1. DC
  2. Forum
  3. Offtopic
  4. 3d-Drucker Revolution ?

3d-Drucker Revolution ?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
ICh würde mal gerne von euch eine Einschätzung bekommen was ihr von 3d-Druckern haltet. Ich hab mir ein paar Videos angeschaut und muss sagen, dass die Dinger echt cool sind.

Glaubt ihr das sich solche Drucker in näherer Zukunft in den privaten Haushalten druchsetzten können?
von
In privaten Haushalten wohl eher nicht. Eher dort wo Designstudien oder Modelle benötigt werden, zu einem eher saftigen Preis. Aber im Endeffekt wird das die Entwicklung zeigen. Wer wollte schon vor 30-40 Jahren immer erreichbar sein ;-)
von
Ich stelle mir das so wie mit den App's vor.
Wenn es genug Anwendungsmöglichkeiten gibt, kaufen sich auch Endkunden mehr dieser Geräte.
Gleichzeitig fallen auch die Gerätepreise.
Momentan sehe ich noch keine Anwendungsmöglichkeit für mich privat.
von
im Hobbybereich auf jeden Fall - Modellbau etc
von
Ich ergänze mit Oldtimer und Ersatzteile die sich sonst nicht mehr Beschaffen lassen.
von
Ich kenn leute die sind ungeduldig wenn Sie ein DIN A4 Foto auf nem aktuellen Gerät Drucken auf höchster qualität und nach 5 Min rappelig werden..
Ein Schlüsselanhänger in allen DIY Lösungen wie der RepRap oder andere Derivate wie sie auch bei Pearl, Reichelt Conrad und co mittlerweile zu erwerben sind dauert mal eben 15 Stunden druckzeit auf höchster stufe... ganz zu schweigen von den ganzen Settings die man da machen muss um den "3D Drucker" mal eben in Betrieb zunehmen.
Es ist halt in keinster weise ein Consumer Gerät und wird es wohl auch nicht bleiben.

Ein bekannter Zerspannungstechniker ( Computerfräse und so) Schüttelt nur den Kopf, was die 3D Drucker im Heimbereich sollen.
Frästechnik ist uralt, CNC mittlerweile auch schon und 3D Druck im FDM Verfahren Fused Deposition Modeling (FDM; deutsch: Schmelzschichtung) ist auch ein alter Hut
Zitat "The FDM process was developed by Scott Crump in 1988."

Ich könnte einen 3D Drucker gebrauch ja für gebrochene Drucker Teile und andere Hardware Geschichten ABER wer designt mit die defekten Teile? Ich hab NULL Ahnung vom technischen Zeichen geschweige den CAD Anwendungen
von
Finde das Konzept auch Super, man stelle sich vor was damit alles Möglich ist... eigenes Besteck & Co . wäre da nur der Anfang. Die Frage ist allerding wie lange es dauert bis die Geräte für den Otto-Normal-Verbraucher erschwinglich sein werden.
von
Wer von Revolution spricht der bezeichnet eine eigentlich alte Technik die es schon eine ganze Weile gibt. Allerdings mehr als optische Schmankerl können die 3D-Drucker nun noch wirklich (noch) nicht. Geräte gibt es zur Zeit ab ca. 800 Euro (z.B. von Pearl)und die brauchen etliche Stunden um ein kleines Teil zu schmelzen (unter Drucken verstehe ich etwas anders). Ohne eine aufwendige Vorbereitung ist es für den Laien eh nicht nutzbar, daher ist momentan noch eine Spielerei. Für mich macht so ein Gerät erst Sinn, wenn man damit auch gebrauchsfähige Gegenstände herstellen kann, die auch etwas länger halten.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:26
22:26
22:14
22:12
22:05
17:30
MG8150 Gast_49885
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen