1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Nachfolger - wegen Inkompatibilität Laserjet1000 mit Win7

Nachfolger - wegen Inkompatibilität Laserjet1000 mit Win7

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich habe hier einen HP Laserjet1000 stehen - der allerdings leider nicht mehr ansprechbar ist. Hintergrund: Ich bin auf Win7 64Bit umgestiegen (mit32Bit kein Problem den Drucker anzusprechen).
Jetzt stellt sich mir die Frage nach einem Nachfolger - am besten mit möglichst universellen Treibern und nicht dem "GDI"-Quatsch der da mal angefangen wurde.

Könnt ihr mir da was empfehlen?

Gruß und Danke
von
Wenn es wieder ein HP sein soll, würde ich dir den PCL-Drucker LJ 1320n mit Netzwerk und Duplexer empfehlen. Ein Gebrauchtmodell, das es bei ebay etwa schon ab gut 70-90 EUR vom gewerblichen VK gibt. Ist m.E. eines der letzten brauchbaren HP Geräte, danach kamen qualitativ eher schlechtere Modelle. Und du hast bei gewerblichen Anbietern 12 Monate Gewährleistung.

Gute Toner (rebuilt, Trommel wird bei Tonerwechsel getauscht, also bei schlechtem Toner keine Folgeschäden) gibt es für 6000 Seiten ab ca. EUR 20. Mit dem Netzwerkanschluss kann man ihn später auch mal ins Heimnetzwerk hängen.

Für Win7 64 steht ein Universal Driver bei HP bereit. Alternativ sollte auch ein älterer Treiber kompatibel sein, etwa für VISTA 64.
von
Hi,

danke für die Antwort. Ja es darf wieder ein HP sein. Das Modell klingt gut - wichtig ist, dass ich in Zukunft keinen Ärger mit inkompatibilität habe, aber da is der Drucker ja auch top...
von
Hallo,

ich habe ein ähnliches Problem wie Jodel - sprich aufgrund Rechneraufrüstung funzt mein Laserjet nicht mehr.
Da ich keinen komplett neuen Thread aufmachen will hier meine Fragen:
Prinzipiell würde obiger Drucker für mich in Frage kommen, aber:
Da ich eher wenig drucke würde ich gerne nochmal überprüfen ob der Laserdrucker nach wie vor das richtige für mich ist.
Ich drucke idR Briefe (bunt ist zwar nice to have brauche ich aber nicht wirklich) und es kann auch mal sein dass 1 oder 2 Monate nichts gedruckt wird - ich würde das ganze mal als typische Privathaushaltbenutzung bezeichnen.
Damals habe ich mir einen Laserdrucker angeschafft da ich noch studiert habe und mir davor immer wieder bei Tintendruckern die Tinte eingetrocknet ist.
Daher die Frage: Was wäre euer Rat?
Laser oder Tinte und welcher?

Gruß und Danke :-)
von
Wenn du zwischendurch mal 1-2 Monate nichts druckst, kann dir beim Tintendrucker durchaus die Tinte eintrocknen. Allerdings haben heute viele Geräte eine Selbstreinigung, weshalb man die Geräte nie ganz vom Strom nehmen sollte.

Denke mit dem 1320 machst du wenig falsch, da das Gerät recht günstig zu bekommen ist und auch die rebuilt Toner wenig kosten. Auch ist mM die Druckqualität einfach professioneller (satteres Schwarz, gestochen saubere Schrift, ...) als beim Tintendrucker. Du kannst den Laser auch vom Strom nehmen und hast ein Gerät, das auch mal klaglos einen größeren Auftrag abarbeitet.

Tintendrucker sind zumeist GDI-Geräte (außer vll. sehr teure Geräte), während der 1320 PCL unterstützt (Treiberunterstützung deutlich universeller und nicht so sehr an das Betriebssystem gebunden).

Vielleicht kann Jodel auch mal kurz seine ersten Erfahrungen teilen, falls er den 1320 gekauft hat?
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:29
20:16
19:50
18:21
18:03
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 401,28 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 578,03 €1 Brother MFC-J6947DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 205,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,25 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 111,79 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 234,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen