Fähigen Fotodrucker

Ich hab ihm 2 gebrauchte Erstanden

Epson Stylus Photo PX700W 13€ (düsenbild nicht ok wahrscheinlich defekt)

Epson BX630 FWD 15€ (Kein Druckbild, "Druckkopf defekt")

Beide Drucker waren nach 45min wieder TipTop ich hab einfach eine manuell Düsenreingung gemacht mit Küchenpapier und meiner Reinungslösung (mal suche in Forum)

Zusätzlich habe ich je ein Set befüllbare Tintenpatronen gekauft (je 10€) und von meiner OCP Tinte je 100ml abgefüllt. für den PX halt die Dye Tinte (Claria farbraum identisch würde ich sagen, da brauch man kein Profil) und pigmenttierte Durabrite 100% Kompatible Tinte für den BX.

Bereits einmal musste ich das pigment Black nachfüllen und die beiden Light Farben für den PX. Die werden gut beansprucht und läuft 1A

also einfach mal ausschau halten in der bucht
von
ich verliere die Übersicht, da schwirren zu viele Erfahrungen, Vermutungen , Erwartungen durch die Beiträge.
Zuerst sollte mal geklärt werden, welche Tinte - dye oder pigment - verwendet werden sollte, angepasst an die verschiedenen Druckaufgaben. Beides in einem Drucker würde nur mit Refillpatronen gehen, wenn man die tauscht, aber Refill ist wohl nicht auf dem Radar.
Bei Epson Fotodruckern liegt es sicher nicht an den Lighttinten, daß Papier eingeweicht wird, sondern am Treiber, an der eingestellten Papierart, und anderen Einstellungen, und wenn Papier so mit Tinte übersättigt wird, dann ist es sicher Normalpapier, und da kann man schlecht Fotos drauf drucken, auch nicht mit einem Fotodrucker. Und zusätzlich dringt Dyetinte tiefer in die Papierfasern ein, schlägt bis auf die andere Seite durch. Wenn man mit Pigmenttinten Fotos drucken will, dann ist die Papierwahl wichtig - manche Fotopapiere eignen sich nicht oder nur schlecht dafür, eher die günstigen mit dem Papierrücken.
Was die Fotoqualität angeht, ist die kleinste Tröpfchengröße wichtig, 2pl sind gut brauchbar, das hatte schon der Canon IP4000 geboten, und auch viele Epson Officedrucker bieten das. Ein Epson WP-3010DW hat 2pl, ein WF-2010DW nur 3pl, und 2pl bieten guten Fotodruck, nur da sollte man schon Wechselpatronen nutzen, Pigment als Standard für die Dokumente, und Fotos, wenn man Ultrachrome Tinten verwendet, oder Dyetinten, um auf Fotokarton zu drucken, wenn es mit den Pigmentinten auf der Fotopappe nicht geht.
Nur bei diesen Geräten könnte es Einschränkungen geben, was die Ausstattung angeht, 2tes Papierfach, Randlosdruck etc, sodaß man aus solchen Gründen ein XP-Modell suchen muss wie dem XP605 mit 1,5pl, mit 5 Dyefarben, der genauso wie Canon Modelle ausgestattet ist, mit einem extra Fotoschwarz, aber ohne Lightfototinten. Auch bei vielen anderen Workforce-Modellen gibt es Druckköpfe mit 2 oder 3pl, was aus der Modellbezeichnung nicht ersichtlich ist, sondern nur aus den technischen Daten.
von
Hallo Serhat,

das sind interessante Vorschläge für jemanden, der gerne an Druckern herumbasteln will - ich jedoch habe einzig und alleine den offenbar abwegigen Wunsch, mit den Dingern zu drucken .... :-)
Allerdings muß ich zugeben, daß mir Dein Vorschlag, zwei Drucker einzusetzen (1 x Photo, 1 x Doku) wirklich immer mehr zusagt ... ;-)

Was die "Expression xp-750 / xp-850 Photo" Drucker angeht, so wird laut den meisten deutsch- und englischsprachigen Review-Sites das deutlich schlechtere Dokumentendruckbild dieser Drucker darauf zurückgeführt, daß sie auch bei Normalpapierdruck (selbst im "schnell" Modus) die beiden zusätzlichen "Light"-Dyepatronen einsetzen. Damit ist - wenn auch möglicherweise ursprünglich so nicht beabsichtigt - ständig Normalpapier-Badesaison. Vielleicht gibt's da auch mal ein Treiber- bzw. Firmware-Update, das dieses Problem behebt.

Canon ist - im Vergleich zu den Epson "xp 700 / 800 Premium" - die ja alle 1 Satz CMYK Dye plus 1 mal Pigmentschwarz haben, offenbar in der Lage mit seinen anfälligen "Tinten-Kochköpfen" feinere Düsenstrukturen zu bedienen als Epson mit dem "Piezo-Preßkopfprinzip", und erreicht so ein feineres Druckraster und eine reduzierte Papiersättigung, ohne ein gröberes Druckraster mit zusätzlichen "Light"-Farben glatt lackieren zu müssen.

Mal gucken, bei was für einem Gerätemix ich landen werde.... ;-)

Gruß
Klecksi
Beitrag wurde am 28.08.13, 20:43 vom Autor geändert.
von
Hallo.
Wenn man etwas platz und Geld sparen will für grob gesagt paar Jahren würde ich ein MG5350 von Canon empfehlen.

Wunderbar nachfüllbar und Preis/Leistung optimal.
Textdruck optimal.

Reinen Drucker zu finden ist heut zu Tage schwierig.
Genau gesagt fast unmöglich da wie Sie sagen es werden nur Multifunktionsschlampen angeboten.
Da solche einfach sehr beliebt sind.
von
??? Epson hat doch verschiedene reine A4 Drucker im Programm WF-2010, 3010, 4015, XP 605 . wo ist das Problem, was ist da schwierig ? Bei dem genannten Druckvolumen von Fotos würde ich auf jeden Fall von Canon abraten, da halten die Druckköpfe nicht lange - 3/4 dieses gesamten Forums beschäftigt sich nur mit sterbenden oder toten Canon Druckköpfen, bei Geräten aller Generationen über viele Jahre. Der 'schlechtere' Dokumentendruck mancher Geräte mit Dyetinten liegt nicht an den Fototinten, sondern einfach daran, daß Dyetinten auf Normalpapier stärker in den Papierfasern verlaufen und so einen unsaubereren Rand erzeugen als Pigmenttinten, auch deshalb verwenden die 4 und 5 Farbendrucker bei einem Schwarz Pigmenttinte - Canon - Brother - auch der XP605
von
Hallo Ede-Lingen,

ja, stimmt, da "schwirrt" so manches 'rum ... ;-) Ist ja auch kein ganz einfaches Thema. Danke erst mal für die Info! Ich sehe aber schon, daß ich mich von der Vorstellung eines "Universaldruckers", der Fotos in sehr guter Qualität auf div. "Glossy" Papiersorten, und Texte / Dokumente in akzeptabler Qualität auf Normalpapier drucken kann - ohne irgendwelche ständigen Patronenwechsel und / oder Refill-Sauereien - tatsächlich verabschieden muß.
Damit trifft genau das zu, was ich befürchtet habe: daß es ein solches Produkt ganz einfach nicht (mehr) gibt. Ich werde mir dann wohl einen schlichten kleinen Pigment-Tintendrucker für Text / Dokumentdrucke auf Normalpapier besorgen, und Fotos künftig außer Haus drucken lassen. Das Problem ist somit erst einmal vom Tisch.

Danke und Gruß
Klecksi
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
07:18
23:58
23:52
23:32
23:22
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 132,80 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen