1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP4000
  6. Canon iP4000 R.I.P.?

Canon iP4000 R.I.P.?

Bezüglich des Canon Pixma iP4000 - Drucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Mein Canon iP4000 rührt sich nicht mehr.

Ich würde ja gerne den Druckkopf reinigen, Isoprpylalkohol ist vorhanden, aber der Schlitten fährt gar nicht mehr ... es rührt sich nichts mehr. Keine LED, kein Mucks, nichts.

Ist es das Netzteil? Wo bekomme ich wohl ein Neues?

Oder was mag es sonst sein..?
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo,
das könnte ein Defekter Druckkopf sein, da noch was zu Investieren, wenn in einem neuen Druckkopf lohnt sich normalerweise nicht, Du kannst das ja mal überprüfen wenn Du den Druckkopf aus dem Drucker hast ob er sich dann einschalten lässt, Drucker muss geöffnet werden sie hier Workshop: Resttintentank bei Canon Pixma (erste Gen.) tauschen
mitunter schädigt der Druckkopf durch den Defekt auch die Hauptplatine so das ein neu eingesetzter Druckkopf auch gleich wieder Defekt gehen kann.

Sep
von
Hallo alle! Hab mich eben angemeldet und sofort wurde ich auf dieses Thema aufmerksam gemacht ("Forum aktuell" oben rechts). Ich schreib mal los und hoffe, hier richtig zu sein. Zur älteren Diskussion hier druckerchannel.de/forum.php?seite=beitrag&ID=215070​&s=4 (von 2011) kann man ja nix mehr schreiben...

Seit heute druckt mein Canon IP4000 aus der Patrone 3eBK kein schwarz mehr. Ich habe daraufhin stundenlag in div. Foren gestöbert, bin aber nicht auf einen Beitrag / Problem gestossen, der / das exakt trifft, was hier passiert ist: ich will eine DinA4-Seite drucken, oben Text unten 2 Bilder. Zwei Zeilen des Textes werden gedruckt, ab der 3. Zeile NIX MEHR! Von einer zur nächsten Zeile absolut nichts mehr! Weiter unten auf der Seite werden aber die Bilder gedruckt. Reigungsprogramm, ausbauen + reinigen des Kopfes halfen nicht. Düsenmuster drucken ergibt: alle Farben sind da ausser 3eBK. Es gibt keine Fehlermeldung (z.B. 5x oranges Blinken). Der Statusmonitor meldet alle Tintenbehälter als voll. Dann ist mir aufgefallen, dass die 3eBK fast voll, der Schwamm aber oben trocken, schon weiss ist. Hm, Tinte wird nicht vom Schwamm angesaugt dachte ich mir. Ich stach ein kleines Loch hinein, sodas Luft eindringen konnte. (ein Luftloch über dem Schwamm ist ja sowieso da!) Promt sog der Schwamm sich voll. Nach nochmaliger Reinigung bleibt alles beim alten: alle Farben ausser 3eBK funktionieren. Was nun? Hat jemand eine Idee? Was mich am meisten irritiert, dass das Problem von einer zur nächsten Zeile auftrat. (möchte das Teil gern weiternutzen wegen preiswerter Patronen ohne Chip -ich verwende KMP-, CD-Druck ist wichtig und Verwendbarkeit mit Win98) Danke schon mal. Gruss, Thomas
von
Danke Sep, ich schau mir das morgen mal an.
von
Hallo Thomas24,
hole den Druckkopf mal nach einer Druckkopfreinigung mit dem Drucker aus dem Drucker und dann machst Du mit den Düsen einen Stempeltest auf ein Küchentuch ist dann frische Tinte an der schmalen langen Düsenreihe zu sehen dürfte es ein Elektronik Problem sein, neuer Druckkopf sieh oben Antwort 1.

Sep
von
naja, da ist der iP4000-Druckkopf am Ende seiner Tage angelangt:
zur Sicherheit nochmal den Küchenpapiertest machen:
1x(und nur 1x mal!) die Intensivreinigung ausführen, danach den Druckkopf raus und auf 6-8 lagiges Küchenpapier 1x fest aufdrücken(NICHT reiben!) ;
wenn danach bei der Textschwarz-Düsenreihe (ca. 5mm Abstand vom Farbblock und etwas länger als diese) ein fetter Streifen zu sehen ist, ist die Ansteuerung des Textschwarz ausgefallen;
dieser Fehler kann sowohl nur am Druckkopf liegen als aber auch sich bereits auf die Ansteuerung ausgewirkt haben;
obs nur der Druckkopf oder auch die Hauptpltine ist, lässt sich leider nur durch das Einsetzen eines intakten Kopfs erkennen
-mit dem Risiko, dass auch dieser allein dadurch sofort defekt wird!-
Abhilfe bringt dazu nur ein bereits ziemlich verbrauchter Kopf, von dem das -mangelhafte, unregelmäßige- Druckbild bekannt ist; wird dieser Testausdruck wie zuvor gedruckt, ist die Ansteuerung auf der HP noch ok;
fehlt dagegen auch dort das Textschwarzgitter = Totalschaden des Geräts...
sollte dagegen beim KüPa-Test nichts vom Textschwarzbalken zu sehen sein, wäre dies eine gute Nachricht, dann dürfte nur der Zuführungskanal oder die Düsenreihe verstopft sein -erfahrungsgemäß Ersteres-
zur Radikalkur sollte nur in diesem Fall gegriffen werden...
einen gebrauchten 0049er-Kopf(in einem intakten i865er) hätte ich noch gegen günstig da, bei Bedarf könnte ich den Testausdruck mailen bzw. scannen und einstellen, mehr dazu in meiner PN...
von
Ähm Thomas24, "Verwendbarkeit mit Win98" ist jetzt nicht dein Ernst, oder... ?
von
Hallo, jetzt habe ich ausgiebig den Druckkopf gereinigt, aber leider druckt der ip4000 immer noch nicht schwarz. Genauer gesagt: keinen schwarzen Text. Ein schwarz/weiss-Bild bringt er jedoch zu Papier! Also „Text“-schwarz (Patrone 3eBK) geht nicht. 2 Intensiv-Reinigungen und eine neue Patrone brachten keinen Erfolg. Die 3 Farben bringen ein super gutes Druckbild! Es gibt keine Fehlermeldung (LED-Blinken...)

Wie VOR meinem ersten Schreiben hier ist mir nun auch wieder aufgefallen, dass sich schwarze Tinte unter der Folie mit den Leiterbahnen sammelt. Scheinbar ist also die Text-Schwarz-Düse (die längliche) immer noch verstopft. Rauskommen tut ja was; ich sehe, dass der Tintenstand sinkt.

In vielen Beiträgen (nicht nur im Forum hier) war zu lesen: ... destilliertes Wasser ... 24 Stunden „baden“ ... 24 Stunden trocknen ... Ich habe diese Zeiten verdoppelt, weil ich sicher gehen wollte. Das Wasser wechselte ich nach ca. 6 Stunden aus, weil es total schwarz war. Im 2. Bad war nur noch wenig Farbe zu sehen. Von oben träufelte ich immer wieder dest. Wasser auf die 3eBK-Kontaktfläche der Patrone. Es wurde eingesogen (Kapillar-Effekt?). Ob es unten aber auch rauskam, kann ich nicht sagen. Es wurde nur dann eingesogen, wenn die Düsen im Wasser standen. Nach 48 Stunden Trocknen setzte ich eine Spritze mit passendem Schlauch auf. (Etwas Passendes zu finden ist gar nicht so einfach; das Problem hatte und habe ich mit meinem Epson-Drucker). Jedenfalls drückte ich vorsichtig dest. Wasser durch alle Kanäle. Es kam auch aus allen Düsen wieder heraus. Sehr gleichmässig erschien mir das jedoch nicht; besonders bei der 3eBK. Ob sowas bei derart feinen Düsen und derart grobem? Material wie dest. Wasser normal ist, kann ich nicht beurteilen.

Bei einem weiteren Versuch, doch schwarzen Text zu drucken, nahm ich ip4000 einfach OHNE 3eBK in Betrieb. Der Statusmonitor meldete die (fehlende) Patrone als voll. Sehr seltsam.

Drucker ausschalten, aber nicht von Stromnetz trennen ... pro Tag eine Seite drucken ... las ich ... Ob das gegen Eintrocknen hilft?

Na gut, (zu?) viele Details... Ich denke, ich muss mich nochmal intensiv mit der Reinigung der länglichen Düse befassen, aus der das Text-Schwarz kommt. Bis hierhin vielen Dank an alle, die geschrieben haben. Besonderen Dank an uselyuseful4you , der mir tel. viel erklärt hat. Gruss, Thomas (p.s. ja Win98! Never change a winning team bzw.
ein System, das (hier) gut läuft, verändere ich nicht bzw. vorsichtig. Es tut das, was ich brauche. XP hab ich auch. Damit tu ich das, was 98 nicht (mehr) kann. Nicht das Modernste, sondern das Ergebnis ist mein Ziel)
von
Canon Druckköpfe sind Verschleißteile, mit einer begrenzten Nutzung - Tintenmenge, die man pro Farbe verdruckt hat, und dann kommen solche Störungen, die Tintengänge/Düsen sind noch durchgängig, aber die Bubbles , die Bläschen, die im Druckkopf erzeugt werden, um die Tropfen herauszudrücken, das klappt nicht mehr. Das Problem kann man dann auch nicht mehr wegreinigen. Da würde nur ein neuer Druckkopf helfen, falls es den noch irgendwo gibt, und keine anderen Probleme mit dem Drucker bestehen, Resttintentank voll, Hauptplatine defekt. Fehlende Patronen werden als voll erkannt, das ist so, da sind keine Chips an den Patronen, und leere Patronen als leer, das passiert über einen Sensor links vorn unten im Gerät, wenn LED-Licht im Prisma unten in der Patrone reflektiert wird, ist die Patrone leer, sonst bei Tinte um das Prisma herum wird der Lichtstrahl nicht reflektiert, genauso nicht, wenn keine Patrone drin ist.
von
..."Scheinbar ist also die Text-Schwarz-Düse (die längliche) immer noch verstopft. Rauskommen tut ja was; ich sehe, dass der Tintenstand sinkt"...
Wenn der Tintenstand bei der Textschwarzen sinkt und er trotzdem nichts druckt, wird -mit 100%iger Sicherheit!- bei den Reinigungsvorgängen jedes Mal Textschwarztinte durch diese Düsen abgesaugt;
= d. h. , dass die Ansteuerung der Textschwarzdüsen nicht mehr funktioniert = der Druckkopf ist (insoweit) defekt.
Über mögliche Folgeschäden für die Hauptplatine siehe oben, bei Ede-Lingen usw.
Bis zum totalen Blackout des Druckers/Druckkopfs lässt sich reiner Text trotzdem noch drucken, wenn im Treibermenü(Wartung/Papierwahl/Druckeinstellungen) entweder die Qualität auf "hoch" gesetzt oder als Papier "Fotopapier" oder/und "Duplexdruck" gewählt wird;
dabei wird das dazu erforderlicheTextschwarz nur aus den 4 Farben C/M/Y/PhBl gemischt;
dieses Schwarz ist zwar nicht ganz so tiefschwarz wie das (pigmentierte) Textschwarz aus der dicken Patrone, reicht jedoch imho dafür völlig aus,
-lediglich die Druckgeschwindigkeit reduziert sich etwas-
von
Hallo Ede-Lingen, vielen Dank für die Infos zu den leeren Patronen, die als voll angezeigt werden und zu den Bläschen, die im Druckkopf erzeugt werden, um die Tropfen herauszudrücken. Da ich Text-Schwarz am meisten benutzt habe, scheint es logisch, dass dieser Teil als erstes verschleisst. Eine fehlerhafte Ansteuerung habe ich auch vermutet. Ich bin jedoch nicht in der Lage, sowas auf der Hauptplatine festzustellen. Einen Druckkopf durch eine bereits fehlerhafte Platine zu zerstören will ich nicht riskieren.

Hallo uselyuseful4you, das mit dem trotzdem schwarz drucken (Qualität hoch) hatte ich bereits probiert, aber es kam nix zu Papier. Vielleicht habe ich nicht alle Einstellungen richtig vorgenommen. Ich testete nochmal und siehe da: es klappt! Für Rechnungen usw. reicht das dicke! (Einstellung „Duplex“ brachte nur blassblauen Text zu Papier) Jetzige Einstellung: Fotoglanzpapier Plus / Qualität: Entwurf. (Ich finde es immer wieder erstaunlich, was alles so an Tricks herausgefunden wird !!!) So hab ich jetzt ne super Möglichkeit, erstmal weiter drucken zu können. Ganz vielen Dank! Jetzt habe ich etwas Zeit gewonnen, mich nach nem neuen Drucker umzuschauen. Und ich muss (erstmal) wegen ner Rechnung drucken den Nachbarn nicht mehr belästigen :-) CDs bedrucken ausprobiert: bedruckbarer Datenträger / Qualität hoch. Ein klein bischen schlechtere Qualität als früher, für mich aber OK. Obwohl auch Text enthalten ist, so ist es ja (m.W.) eine Grafik, die zum Drucker geschickt wird.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:31
17:45
17:24
17:17
17:10
17:10
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 179,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 358,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 113,42 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 131,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 319,00 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 166,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 197,79 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 259,95 €1 Brother DCP-J1100DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 248,98 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 386,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen