Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Drucker für Vielnutzer

Drucker für Vielnutzer

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen, bin hier neu im Forum und schieße sogleich los mit meiner ersten Frage :D

Und zwar suche ich für unsere kleine Firma einen Drucker, mit dem es möglich ist ein Seitenvolumen von monatlich 1500 Seiten zu drucken.

Wichtig im Betrieb, sind Durchschreibesätze, die vorgedruckt werden und anschließend handschriftlich ausgefüllt werden. Deshalb sollte der Drucker so sauber die Blätter ablegen, dass ein verschieben der Schrift verhindert wird. Die Blätter sollen sauber übereinander abgelegt werden!
Desweiteren benötigen wir jährlich 50.000 Kärtchen, allesamt auf Karton bedruckt und Din A6 groß!
Dokumente sollen farbig sein.
Was ist sinnvoller?
Laser oder Tinte, und welches Modell würdet ihr empfehlen?!
von
Als Tinten-Drucker sind zum Beispiel die schon öfter empfohlenen Geräte von Epson zu nennen: Workforce-Reihe oder B-310 und B-510.
Vorteile: großer Tintenvorrat, separat austauschbare Restintenbehälter und flexibler bei der Wahl der Druckmaterials als ein Laserdrucker.

Im Farblaserbereich wäre eventuell eine Multifunktionslösung für den Bürobereich von einem der bekannten Hersteller (Xerox, Kyocera, Epson, Canon, Ricoh und andere) zu empfehlen, für den Gebrauch in der Firma lohnt sich eventuell ein Leasing- und Wartungsvertrag.

Zum DinA6-Format:
hier ist es meiner Meinung nach die beste Lösung, die Karten passend auf einem DinA4-Bogen unterzubringen und anschließen mit einem Hebelschneider auf das passende Format zu bringen.
von
solche Durchschreibesätze zu bedrucken könnte schwierig werden wegen des dünnen Papiers, wenn ich das so richtig verstehe. Bei den Kärtchen muss das Papiergewicht geklärt werden, damit die nicht zu steif werden, die meisten Drucker haben keine gerade Papierbahn. Reine A6 Drucker sind mir nicht bekannt, da wäre Schneiden sicher die bessere Lösung, vielleicht noch , daß man A5 (quer) bedruckt. Ich denke mal, da sollte noch genauer geklärt werden, was genau gedruckt werden soll, z.B. Durchschreibesätze läßt man doch üblicherweise drucken von darauf spezialisierten Druckereien.
von
Die Durchschreibesätze sind bisher aus normalen Papier (80g). Das Papier muss jedoch exakt aufeinander gestapelt werden. Wenn ich die Karten (300g) erst bedrucke und dann schneide, müssen die ja auch sauber übereinander liegen, ansonsten enstehen ja total schiefe Kärtchen!
von
Am besten bei häufiger Nutzung ist es sich einen zu leasen.
von
schleichwerbung?
50.000 Kärtchen A6 InHouse drucken? da kann man ja fast einen Mitarbeiter einstellen der das verwaltet, oder direkt an externe Druckerein herantreten.

Klar kann man sich auch eine geeignete Digitaldruckmaschine leasen oder kaufen mit Werkvertrag.. Ich druck monatlich auch über 1.500 Seiten von Bürokrams bis über DIN A2 Leinwandrucke bis 5m..
Rein von der Seitendeckung komme ich sogar regelmäßig über 1.500 Seiten.

Ich drucke allessamt auf Epson Geräten oder auch Xerox Phaser Solid Ink Druckern die teilweise gar nicht herstellelt werden für diesen massiven Einsatz.

Die vorgestellten Epson B-310N und Epson B-510DN sind nette Geräte aber teurer in der Anschaffungs als die Workforce Pro Serie. Der Epson Workforce Pro WP-4595 DNF entpupt sich bespielsweise als flotter Arbeitsgruppendrucke dank seiner PCL6 und Postscript Kompatibilät. Ich selbst habe einen Epson Workforce Pro WP-4545 DTWF der mit Nachfüllpatronen und OCP Tinte läuft.

Exakte Papierausgabe kenne ich nur von großen MFP Geräten die einen Sorter oder Finisher haben, wo die Ausdrucke zusammen gerüttelt werden um sie so direkt wieder in den Karton zurück zustapeln.

Ich habe eine Zeitlang sogar Briefpaper gedruckt bis 2.500 inHouse für Kunden, da wäre so eine Funktion sehr praktisch gewesen.

Ich würde mich, da die Anfrage doch nicht mehr den "privaten" Bedarf andeckt an verschiedene Vertriebe wenden mit deinem Profil und nach einem Vorschlag bitten. Ich bin da leider kein Experte.

Für flotte Farbdrucke mit Farblasern habe ich bei einem Satz von 1.500 bis 2.000 gute Erfahrung bei Kunden mit dem Kyocera FS-C5400DN gemacht zwar hohe Anschaffungskosten relativiert sich aber mit der hohen Reichweite und günstigen Seitenpreise für Verbrauchsmaterial.

Der Sortiert leider die Ausgabe nicht und macht ein ziemliche gewüßt an Papierstau wenn man das Ausgabefach nicht rechtzeitlig leert oder ein Fenster offen ist.. dann fliegen einem die Blätter um die Ohren
von
Ich weiss nicht ob es eine gute Idee ist Durchschreibesätze mit einem normalen Seitendrucker zu drucken. Hier würde ich Vordrucke und einen Matrixdrucker oder Hammerbankdrucker einsetzen. Für 50.000 Ausdrucke auf A6 300g Katon kann ich eigentlich kein bezahlbares System empfehlen. Große MFC mit einem Finisher haben oft einen geraden Papierweg und können 300g Katon bedrucken. Die sind aber nicht ganz billig - das gleiche gilt für Visitenkartenschneider.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:43
16:25
16:15
15:56
14:53
19.5.
Advertorial
Online Shops
Artikel
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Brother P-touch Color VC-500W

Spezialdrucker

Neu ab 769,99 €1 Ricoh SP C360SNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh SP360SFNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 156,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 261,90 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,00 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 120,46 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen