1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Zerlegen des MP970

Zerlegen des MP970

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo liebes Forum,

ich wühle mich nun schon seit Tagen durch das Internet um eine Anleitung zum Zerlegen des MP970 zu finden.
Leider bisher ohne Erfolg.

Ich möchte (muss) meinen Tintenfilz austauschen (der neue ist schon hier) nur leider ist die Frage WIE??

Vielleicht hat ja jemand von euch eine nette (evtl. Bebilderte) Anleitung fü mich? Andere Tipps oder auch nur Text...

Ich bin für jede Hilfe dankbar, da ich sehr an meinem MP970 hänge...

viele Grüe
CharlyMai
Beitrag wurde am 26.07.13, 13:35 vom Autor geändert.
von
Hallo Sep,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Natürlich habe ich hier im DC schon alle Beiträge diesbezüglich gelesen.

Ich finde auch man sollte sich immer erst Informieren ob es das Thema nicht schon gab.

Leider helfen mir die o.a. Links nicht weiter.

Ich hatte auch extra bei einem Händler der hier im DC empfohlen wurde die Filze bestellt (der der sie noch auf Lager hatte) und um eine Anleitung gebeten. Leider war dort nur die Anleitung zum rücksetzen des Zählers bei :-(

Nun suche ich nach Fotos / Hilfen wie ich zumindest das Gehäuse Schadlos entfernt bekomme... Und nicht irgendwo eine kleine Kunstoffklammer abbreche um das Gerät dann "Nutzlos" zu machen...

viele Grüße
CharlyMai
von
so, wie das Gerät von aussen aussieht, dürfte das auch nicht sehr viel anders als bei den anderen -früheren- Modellen ohne Scaneinzug sein;
ganz grob mal die Richtung:
Papierkassette raus,
Scanblock hochklappen,
hinten re+li 2 Schrauben raus,
vorne oben -innen- reingucken, ob re+li je 1 Schraube ist- raus damit,
evtl. müssen nun vor dem Abnehmen der Seitenteile noch die beiden Blenden re+li von der Ausgabklappe weg
-diese sind imho nur mit Haltekrallen befestigt, die rechte hat evtl. noch eine zus. Schraube in der Kartenschachtklappe- ,
dann zuerst die Rechte Seite hinten nach hinten über den Sitz ziehen/ dazu leicht aufbiegen,
dann innen oben den zusätzlichen Halteriegel nach unten drücken(Schlitzschraubendreher),
vorne oben aushängen,
dann das Seitenteil oben nach aussen klappen und unten aushängen,
-links im Prinzip dasselbe Verfahren-
nun muss noch der Dämpfer ausgeklinkt werden, dazu evtl. vorne unten eine Scharnierabdeckung wegnehmen(Haltekrallen)
Dann beim Dämpfer -vorne unten, im Blechsitz- re+li das Blech leicht spreizen und die Haltezapfen raushebeln,
Scanblock semnkrecht stellen und den Dämpfer soweit nach links bewegen, bis der 2. Zapfen nach rechts rausgeht( re, der 1., hat eine offene Führung),
nun -bei halboffenem Scanblock, li etwas unterlegen- sämtliche Stecker/Flachkabel/ Massekabel usw., die zum Scanblock oben führen, entfernen und zurückfädeln, Ferritringe zuvor ausfädeln,
VORSICHT: eines oder mehrere der vieladrigen Flachbandkabel haben eine filigrane Sicherungsverriegelung -entweder das 90 Grad-Hochklapp oder das nach-oben-Schiebesystem- genau hingucken!
Wenns kaputtgemacht wird = Schrott!
Scanblock weglegen;
vorne innen oben re+li in den Schächten 2 Schrauben raus, hinten innen oben ebenfalls -oder 2. Haltekrallen entriegeln, je nachdem,
Druckschlitten ganz nach rechts schieben, falls erforderlich,
obere Abdeckung abheben,
für den Rest der Prozedur(Druckwerk raus usw.) eignen sich alle Anleitungen für Geräte, die mit den PGi5 und CLi8 Patronen bestückt wurden (bis ca. Bj. 2006)...
falls noch mehr Hilfe erforderlich wäre, eine PN senden, Gruß
von
vielen Dank uselyuseful4you,

das war mal sehr sehr Hilfreich...

Ich habe das Gerät nun quasi am offenen Herzen vor mir liegen.

Hast Du evtl. auch noch einen Tipp wo ich die Sachen mit dem Druckwerk finden könnte??

viele Grüße
CharlyMai
von
"die Sachen mit dem Druckwerk"?
D.h., daß du bereits alles soweit weg hast?
Das ging ja fix... ... ...
Die 4 (bzw. evtl. auch 5) Schrauben sitzen jeweils im Bereich bzw. an den Eckpunkten des Druckwerks;
vorne links ist beim Reingucken relativ leicht zu sehen,
für hinten links muß das Netzteil nach unten raus = Stecker abziehen und unten am Netzteil die Haltekrallen entriegeln, evtl. ist dort zusätzlich noch 1 Schraube vorhanden,
rechts vo seitlich sitzt eine zwischen 2 anderen(Maschinengewindeschrauben)
hi re ist auch von oben zu sehen;
bei manchen Modellen sitzt re und dort dann links an der Reinigungseinheit, noch ein 5. Schraube...
u.U. muss zum Wegnehmen/ Abheben des Druckwerks auch die Hauptplatine gelöst oder sogar weggebaut werden -das ist von Typ zu Typ unterschiedlich-
einfach mal die 4 Schrauben raus und dann versuchen anzuheben...
good luck
von
Perfekt ...

Tintenfilze getauscht... alles wieder zusammen...

UND ER DRUCKT...

Vielen vielen Dank uselyuseful4you

CharlyMai
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:59
20:54
19:08
18:12
16:49
12:18
16.11.
15.11.
15.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 198,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 107,83 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 131,46 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 49,90 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 198,69 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 249,00 €1 Epson Ecotank ET-4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen