Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Farblaser bis 150 Euro - Lan - Ubuntu / Android kompatibel

Farblaser bis 150 Euro - Lan - Ubuntu / Android kompatibel

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich suche einen soliden Farblaser Drucker, der als Netzwerkdrucker verwendet werden und dabei über Android (nice to have) und Ubuntu (must have) genutzt werden kann (für Ubuntu reicht zur Not auch USB).

Es soll ein Farblaser werden, da kein Fokus auf Fotos besteht und der Drucker sehr selten genutzt wird (Tintenpatronen sind zuvor ständig eingetrocknet und der vorherige Farblaser hat dagegen jahrelang mit einem Toner gehalten).

Eigentlich hatte ich schon den Brother 3040CN im Blick, aber da habe ich gelesen, dass die Schadstoff Belastung überdurschnittlich groß sein soll. Sprich, das wäre auch noch ein zu beachtender Punkt.

Gibt es da irgendwas oder müsste man für diese Anforderungen noch an der Preisschraube drehen?

Danke für Tipps :)
von
Die meisten Laser lassen sich inzwischen mit Linux betreiben, ob das im Einzelfall auch mit Ubuntu funktioniert kann ich nicht sagen.
H
Test Farblaser: Ricoh Aficio SP C240DN
Der Ricoh Aficio SP C240DN ist zurZeit einer der preiswertesten Geräte seiner Klasse, allerdings wie bei bei fast allen günstigen Farblasern mit hohen Folgekosten.
Wie das mit der Schadstoffbelastung aussieht dazu kann ich nicht viel sagen, allerdings sollte man einen Laser eh nicht z.B. in Schlafräumen aufstellen, sondern eher in gut gelüfteten Räumen. Damit macht man dann nichts verkehrt.
von
Brother gibt drei Jahre Garantie, die anderen Firmen haben meist nur ein Jahr. Das halte ich für einen wichtigen Punkt bei der Auswahl.
von
solider farblaser 150€ ... ich hätte gern ein auto das nur 1liter auf 100km verbraucht zahle max 200€ *sarkasmus off
von
Wieviel Anwender werden auf dem Gerät drucken?
Wieviel Seiten Pro Monat?
Was wird gedruckt: Vollfarbseiten, Text only? präsentationen?
Wenn der Drucker nicht in einem seperatem Arbeitsraum oder Druckerraum steht sondern im Wohnbereich würde ich zu GelTinte (Ricoh), Tinte (HP, Epson, Canon, Brother) oder Xerox (Festtinte) tendieren.

Ich selbst habe im "Wohnbüro" ausschließlich Tintenstrahler stehen die bis auf ausnahmen auch druchlaufen mit standby und kaum Abwärme oder geräusche erzeugen. Bei Bedarf, also Druckjob kann ich dennoch locker auf mehrere geräten zeitgleich 100Seiten pro min drucken sehr praktisch

gruß
Serhat
von
Danke für die bisherigen Tipps.


Nachdem ich den Sarkasmus verdaut habe, hier noch ein paar ergänzende Infos in Bezug auf serhat_abaci:

Wieviel Anwender werden auf dem Gerät drucken: 1 (Privathaushalt)
Wieviel Seiten Pro Monat: 0-3
Was wird gedruckt: Hauptsächlich Text only, aber auch mal mit Bildelementen (für die aber keine Fotoqualität erwartet wird)

Der Drucker steht direkt neben dem PC in einem "Arbeits"raum, der hauptsächlich zum Arbeiten am PC genutzt wird, was aber eher selten vorkommt. Der Drucker wird nur zur Benutzung eingeschaltet und danach sofort wieder abgeschaltet.

Das Problem mit den vorgeschlagenen Tintendruckern ist, dass dort bei der geringen Nutzungsfrequenz die Tinte wieder austrocknen wird.
Wie gesagt, zuvor war ein Tintenstrahler im Einsatz und da mussten ständig die Patronen gewechselt werden, obwohl kaum gedruckt wurde. Der derzeitige Farblaser hat bisher 8 Jahre durchgehalten und dabei musste nicht einmal der Toner gewechselt werden. Leider zickt der halt mittlerweile etwas rum...

Vielleicht helfen die weiteren Infos ja für weitere Tipps :)
von
Der Ricoh hat wohl keinen Linuxtreiber. Und da fehlt ein Teil meines Kommentars (passiert mir manchmal durch Berührung des Touchpads beim Schreiben ;-)
Hier nochmal eine Übersicht Drucker-Finder (Marktübersicht)
von
Schade :)

Habt ihr euch in den Tests eigentlich auch irgendwo auf die Schadstoffgeschcihten bezogen? Habs jetzt bei nem ersten Blick nicht gefunden.
von
Das ist nicht so einfach zu testen. Ich kenn keine Tests die das zuverlässig und vergleichbar machen. Bisher sind Aussagen über den Schadstoffausstoss relativ widersprüchlich und mMn eher Richtung allergischer Reaktionen als eine allgemeine gesundheitliche Gefährdung (soweit man das als Laie in gesundheitlichen Fragen beantworten kann)
allerdings bin ich da selber lieber etwas vorsichtiger und stelle meine Laser in einen gut belüfteten Raum.
von
0-3 Seiten pro Monat?
das finden Laserdrucker sowieso nicht gut...
auch wenn es "kleine" Farblaser sind, langestandzeiten machen dem Belichter, der Trommel und allgemein dem ganzen mechanischen Werk zu schaffen.

Ich würde mich nach einem Drucker umsehen der

1.) Pigmentierte Tinten nutzt in Allen Farbkanälen also somit schmier und wischfest ist
2.) LAN verfügt
3.) Günstigen einstiegspreis hat und wo ggf. bereits "fremd" patronen erhältlich sind um folgekosten somit besser in den griff zu bekommen

HP Officejet 6100 H611a < Druckkopf mit Tinte, wenn Irgendwas Eintrocknet wirds eh ausgetauscht
Ricoh Aficio SG 2100N GelSprinter, Gel-Tinte mit sehr zäher viskosität Eintrocknen auch nach langer zeit nicht vorhanden schneller Druck noch keine Refill oder Fremdpatronen hoher Seitenpreis
Epson Workforce WF-2010W Einzelpatronen dank WLAN flexibler Standort Fremdpatronen sowie FillInpatronen erhältlich, von Epson bereits abgekündigt aber noch erhältlich 16XL Patronen enthalten die von Epson bekannte Durabrite Ultra Tinte
von
Ich mag mich mit den Tintenstrahlern einfach nicht mehr anfreunden. Mir nützt es ja auch nix, wenn der Druckkopf komplett mit der Patrone ausgetauscht wird. Denn dann muss ich ja doch wieder die Patrone neu kaufen.

Daher solls einfach wieder ein Farblaser werden. Der jetztige hat ja auch ewig durchgehalten, obwohl es die langen Standzeiten gab.

Aktuell scheint mir der Brother HL-3140CW am interessantesten zu sein. Es gibt Linux Treiber + WLAN + Android App. Von daher könnte man einen Nachteil (Schadstoffe) schon mal damit ausgleichen, dass der Drucker einfach in einen weitestgehend ungenutzen Raum kommt.

Oder ist von dem Drucker aus irgendeinem Grund abzuraten bzw. wäre es sinnvoll gleich zum 3150 zu greifen (was ich so nicht sehe, da ich weder den Ethernetanschluss noch die Duplexeinheit brauche)?
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:43
16:25
16:15
15:56
14:53
19.5.
Advertorial
Online Shops
Artikel
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Brother P-touch Color VC-500W

Spezialdrucker

Neu ab 769,99 €1 Ricoh SP C360SNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh SP360SFNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 156,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 261,90 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,00 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 120,46 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen