1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP4200
  6. Testdruck Magenta und Gelb immer wieder grau

Testdruck Magenta und Gelb immer wieder grau

Bezüglich des Canon Pixma iP4200 - Drucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Der Testdruck ergibt bei meinem Drucker seit Patronenwechsel bei Magenta und Gelb immer wieder grau, lediglich cyan erkennt man;

Der Testdruck der Farbbalken ist homogen aber eben grau, nicht fleckig .
Nach Reinigung (Düsentest) ist die Farbe zwar wieder da , das Gelb hat an den Längsändern der Balken, dann eine gewisse Graubrauntönung;

Das wird dann besser kommt... aber wenn man 1 Tag nicht druckt wieder.
also wieder fast alles grau.
Ist der Drucker hinüber? Mir kommt vor als rinnt die schwarze Tinte dorthin wo sie nicht soll.

Druckerroutine wie Kopfjustage und Reinigung der DÜsen mittels Programm habe ich schon probiert.

Was tun?
Danke!
Beitrag wurde am 21.04.13, 22:58 vom Autor geändert.
von
Wie schon erwähnt, wenn Du bei den Farbigen die Belüftung überprüfst, Klebeband ganz entfernen und vielleicht auch mal mit einer Nadel in das Belüftungsloch Picken sollte das mit der Belüftung in Ordnung sein, so das da kein Unterdruck mehr sein sollte, gibt es dann immer noch das Problem das Schwarze Tinte in den Patronen zieht würde ich mal, wenn noch nicht gemacht die Schwarze Patrone wechseln.
Wir haben das hier schon mal gehabt das trotzdem immer wieder Tinte in den Farbigen Patronen zog wo es letztendlich gelegen hat ich weiß es auch nicht.................
Die Reinigung Pumpt richtig ab wie Du getestet hast und der Harte "Schwamm"(Reinigung) ist auch soweit Sauber z.B. keine Papier Staubablagerungen, das gleiche gilt auch für den Druckkopf das der von unten Sauber ist.
von
ich kenne den Fehler auch, es ist bei uns am Ende wohl die Dichtung im DK gewesen. Neuer DK, Fehler weg!
von
werden da Originalpatronen verwendet ? Refill gemacht ? Da ist eine Dichtung zwischen der Düsenplatte und dem Rest des Druckkopfes, in seltenen Fällen gibt es da eine Verbindung zwischen den Farbkanälen, das erklärt aber nicht die aufsteigende Farbe. Das ist nicht direkt Schwarz aus einer Patrone, sondern das Farbgemisch in dem kleinen Schwamm, der in der Ruheposition von unten an den DK gedrückt wird, und ihn an sich gut abdichtet. Ich denke mal, das Problem tritt nicht dann auf , wenn ein neuer Satz Patronen installiert ist, alle zur gleichen Zeit und neu, sondern erst später, wenn der Tintenstand unterschiedlich ist.
von
Das Problem trat exakt nach dem Wechsel aller Patronen auf (und wie ich schon mehrmals hier geschrieben habe: ich habe nie was anderes als Originalpatronen verwendet und sie nie nachgefüllt)

ImGegenteil nachdem gelb jetzt fast leer ist, die beiden Schwarz1/2 und die anderen1/3

ist der Fehler nicht mehr so stark,
Beitrag wurde am 24.05.13, 18:31 vom Autor geändert.
von
Mit der steigende Anzahl der Beiträge verliert der ein oder andere User schon mal den Überblick.
von
ja, war ja nur eine Feststellung und daher auch in ()
von
GELÖST:

Habe jetzt den ganzen Satz Patronen getauscht gegen neue:

Und sieh da: Drucker druckt wieder einwandfrei auf Anhieb!

Testdruck brilliant klar; Kein Graugemisch mehr in den Farben


Was mich ja sehr freut da ich keinen neuen kaufen muss!

DANKE!!!! AN EUCH ALLE!
Beitrag wurde am 10.09.13, 20:23 vom Autor geändert.
von
vielleicht als vorbeugenden Rat =
Prüfen, ob die Absaugung auf dem Farbnapf intakt ist, das ist imho der rechte schwarze Gumminapf auf der Reinigungseinheit;
wenn nämlich diese Absaugung defekt ist vermischen sich dort unkontrolliert die Farbreste, welche systembedingt immer unten na den Düsen verbleiben und nur durch regelmäßiges Absaugen bzw. Resteabsaugung per Napfentlüftung entfernt werden; das Vermischen findet vor allem bei längeren Druckpausen statt;
wenn mehr oder weniger durchlaufend gedruckt wird, tritt dieser Fehler kaum oder garnicht auf, da dann die Zeit zum vermischen -durch Adhäsion usw.- fehlt...
von
ist das dieser Schwamm wie in Antwort 19 angeführt?

Der Fehler trat ja auch schlagartig nach Einsetzen der jetzt entsorgten Patronen auf.und vorhrt jahrzehnte lang nichts.
Beitrag wurde am 10.09.13, 22:21 vom Autor geändert.
von
das ist der bzw. sind die "Schwämme" ... die aber keine sind, sondern poröse und deshalb tintendurchlässige Kunststoff-Formteile;
der längliche ist für die Ab- bzw. Ansaugung aus dem Textdüsenblock zuständig,
der (fast) quadratische ist für den Farbdüsenblock;
dort werden alle Farbdüsen zusammen und damit zwangsläufig gleichzeitig ab- bzw. Tinten angesaugt;
deshalb kann sich -bei einer Fehlfunktion dieser Absaugpumpe- auf diesem Napf dann Resttinte ansammeln;
da mittlerweile dieser Thread doch sehr umfangreich geworden ist, habe ich nicht nachgelesen, ob eine Funktionsprüfung der Reinigungseinheit schon durchgeführt wurde, falls nicht, wäre das der nächste Schritt, falls doch schon, müsste in anderen Richtungen(Dichtungsgummis usw.) gesucht werden...
es könnte u.U. auch noch -obwohl das Absaugen an sich funktioniert- ein Zusetzen des Entlüftungsventils dieses Napfs sein;
Funktion: Am Ende des Absaugvorgangs des Napfs gibt ein Ventil eine Öffnung frei; diese Öffnung befindet sich am entgegengesetzten Ende des Napfs (von dem die Absaugleitung weggeht);
dadurch werden auch noch evtl. vorhandene Tintenreste aus dem "Schwamm" gesaugt, die sich andernfalls dort doch noch mit anderen Farben vermischen könnten... ... ...
beim nächsten Drucken wäre dies dann -zumindest anfänglich- sichtbar
Beitrag wurde am 11.09.13, 09:13 vom Autor geändert.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:02
23:00
22:35
21:37
19:14
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 61,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 132,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,93 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen