1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Brother
  5. Brother DCP-J725DW
  6. Druckkopf - beginnende Verstopfung

Druckkopf - beginnende Verstopfung

Bezüglich des Brother DCP-J725DW - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo liebe Leser & Helfer!

Ich habe seit einem knappen Jahr einen DCP J 725 DW. Leider beginnt der Druckkopf in der Farbe Magenta an, zu verstopfen. Das Reinigungsprozedere hat leider keinen Erfolg gebracht.

Nachdem ich mich hier im Forum umgesehen und der Trick von Druckeronkel mit dem in Reinigungsflüssigkeit getränkten Küchenpapier unterm Druckkopf keine Wirkung gezeigt hat, wende ich mich nun an Euch.

Ich nutze Refilltinte mit Spritze und kompatiblen Patronen von Druckerpatronentankstellen.de. Den mitgelieferten Düsenreiniger habe ich beigemischt. Eigentlich bin ich mit dieser Tinte, die Ede-Lingen mir empfohlen hatte, ganz zufrieden. Es stellt sich für mich nun aber die Frage, ob ich diese Tinte weiterbenutzen werde, nachdem mein Altgerät DCP 770 CW einen ähnlichen Tod gestorben ist.

Mein J725 DW hat noch etwa zwei Jahre Garantie, weswegen ich ihn auch mit einem Satz Original-Patronen versehen, einsenden werde. Nur was mache ich falsch, wenn das Gerät noch "fast neu" ist und keine 500 Farbseiten gedruckt hat, aber trotzdem schon anfängt zu schmieren?

Ist die von Druckerpatronentankstellen.de vertriebene Tinte evtl. doch nicht so empfehlenswert (zumindest was Magenta angeht, denn auch beim Altgerät gingen die Probleme zuerst bei Magenta los).

Welche Alternativen (z.B. hsttnet) gibt es außerdem?

Ich möchte unbedingt weiterhin selbst nachfüllen können.
von
ob es sich lohnt, bei diesem doch recht geringen Druckaufkommen mit Refill zu arbeiten, weiß ich nicht, günstige Fremdpatronen sollten da auch reichen. Das ist aber das Risiko mit Refill/Fremdtinten, damit muss man erst einmal so viel 'verdienen', daß man einen Totalausfall vorab erspart hätte, und das lohnt sich nur beim Vieldrucken. Aber o.k., es klingt plausibel, daß die Tinte das Problem ist, die würde ich sofort wechseln in so einem Fall. Bei Brother kommt man nur schwer an den Druckkopf ran, und noch schwerer an die Innereien, da sind Feinstfilter in den Tintenkanälen pro Farbe, an denen sich Ablagerungen aus der Tinte bilden, eine Art kleinster Gelpropf, der sich da auch schwierig wegreinigen läßt, den man aber sehen kann. In so einem Fall kann ich nur sagen - Tinte wechseln, mit anderen passiert das nicht, ich verwende z.B. Tinten von Octopus-office.de, deren Hausmarke in meinen Brother Geräten, z.Zt bei ca 50 000 Seiten, nachdem bei mir erste Störungen mit Inktec Magenta auftraten - unruhiger Düsentest mit leicht versetzten Feldern. Es gibt bei Brother Geräten über ein Servicemenü einen Powerreinigungsmodus, mal nach 'Brother Powerreinigung' hier im Forum, Option in allen Foren suchen. Dabei wird viel Tinte verbraucht, o.k., bei Refill kein Problem, aber ich würde das nur machen mit Düsenreiniger in der Patrone, einer anderen Tinte danach, und mit mehreren Zyklen, damit die Tinte aus dem Schlauch zum Druckkopf erst einmal druch den Düsenreiniger ersetzt wird.
Ich denke mal, daß Brother so ein Problem auf Verwendung von Fremdtinte zurückführt, die sehen so etwas nicht das erste Mal, und dann die Garantie deswegen ablehnt. Brother Druckköpfe sind da wohl sehr empfindlich gegen auch kleinste Beimischungen in der Tinte, ich kann nur noch beifügen, daß die erwähnte Inktec Tinte in Epson R265 Fotodruckern problemlos durchgelaufen war, aber da hat nun sicher nicht jeder so eine Weiterverwendungsmöglichkeit. Als Verbraucher hat man leider keinerlei Möglichlkeit, so eine Tinte vorab zu testen in irgendeiner Weise, ob es zu Verstopfungen führt . Von druckerpatronentankstellen verwende ich weiterhin Tinten für Epson, Octopus Tinten habe ich mal verwendet auf Empfehlung hier im Forum
von
Ok. So etwas hatte ich irgendwie auch schon erwartet.

Ich werde mir jetzt mal ein paar Originalpatronen zulegen und das Gerät damit kräftig durchspülen, um die alte Tinte aus den Leitungen zu kriegen.

Hat jemand noch einen Ratschlag, was das Einschicken anbelangt?
Hab mein Altgerät, welches das gleiche Problem hatte, zur Firma NT Plus in Osnabrück gegeben. Die waren sehr kulant und haben das Gerät ohne Beanstandungen repariert. (Druckkopf ersetzt) Inzwischen nimmt NT Plus aber keine Reparaturaufträge mehr an (Umstrukturierungsmaßnahmen?)

Kennt jemand noch einen Brother Service Partner im Osnabrücker Raum, zu dem ich das Gerät bringen kann? Die Einsendung an Brother ist für mich die Ultima Ratio.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:59
11:07
10:34
10:10
08:58
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,43 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,50 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 83,99 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,88 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 193,44 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen