1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Farblaser - 3 stehen zur Auswahl

Farblaser - 3 stehen zur Auswahl

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Nachdem mein Brother DCP 365CN nur noch teilweise schwarz druckt, habe ich genug von den normalen Druckern und möchte hin zum Laser, um genauer zu sein Farblaser...

Da mein Brother nicht immer am Strom hing war der Ausfall wohl auch meine Schuld, da sich dies nicht ändern wird (nicht immer am Strom) wollte ich nun einen Farblaser, wo eben nichts mehr eintrocknen kann.

Mein monatlich Druckvolumen ist sehr unterschiedlich, mal 0, mal 200 und mehr ...

Meine Auswahl habe ich schon auf 3 FL eingegrenzt. Könnt ihr aus Erfahrung sagen, welcher der "beste" ist ... bzw. gibt es bekannte Probleme bei einem der dreien, welche mich vom Kauf abhalten sollten?

Meine Auswahl wären:

1. DELL C1660W
2. EPSON AcuLaser C1750N
3. BROTHER HL-3040 CNG1

bei allen dreien gibt günstige alternative Toner. Mir kommt es hauptsächlich auf eventuelle Erfahrungswerte mit den Druckern an.
von
Also bei mir ist der Brother 3040 erstmal wieder aus der Wunschliste geflogen, weil der scheinbar eine Schadstoffschleuder ist und recht viel Strom verbraucht (460W).

Zu den Schadstoffen hab ich da leider nur einen Test von Computerbild (von denen ich nicht viel halte), aber es klang einfach nicht wirklich gut:

"Volle Schadstoff-Ladung: Der Toner des Brothers enthielt zu viele flüchtige organische Verbindungen (TVOC) – und pustete sehr viel Benzol, das als krebserregend gilt, sowie Feinstaub in die Raumluft. Brother hielt die Grenzwerte des Siegels „LGA schadstoffgeprüft“ nicht ein."
von
Ok, danke für die Info ... ich denke mal der Cbild kann man, wenn es da um sowas geht, schon trauen. Danke für die Info, damit würde der Brother schon mal rausfallen.

Bleiben noch ...

1. DELL C1660W
2. EPSON AcuLaser C1750N
von
Die 460W Stromverbrauch werden nur sehr kurzfristig verbraucht, da werden der Epson ist da noch hungriger. Hier aber einen dauerhaften Verbrauch zu berechnen würde der Drucker dauernd drucken müssen, nur dann werden die Spitzen kurzzeitig erreicht.
von
Hallo,

Kurz zum Stromverbrauch. Die Spitzenwerte sind hier nicht sonderlich aussagekräftig. Das hängt zu sehr davon ab, wie lang das Gerät in dem Modus steckt.

Theoretisch verlässliche Angaben gibt es mit dem TEC-Werte. Problem ist allerdings, das die meisten Drucker untereinander nicht vergleichbar sind.

Höherer TEC-Wert heißt also nicht unbedingt günstigere Folgekosten in Punkto Strombedarf. Mehr zum Thema unter: TEC-Wert und Energy-Star-Label für Laserdrucker im DC-Check

Dell 0,72 kWh/Woche (für 360 Blatt)
Epson 1,40 kWh/Woche (für 525 Blatt)
Brother 2,6 kWh/Woche (für 640 Blatt)

Wie man sieht, sieht man leider gar nichts :)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Erfahrungswerte zu den Druckern an sich scheint es aber nicht zu geben ... danke dennoch erstmal für die Antworten.

Gibt es denn noch alternativen zu meiner Auswahl? (...so bis 120€).

Hat zudem jmd. Erfahrung mit "tonerfabrik-berlin"? Dort kann man Toner zum selbst nachfüllen kaufen - lohnt sich sowas? Wie sieht es mit der Qualität aus?
von
Kann leider wieder nicht auf eigene Erfahrung zurückgreifen, aber ich suche ja auch gerade einen Farblaser und bin jetzt beim Brother 3140 gelandet. Hat WLAN, Android APP, ist auch mit Linux kompatibel und scheint auch insgesamt ganz in Ordnung zu sein. Außerdem Blauer Engel + Energy Star was für wenig Schadstoffe und geringen Energieverbrauch spricht.
Problem: Ich habe noch keine alternativen Toner gefunden, aber Brother scheint ja nicht ganz so teuer zu sein!?

Ach so und kostet bei Mein Paket im Moment nur 130 Euro mit Geizhals Gutschein. Liegt somit nur leicht über deinem Budget.
Beitrag wurde am 14.07.13, 19:58 vom Autor geändert.
von
Klingt so nicht schlecht aber bei den Tonern scheint es wirklich nur die Originalen zu geben - kompletter Satz ~270€.

Bei den anderen bekommt man kompatible so um die 80€ ...
von
Wer auf die Schadstoffbelastung der Toner schaut sollte eh nur Originale nehmen, das empfehle ich bei Farblaser sowieso. Bei den Geräte ist der 3140 das neuste Gerät, ich denke da wird es in naher Zukunft auch Alternativen geben.
In der Klasse sind Toner relativ teuer wer sparsamer drucken will greift zu einem größeren Gerät (das ist oft auf Dauer billiger) oder zu einem Officetintenstrahler.
von
Liegt das mit der Schadstoffbelastung da eher am Toner an sich oder an der Kassette (weil undichter als originale).

So wollte ich wenn dann, schon auf kompatible zurück greifen - ich sag mal so zur Belastung, den Drucker würde wenn dann eh nur zum drucken anschalten, wenn ich nur so am PC bin, wäre der Stecker eh draußen.
von
Da liegt es eher am Toner selbst, bei vielen kompatibelen Tonern kennt man nicht mal die genaue Herkunft des Toners da kann dann irgendetwas drinnen sein. Bei Kompatiblen sollte man daher auch auf Markenware europäischer Herkunft achten. Die sind zwar etwas teurer aber man ist da meist auf der sicheren Seite. Bei den Kartuschen sollte man reine Refillkartuschen vermeiden und lieber die besseren Rebuild nehmen, da hier auch die Abstreifgummis zumindest überprüft wurden. Gibt zum Teil aber auch neuwertige Kartuschen.
Die Belastung ist aber auch vom übrigen Verbrauchsmaterial abhängig. So kann z.B. das Papier auch größere Mengen an Ausdünstungen verursachen, die oftmals nicht weniger bedenklich sind als der Toner selbst. Daher am Besten immer gut lüften. Die Schadstoffe entstehen meist nur bei Druck selbst (bzw. bei Kalibrierungen) und hier meist in der Fixiereinheit da hier Ausdünstungen entstehen, bzw. Staubbildung beim Transport des Toners auf das Papier oder in den Resttonerbehälter (z.T. in der Kartusche oder Belichtungseinheit integriert). Daher ist es ziemlich egal ob nun der Drucker im Sleepmodus oder ausgeschaltet ist.
von
Dann wäre ich wieder am Anfang angelangt, ... zwecks wenn schon, dann ordentliche ... kennt jemand "tonerfabrik-berlin", die werben ja damit, das die Toner aus Dtl. kommen, bzw. das sie die selbst in Berlin produzieren. Somit kann man ja von einer hohen(?!) Qualität bzw. nach dt. Standards produzierten Toner ausgehen?!

Gerade das zum selbst befüllen würde mich sehr interessieren, da man einen Reset Chip und den Toner sowie eine Anleitung bekommt ...

Ich gehe mal davon aus, das Toner nicht gleich Toner ist, sprich, Toner für HP Drucker kann man nicht für Epson nehmen ... werde wohl nach der Firma mal ein bisschen googeln müssen :)
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:53
10:45
10:45
10:32
10:10
11:54
16.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 198,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,98 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 107,81 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 58,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen