1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Suche Drucker für den professionellen Einsatz

Suche Drucker für den professionellen Einsatz

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich entwerfe Taschenkalender, Notizbücher, Poster und Postkarten und möchte unabhängiger von meinen Druckereien werden und ein breiteres Sortiment anbieten. Bei den Produkten ist der Grafik und Textanteil 70/30%, die Poster werden wohl bei den Druckereien bleiben, da die Kosten für den "Hausdruck" überwiegen. (was ich gelesen habe). Die Poster wären auch das einzige was für einen PhotoDrucker sprechen würden, da nur hier gutes Photopapier (matt) zum Einsatz käme.

Gefühlte 100 Testberichte gelesen und kann mich nicht entscheiden und habe auch noch keinen gefunden der alle Erwartungen entspricht, jedenfalls nicht mit Testbericht.

A3+
**Pigment Tinte (nicht verschmiert bei Tränen oder Textmarker)
Randlos druckt
**nicht murrt bei 300g/m vielleicht auch mehr (Büttenpapier, Aquarellpapier, Normalpapier, nicht gestrichen)
**brilliant bei BilderGrafiken und Text (Farbe und s/w.
der Unterhalt sollte mich nicht umbringen

Es muss kein Multigerät sein und für "ordinäre" Ausdrucke habe ich noch einen einfachen Canon ip4500.

Jetzt brauche ich einen Schubs in die richtige Richtung, ich bin bereit auch etwas tiefer in meine Taschen zu greifen, möchte nur ein gutes Verhältnis zu Leistung und Preis.

Vielen Dank schon einmal fürs schubsen
Mia
Seite 1 von 2‹‹12››
von
mit Tintenstrahlern auf solche Papiere zu drucken, Aquarell, Normalpapier etc bringt keine gute Farbwiedergabe, dazu braucht man jeweils Papiere mit einer speziellen Beschichtung, es gibt zwar eine Menge Papiere für Fotodruck in dieser Art, aber die sind recht teuer. Sparen könnte man nur, wenn man bei den Tinten auf Refill wechselt, und Tinten dann zweckmäßigerweise über ein Schlauchsystem aus externen Tanks zuführt. Geeignet dafür wären die Epson A3 Drucker. Anbieter solcher Systeme sind farbenwerk.com oder auch winkler-fotodesign.de, die auch eine Menge Papiere anbieten, und man sicher auch für eine Beratung ansprechen kann.
von
Für Produktiven druck, wie du es erwartest Mia solltest du auch einen einigermaßen produktiven drucker kaufen der auch eine einfach wartung ermöglicht
Ich selbst habe einen betagten Epson Stylus Pro 4000 und ziemlich viel ersatzteile da ich hin und wieder einen defekten bei Ebay kaufen für unter 50€
Das ist ein A2 drucker der von Rolle und blatt papier druckt.
Ich habe mittlerweile über 20 Rollen bzw. 2.000 Blatt A2 bedruckt.
Seit dem ich den Drucker habe fahre ich mit nachfüllsystem (100€ ca die Leerpatronen samt chip) und ich zahle rund 80€ pro Liter Tinte.
Ca kosten pro A4 Seite sind unter 10 Cent wenn ich vollflächige Fotosdrucke.

An Materialien habe ich glaube alles was in den Drucker durchpasst schon genommen, außer toastbrot :)

Bedruckbare kunstseide
leinwand auf rolle 100% leinen
leinwand auf rolle 100% baumwolle
leinwand auf rolle poly cotton
baryt papier blatt
posterpapier affiche plakatierbar auf rolle
etc pp...

selbst auf selbstklebende folie gedruckt
ausgeschnitten und Fahrzeuge damit beklebt für ein apple und ei

sieh dich mal nach den modellen Epson Stylus Pro 3880 Epson Stylus Photo R3000 Epson Stylus Pro 4880 um dort solltest du ggf. fündig werden
der Epson Stylus Photo R3000 ist ein A3 Modell die beiden anderen A2 wobei der Epson Stylus Pro 4880 eine Schneidevorrichtung besitzt und halt auch rollen papier bedrucken kann

Achja
ich bin IT-Systembetreuer, meine Frau ist Art-Director und Künstlerin, seit meiner Affinität zu Druckern wird fast alles wo es Kosten/Leistungmässig stimmt InHouse gedruckt für Kunden und uns selbst.
Beitrag wurde am 21.05.13, 10:58 vom Autor geändert.
von
Hallo Ede-Lingen,

erstmal Danke für die ausführliche Antwort.

Farbwerk.com und Co (habe ich noch aus meiner FotoZeit in Erinnerung) habe ich eher mit Fotopapieren in Erinnerung, also nicht wieder beschreibbar.

Was in meinem Fall natürlich nicht gewollt ist, da ich ja auch keine Fotoausdrucke machen möchte.

Mhmm, es muss doch einen Drucker geben, der dickeres "normales" Papier frisst, auch mal über A4, nicht schmiert und die Farbe haltbar ist. Selbst mein ordinärer CanonIp 4500 liefert sehr gute Farben (mit dem passenden Farbprofil), nur leider schnieren/zerlaufen diese bei Tränen und er mag dickeres Papier nicht. (dafür ist er ja auch nicht gemacht).

Das Problem ist, das meiste was Google bei meinen Anforderungen ausspruckt sind die Photodrucker, da die auch sehr gefragt sind. Mhmm

Gruß Mia
von
Pigment tinte schmiert nicht liebe Mia...
Günstigster Einstieg wäre ein neuer Epson Stylus Photo 1500W oder ein gebrauchter Epson Stylus Photo 1400. Beide arbeiten Nativ mit 6 Farben:
cyan
magenta
yellow
black
light cyan
light magenta

mit wiederbefüllbaren Patronen sowie einem Satz passender pigementtinte von Farbenwerk oder foto winkler oder sonst wo...
hast du quasi Instant einstieg in "haltbare" drucke.

Sonst würde sogar ein Epson Workforce WF-7015 her halten. das ist ein relativ neues modell von Epson der A3+ auch randlos bedruckt und nativ mit 4 Farben-Pigementtinte druckt. Die Ergebnisse sind natura schon super finde ich, wenn man das ganze auch noch farbkalibiriert mit nachfülltinte sicherlich eine überlegung wert.
Beitrag wurde am 21.05.13, 11:18 vom Autor geändert.
von
Hallo Startkapital,

auch Dir ein herzliches Danke für die umfangreiche Hilfe.

Die A2 Drucker von Epson sind preislich ausser Reichweite, den Epson Stylus Photo R3000 steht oder stand auf meiner Liste und trat in Konkurrenz mit Canon pro 9500 Mark II.

Bei dem Testbericht hier auf der Seite, gibt es einiges für beide an pro und contras.

Epson Stylus Photo R3000

Canon schmiert nicht, er mag aber nicht so dicke Meiden wie Epson.
Epson schmiert leicht und mag dickere Medien, mag Rollenware

Vielleicht war dein Beitrag der Stubs den ich brauchte.

Gruß Mia
von
Hey Startkapital,

Du bist ja schneller als die Polizei erlaubt, da werde ich mir die Daten von den beiden neu vorgeschlagenen auch anschauen.

Danke, das ist ja wirklich toll, soviel Hilfestellung zu bekommen.
von
Gerne mia...
und mir ist nicht bekannt das der R3000 schmiert... ? Der Druckt nativ mit der K3 Vivid Pigment Tinte von Epson.

Genau den Drucker habe ich bereits an ein anderes DC Foren mitglied erfolgreich empfohlen

Er hat sich den Drucker gekauft gleich samt Nachfüllbaren patronen und die Orignal Patronen direkt verkauft für 160€ auf eBay.

€ 59,94 Kosten die Nachfüllbaren Patronen www.octopus-office.de/...

Dann kann man entweder hier www.ebay.de/... oder hier www.ebay.de/...

dann hast du 900ml Tinte samt nachfüllpatronen für ca 160€
die kosten sind gedeckt durch den verkauf der Original Patronen

Orignal Patronen enthalt 25ml Tinte
9x 25ml = 225ml für quasi 160€ = 71Cent pro ml
900ml Nachfülltinte samt Patronen für 160€ = 18 Cent pro Mililiter.

Ersparnis vom erstkauf von über 75% gegenüber Originaltinte wenn man das verrechnet.
Die Rechung ist das man ca 1ml pro A4 Seite verbraucht wenn die seite vollflächig bedruckt ist.

bei 900ml theoretisch über 900 seiten, da man ja nicht ausschließlich vollflächig druckt.

www.ebay.de/... Diese Tinte geht auch sind dann halt 250ml pro Flaschchen ca 110€ Pro Liter

Je "Mehr" Tinte man kauft desto geringer der Literpreis ist klar :D

Wenn du dir das zutraust ist der R3000 samt Nachfülltinte eine eierlegende Wollmilchsau.

Scrapbooking, Fotosdrucken, Textilien, selbst Metall... ist kein problem.. wenn es durch den drucker passt.
von
Hallo Startkapital,

ich habe mit deinen Hinweisen und Tips, sehr viel Zeit und Nerven gespart und kann jetzt endlich mal die Schublabe öffnen mit den ganzen Produktideen, die nur auf den richtigen Drucker gewartet haben.

Dank deiner Hilfe habe ich mich entschieden, es wird der Epson R3000, das nachfüllen traue ich mir zu (ist ja einwandfrei beschrieben) und stimmt Frau spart dann einiges.

Danke!!
Gruß Mia
von
als Einsteiger/Startermodell geht wohl der Epson 1500W, mit Refill und Pigmenttinten, der R3000 ist aber das bei weitem bessere Modell. Wenn ein Drucker schmiert, dann stimmt der Abstand des Druckkopfes vom Papier nicht, weil das Papier wellig ist, oder das falsche Papier im Treiber ausgewählt wurde, der Abstand wird automatisch über die Papierwahl gesteuert, wie bei anderen Geräten z.B. über die Auswahl Briefumschlag. Für Epson Geräte, viele Modelle, gibt es brauchbare Alternativen für Refill/CISS/Schlauchsysteme, für Canon A3 Drucker ist das nicht der Fall. Die Bezeichnung Fotopapier bedeutet weniger, daß da nur Fotos drauf gedruckt werden dürfen, sondern daß die Oberfläche speziell für Fotodruck geeignet ist, beschichtet, egal ob man Grafiken, Bilder, Baupläne, Konstruktionszeichnungen druckt, das beeinflusst eher die Oberfläche, glänzend oder matt, die Auswahl an Papieren , matt etc ist reichlich, mit Gewebeanmutung, auf Gewebebasis , Folien etc, aber die Oberfläche muss für Tintenstrahlerdruck geeignet sein. Einen Aquarelleffekt sollte man nicht erst beim Drucken erzeugen wollen, sondern schon vorher, je faseriger das Papier, Normalpapier, Büttenpapier etc desto schlechter sieht der Druck aus, schwache Farben, schlechter Kontrast, kein gutes Schwarz. Wenn das Druckvolumen steigt, dann sind die Epson A2 Drucker 4XXX sehr brauchbar mit dem Handling für Rollenpapier, dabei werden die Medienkosten geringer, und einige Medien-Sorten sind sowieso nur als Rollenware erhältlich.
von
Gerne ...
Zusätzlich solltest du dich ggf. mit dem Thema Farbkalibrierung befassen.
Das fängt beim Bildschirm an und hört beim Drucker auf.
Sodass man einen Farbidentischen Arbeitsablauf hat.

Der Bildschirm wird mithilfe eines Farbspektrometers kalibriert, dazu eigenen sich eigentlich jeder Bildschirm, es gibt profi grafiker Monitore die erweiterten Farbraum haben.

Beim der Druckerkalibrierung druckt man zunächst auf ein gewünschtes Zielpapier ein Farbfeldaus mit vielen kleinen einfarbigen Rechteecken, dies geschicht OHNE Farboptimierung im Epson Treiber, so wird sichergestellt das der Drucker quasi unverfälscht das Papierbedruckt. Diese Farbfeld läßt man dann 10 Stunden ca trocknen und scant entweder die Felder mit einem vorhanden Gerät geizhals.de/... ein und erstellt ein Farbprofil oder man schickt es zu Dienstleistern per Post zu dort kriegt man dann ein Farbprofil per Mail zugeschickt.

Normalerweise benötigt man für JEDE Papiersorte ein weiteres Farbprofil, da nicht jede Papier identischen Weißwert hat, aber ich fahre ganz gut nur ein Profil zu erstellen wenn ich in meinen Tintenkonstellation etwas geändert hat.

Wenn du noch fragen hast kannst du mich gern per PM benachrichtigen

gruß
Serhat
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:18
21:44
21:13
20:35
19:20
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
27.08. Brother MFC-​J491DW, MFC-​J497DW und Brother DCP-​J572DW: Neue Tintenbrüder
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 345,09 €1 Brother HL-J6000DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 406,11 €1 Brother HL-J6100DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 189,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,27 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 483,37 €1 Brother MFC-L3770CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 136,10 €1 Brother MFC-L2710DN

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 112,04 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen