1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. HP Laserjet Pro 400 Color M451dn
  6. Der falsche Drucker druckt im Netzwerk

Der falsche Drucker druckt im Netzwerk

Bezüglich des HP Laserjet Pro 400 Color M451dn - Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Leute,

ich bin langsam am Verzweifeln. Also bei einem Kunden stehen bestimmt 10 Netzwerkdrucker unter anderen der oben genannte.
Dieser hat eine einmalige IP-Adresse und einen einmaligen Namen.
Ist am Server (2008/64) installiert über neuen Anschluss TCP/IP, ihr wisst was ich meine.
Drucker freigegeben und an PCs installiert mit XP und Win7-64.
Oft druckt der Drucker einwandfrei, egal was, aber an und an druckt er nicht und die Seiten kommen am anderen Ende der Firma aus einen ganz anderen Drucker, ich glaub ein LaserJet 4050. Die Drucker stehen in etwa 300 Meter auseinander. Einmal Fertigung und einmal Buchhaltung.

Beide Drucker haben unterschiedlich IP-Adressen und unterschiedliche Namen, irgendwer eine Idee?

Gruß vom Rande des Fichtelgebirges
Gerald
von
ähnliches Phänomen hatte ich auch bei einem Kunden mit HP Druckerlandschaft, einige User waren schlicht der Meinung das etwas Kaputt sei. Es waren schlicht die Standart Druckeinstellungen die hier dazwischen spielten.

a. ) Ist der Drucker Server korrekt konfiguriert mit allen Druckern und reservierten Adresse für die Drucker (am besten per MAC Adresse fest zuweisen)
b.) Wie ist der ActiveDirectory eingerichtet? Dürfen User lokale Drucker hinzufügen? Das kann Probleme verursachen wenn der Druckserver umgangen wird und jeder einen "lokale" Netzwerkdruck selbst installiert
c.) Im Druckerserver kannst du ja für jedes Gerät Treiber für quasi jede Windows Generation hinterlegen und glaube sogar für OS X sprich Apple Compjuter das funktioniert imo ganz zuverlässig
d. ) Im zweifel einen Universaltreiber für HP installieren und dann jeden Drucker seperat konfigurieren

Das ganze sollte nicht unbedingt in Hauptarbeitzeiten gemacht werden weil es nicht sonderlich die produktivität fördert wenn teilweise die gesamte Druckerlandschaft Offline ist

lieben gruß aus Hamburg
Serhat Abaci
von
Hallo,

so weit mir bekannt ist, sind die IP-Adressen der Drucker außerhalb des Bereichs des DHCP Servers, aber nicht über den Server fest vergeben, sondern am Drucker fest eingestellt. So funktioniert das seit Jahrzehnten bei vielen unserer Kunden ohne jeglichen Problem. Egal ob Linux, Windows oder Netware Server einzeln oder gemischt im Spiel sind.

Nein die User dürfen keine lokalen Drucker hinzufügen.

Es ist der Universal Druckertreiber von HP verwendet worden und natürlich auch für alle Windowssystem verfügbar von XP - Win 7-64

Ich war jetzt eigentlich am überlegen ob ich den speziellen PCL-6 Treiber für dieses Druckermodell installiere, da ich den Fehler schon am Druckertreiber vermutete!

Gruß vom Rande des Fichtelgebirges
Gerald
von
Ist da u.U. der Drucker einem Druckerpool zugeordnet?
Normalerweise sollte für IP-Adressen in eine Netz eine Dokumentation vorliegen, ansonsten ist eine doppelte Vergabe (auch durch DHCP) möglich. Dann sollte die Netzwerkinstallationsseite am Drucker an jedem Gerät ausgedruckt werden um fehlerhafte Eingaben zu prüfen. Bei freigegebenen Druckern sollte man auch das Mapping prüfen, hier entstehen auch viele Fehler.
von
Tritt das nur bei einem bestimmten Programm auf? Manche Programme wollen nur auf dem Standarddrucker(Word Seriendruck) drucken andere nehmen den ersten Drucker(manche Adobe Reader Versionen) in der Liste.
von
Also der Drucker ist keinem Druckerpool zugeordnet.
IP Adresse passen, DHCP hat ganz anderen Bereich wie die Drucker, die Drucker sind alle im Bereich 192.168.x 200 - 220.
Die Netzwerkkonfiguration wurde jeweils nach dem Austausch oder Aufbau eines Druckers ausgedruckt und Daten in eine Datenbank aufgenommen und Blätter abgeheftet.
Alle Netzwerkdrucker wurden am Server installiert mit den jeweiligen Druckertreibern für alle Betriebssysteme die bei diesem Kunden vorhanden sind.
Alle Netzwerkdrucker wurden am Server freigegeben mit eindeutigen Namen versehen um diese sicher zuzuweisen.
Nur unsere Firma hat die Drucker bei den einzelnen PCs eingerichtet, da sollte alles passen.
Das Problem tritt bei allen Programmen auf, selbst beim Testdruck.
Beitrag wurde am 25.04.13, 08:17 vom Autor geändert.
von
Gut, das wollte ich erstmal abklären ;-)
Tritt das Problem auf allen Clients auf? Ist der richtige Drucker dann der Standarddrucker?
von
Der Drucker ist nicht bei allen Clients der Standarddrucker und es passiert bei allen Clients die auf diesen Drucker zugreifen können.
Unabhängig davon oder dieser Drucker als Standard definiert ist oder nicht und der andere Drucker in der Buchhaltung ist gar nicht eingerichtet bei diesen Clients!

Mal was grundlegendes. Die Switche dazwischen entscheiden doch anhand der IP-Adresse an welchen Port sie das Paket weiter senden?
So ist z. B. in der Fertigung ein Switch, beim Server nochmal einer und in den Büros oben nochmal einer.
Rein theoretisch wird doch der Druckauftrag an den Server gesendet und der Server sendet es weiten an den Drucker.
Bis zum Server scheint es ja anzukommen und dann scheint es beim falschen Drucker anzukommen, bin ich da jetzt richtig in der Annahme das es dann am Server, bzw. an einem Switch liegen kann. Aber dann dürfte ja nie ein Ausdruck am richtigen Drucker ankommen.

Das sind immer so Fehler wo man ins Zweifeln kommt!
von
Nein, normalerweise arbeiten Switches auf Schicht 2 und haben deswegen mit IP-Adressen wenig am Hut, sondern die machen das aufgrund der Mac-Adressen. Aber das ist heute auch nicht mehr unbedingt so starr. Früher waren Mac-Adressen eindeutig, mit gewissen Tools lassen die sich heute aber bei vielen Geräten leider anpassen. Bei intelligenten Switches merkt sich so ein Gerät solche Verbindungen. Je nach Intelligenz solcher Geräte kann man das auch mit passender Software auslesen (liegt dem Gerät dann meist bei), hier kann es durchaus bei Defekten zu Problemen kommen.

Der Druckauftrag wird in der Regel am Client erstellt und dann die Druckdaten an die Druckerwarteschlange des Servers gesendet, der dann diese an den Drucker schickt. Bei falscher Druckeinrichtung am Server (Netzwerkinstallation, statt lokaler Installation mit Netzwerkport) kann es ebenfalls zu Problemen kommen. Ebenso kann mal die Druckerwarteschlange Probleme bereiten, diese kann man z.B. per Script mal testweise neustarten (z.B. vor Arbeitsbeginn).
Ist das ein Serverbetriebssystem oder nur eine Arbeitsstation die als (Print)- Server genutzt wird?
von
Hallo,

das ist ein Windows 2008 R2 Server.

Aber die Mac Adressen werden wir trotzdem mal kontrollieren.
Warteschlange mal vorher neu starten werden wir auch mal testen.

Die Drucker sind aber sicher als lokaler Drucker mit TCP/IP Anschluss installiert.
von
Gut, die MAC Adressen sollten eigentlich unterschiedlich sein, aber man weiss ja nie. Aber jetzt muss man erstmal schauen ob das mit der Warteschlange funktioniert.
Könnte es sein das die Drucker ausgeschaltet werden und beim hochfahren der Clients noch nicht zur Verfügung stehen?
von
Hallo,

also Morgen ist mein Kollege bei der Firma und wird dann auch mal die MAC-Adressen kontrollieren.
Das andere schließe ich aus, da wir auch mal den PC neu gestartet haben und der Drucker war währenddessen an.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:26
20:03
16:03
10:10
20:00
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 214,88 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 323,93 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 125,79 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 319,80 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen