1. DC
  2. Forum
  3. Offtopic
  4. Supermarkt-Angebote Fotopapier bekannt?

Supermarkt-Angebote Fotopapier bekannt?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Wann könnte es wieder Siehl oder anderes Fotopapier bei Aldi oder Lidl geben?
Seite 4 von 5‹‹2345››
von
Ich weis das schon auch das die Ilfordpapiere in Deutschland erhältlich sind. Aber ich wüsste schon gerne wo ich 400 Blatt Satin/Pearl 280g/m² (mit würden auch 260g/m² reichen) zu 294.10€ bekomme, das war nämlich mein Preis bei PPD ink. Versand. Bei meiner Menge sind die 30€ Versand nicht mehr so heftig. Das Paket hat fast 20kg und das kostet innerhalb Deutschland nämlich auch über 10€.

Ich verwende auch gerne das PCP PP270 PROFI PEARL 270GR 50 BLATT A3+ zu knapp 60 EUR für 50 Blatt, das wird von den Händlern der PCP Gruppe verkauft (www.pcponline.eu), aber es ist immer noch deutlich teurer.

Wo gibts denn ein DIN A3+ Ilford Papier Satin/Pearl zu einem vergleichbaren Preis in Deutschland?

Es darf auch gerne von einem anderen Hersteller sein wenn es vergleichbar ist.
von
Ich mache nun keine Preisvergleiche ;-) hatte es nur so verstanden das dieses Papier nur ausserhalb von Deutschland zu bekommen ist, hab es zumindest bei einem großen Onlineversender gesehen.
von
Ilford Papiere gibt es bei vielen Händlern in Deutschland, kein Problem, nur das Angebot aus England sieht sehr gut aus. Da habe ich auch keine Scheu, verschiedenes im Ausland zu kaufen. Aber mit diesen Ilford Papieren sind wir am oberen Ende der Qualitätsskala, und etwas weiter weg von Lidl/Aldi etc Angeboten
von
Nun, ich schau schon nach dem Preis, deshalb bin ich ja überhaupt erst auf den englischen Markt gekommen. Ich würde ja auch in die Schweiz fahren um dort einzukaufen, aber das rechnet sich leider nicht, es wird zwar dort hergestellt, aber als Endkunde bekommt man es dort nicht günstiger zu kaufen.
von
Das hätte ich gerne mal eine Diskussion über Bulkware Fotopapiere vorranige in den Größen
10x15
13x18
A4
A3/A3plus

Also alles Blattware

Ich habe alles möglich ausprobiert was Ebucht bietet und die TPP, TPI, Sihl (bzw Aldi und so) bestellt und bin sitze derzeit auf knapp 5.000 Blatt A4 TPI fototinte.de Papier finde es ganz gut aber das Sihl ist echt besser

und gerade wenn ich wieder BATCH Jobs drucke, Postkarten also 10x15cm bzw 4x6Inch bzw. DIN A6, brauche ich hohe Farbverbindlichkeit muss also ein passendes Profil für das Papier haben wegen der Nachfülltinte. Und dann kommt es vor das ich 3.000 Postkarten drucke, klar macht jeder online Dienstleister billig wie nie. Aber das sind es 3.000 Postkarten ABER 300 verschiedene Motive..
Das sieht die Online Auftragskunst schon anders aus.

Statt soviel für Kunden zu drucken habe ich auch schon Lösungen für InHouse selbst drucke beraten und verkauft.


Aber es kommt immer wieder vor das ich sowas mache
Beitrag wurde am 10.08.13, 22:39 vom Autor geändert.
von
an der Duskission beteilige ich mich gerne. Ich verwende zwar kaum kleine Formate, lediglich einmal im Jahr drucken wir Bilder von eine Jubilarfeier auf 13x18 aus, ca 500 an zwei Abenden.

Ansonsten machmal A4 aber meistens dann doch A3+ oder ähnliches für Ausstellungen. Ich bin bei meinen Versuchen bei Pearl/Luster/Oyser Oberfläche hängen geblieben, wird auch als Satin oder Seidenglänzend verkauft, selterner als Seidenmatt.

Gute Papiere gibt es einige, aber gut und preiswert ist schon schwieriger. TPI ist nicht schlecht, leider hab ich die Erfahrung das es nicht immer das selbe Papier ist wenn man in längeren Abständen kauft. Die preiswertesten guten Papier hab ich in England gefunden: PPD, Opusalbums und Lycos/Marrutt. Permajet ist auch gut, leder nicht so peiswert.

Bei Pearl.de gibt es auch brauchbare Papiere, leider kein A3+ Format, daher für mich weniger Interessant.
von
Ich bin ja gerade dabei auch meine ganzen kleinen DIN A4 Gurken drucker auf pigmenttinte umzustellen und dabei musste ich feststellen das ich mit vielen günstigen Papieren KEIN sinnvolles ergebniss habe. Mit Dye Tinte siehts wunderbar aus mit Pigmentierte Tinte überhauptnicht gut.
Custom ICC Profil ist natürlich vorhanden aber die Papier sind einfach nicht gemacht für Pigmenttinte. Hast du da einen Vorschlag für 10x15 Papiere so "güstig" wie möglich? Ob PE oder Papierrücken ist mir gleichgültig, hauptsache Glossy oder zumindest etwas glänzend und günstig. Da ich meist dann eh 5000 blatt und mehr bestelle auf einen schlag darf es auch aus england sein. Nur kalkuliere ich derzeit so um 4 cent pro Blatt... Ich hatte mal nen riesen vorrat von 10x15 Sihl (aldi) papier wo ich rund 10 Aldi filialen abgegrast hab :)

Das Sihl 10x15 280g glossy direkt vom ebay hänlder AC concept kostet mich pro blatt 4,55Cent

Was ich sonst gerne Kaufe ist das 10x15 Fotopapier von HP, von Privaten verkäufern. Das Papier liegt immer dem Drucker ODER der OEM Tintenpatrone im Value Set bei. 25 Blatt, 50 Blatt oder 100 Blatt. HP Advanced Premium Photo Papier oder so schimpft sich das. Die Rückseite ist mit dem HP Logo versehen und PE beschichtet. Wenn ich das Papier benutzt, KOMMT fast NIE einer meiner Kunden auf die Idee das hätte ich zu Hause gedruckt :) Aber ist halt schwierig zu kriegen. Hier und auf auf kleinanzeigen und ebay.


500 Bl 10x15 Mikroporöses Professional Plus Photo Inkjet Paper HGlossy 260g/m² von AGFAPHOTO habe ich endeckt aber noch nicht ausprobiert.


Also für DYE ausdrucke konnte ich bisher immer IRGEND ein billiges papier nehmen und lande so pro Blatt bei 1,8 Cent und niedriger. Aber für Pigmentierte Tinte siehts anders aus.

Nichts is ärgerlicher als ein Familenfoto zuhaben 5 Jahre im Album, dann schaut man es sich nochmal an und will der das Foto in der Hand halten und alles wirkt auf einen und der Kunde fängt an zu weinen und die Träne tropft auf das Foto... mit DYE tinte wäre es nun ruiniert, hatte ich sogar schon mal :( mit pigmenttinte kein problem..

Daher drucke ich bei Kunden wo Geld keine Rolex spielt generell alles auf Papier mit PE beschichtung (wie das Sihl) auf meine R3000
von
Bei Agfaphoto muss man aufpassen. Es gibt alte Papiere die für Pigmenttinten geeigent sind und neu von Herstellern, welche wohl die Namensrechte erworben haben und nun auch Agfaphoto schreiben dürfen. Un genau bei den neueren hatte ich schon welche die nicht mit Pigmenttinte harmonieren. Das liegt an de Beschichtung, die Quellende Beschichtung ist nur für Dye-Tinte geeignet. Aber die von Dir beschrieben Microporöse Beschichtung sollte für Pigmenttinten geeigent sein.

Ich drucke extrem selten in dem kleinen 10x15 Format, ich hab da keine große Erfahrung beim Papierkauf. Sowohl Opusalbums.com und Photopaperdirect.com bieten diese Formate für die Papiere welche ich in größeren Formaten verwende, aber ich nutz halt nur Satin/Pearl/Lustre/Oyster Oberfläche, einfach weil es kratzfester ist.
Bei Photopaperdirect gibt es 280g Satin im 1000er Pack zu 65 EUR, kommt aber noch Versand dazu, das ist für Pigmenttinte geeignet. Es ist nach den Informationen das selbe Papier das ich in A3+ verwende und wird wohl von Ilford hergestellt. Das 260g Papier ist ein anderes, das hat auch nicht die selbe Oberfläche, die ist eher Seidenmatt
von
selbst schneiden ist wahrscheinlich zu viel bei dem Volumen....aber dann hat man eine größere Wahl an Papieren, und es wäre günstiger. Leider gibt es das Sihl/Aldi Papier in 10x15 noch seltener. A4 habe ich genug, das schneide ich bei Bedarf, die günstigen Fotopappen mag ich nicht, mit dem Papierrücken. Ja, da gibt es einige, was bei Pigmenttinten nur flau aussehen, kein gutes schwarz etc. Beim randlosen Drucken druckt ein Epson etwas über den Rand, wenn man große Mengen auf einem angepassten Dyedrucker mit Pigmenttinten druckt, dann sollte man ab und zu mal auf den Schwamm in der Druckbahn schauen, da können sich eingedickte Pigmenttintenrückstände an den Formaträndern ansammeln, die vom Schwamm nicht absorbiert werden, eben nur das flüssige Lösungsmittel, aber Reinigen ist einfach. Wegen des geringeren Bronzeeffektes empfinde ich nichtglänzende Oberflächen besser, Satin, Seidenglanz, etc mit den verschiedensten Namen. Für Bilder, die längere Zeit halten sollen, kann ich auch nur Pigmenttinten anraten, Dyetinten, egal welche , Original etc verfärben sich nach Jahren, auch ohne Licht, da verändert sich der optische Aufheller, da gibt es Formaldehyd im alten Schrank, da gibt es wahrscheinlich Ausdünstungen aus Albumpapieren etc.
Beitrag wurde am 11.08.13, 08:26 vom Autor geändert.
von
Klar die Drucker die ich nutze sind überhaupt nicht ausgelegt für diese Massen. Daher haben alle drucker externe Resttintentanks uns ich reinige alle Geräte regelmäßig (alle vier Wochen oder bei akutem schlechten Druckbild sofort) zudem habe ich viele Drucker als Ersatz.


Selbst schneiden möchte ich nicht wirklich eine zeit lang habe ich mit dem epson pro 4000 gekachelt auf 17" rollen Papier breite 10x15 Fotos gedruckt aber meine zusätzliche Arbeit hat meinen Gewinn drastisch reduziert


Die kleinen a4 Geräte kriege ich noch immer für wenige Euro aus der bucht oder kleinanzeigen so das ich immer Ersatz habe
Seite 4 von 5‹‹2345››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:49
18:24
16:07
15:55
15:29
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,90 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 132,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,93 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen