1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Epson Stylus Photo R2000
  5. Drucker für Postkarten in kleinserie bis 99x210, Bilder bis A3 und Leinwand

Drucker für Postkarten in kleinserie bis 99x210, Bilder bis A3 und Leinwand

Bezüglich des Epson Stylus Photo R2000 - Fotodrucker, A3 (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hi,

ich würde gerne Nebenberuflich Bilder, Leinwände und Postkarten Drucken, am besten bis A3.

Der R2000 scheint mir da sehr geeignet, nur stellen sich mir ein paar Fragen:

-wie günstig druckt er in höchster Qualität ein A4/A3 Blatt?
-Ist Rollenmaterial immer günstiger?
-kann ich mit ihm Leinen bedrucken?
-ist er überhaupt der richtige für mein Vorhaben?

Ich habe schonmal Postkarten drucken lassen, ich bezahl bei 100 Stück ca 15-20 Cent Pro Karte.
Bei 500 ca 10 Cent.

Glaubt ihr, das man mit ihm 230g Papier wirtschaftlich bedrucken kann? (eine Postkarte sollte mit Tinte und Papier max 25-30 Cent kosten) als A4 Probe (für meinen Farblaser) habe ich mal das hier bestellt: www.amazon.de/...

damit würde eine Postkarte in 99x210 (genau 3 Stück auf einem A4 Blatt) ca 5 Cent kosten (allein das Papier).

würde die Postkarten auf A3 drucken und dann ausschneiden (Schneidemaschine).

Zusammenfassend würde mich eigentlich nur eins intressieren: kann ich damit Postkarten in 99x210 für unter 20 Cent drucken (nur Tinte gerechnet).

Hoffe ihr versteht mein Anliegen^^

Danke im Vorraus! :)

Könnte auch ein 1900er reichen? Ist er im Verbrauch deutlich teurer und hat er eine schlechtere Qualität? (kann ich mir kaum vorstellen...)

Gruß Anti
Beitrag wurde am 02.04.13, 20:53 vom Autor geändert.
Seite 2 von 2‹‹12››
von
man braucht nicht unbedingt einen teuren Monitor, es ist aber sinnvoll, den Monitor zu kalibrieren, so daß die Farbabstimmung von Monitor und Drucker besser übereinstimmen, gleich wird es nie, weil der Monitor aktiv leuchtet und ein gedrucktes Bild vom Umgebungslicht abhängt. Daher ist es zumindest hilfreich, die Qualität gedruckter Bilder eher bei Tageslicht als bei Kunstlicht zu beurteilen, weil man typischerweise einen Monitor auf eine Art Tageslicht Farbabstimmung einstellt bei der Kalibrierung.
von
Okay, und wieviel sollte ich für das Kalibriergerät ausgeben?
Sollte man vllt eher mehr Geld ausgeben, oder sollte man erstmal "klein" einsteigen?
Hast du konkrete empfehlungen?

Gruß Eric
von
ein gängiges Einstiegsgerät ist spyder.datacolor.com/... , bei Datacolor gibt es weitere Geräte zur Monitorkalibrierung. Messgeräte zur Druckerkalibrierung sind teurer bis viel teurer, das kann man auch machen lassen bei vielen Firmen, z.B. farbenwerk oder winkler-fotodesign
von
Die Druckerkalibrierung würde ich auf jeden Fall machen lassen, den link schicktest du mir ja schon mit (:

Werde mich noch ein wenig belesen und mich ggf nochmal melden.

Glaubst du, das ich eher nen R1900 kaufen sollte für 200-250 gebraucht oder nen R2000 für 480€ neu?
von
zur Monitorkalibrierung gibt es noch einen X-Rite ColorMunki Smile als Einsteigergerät. Druckerkauf - tja, nicht so einfach - beim Neugerät hat man Garantie, zumindest mit Originaltinten, bei einem Gebrauchtdrucker sollte man den Verkäufer kennen oder zumindest vertrauen können. Abholung mit einem Test vor Ort wäre da hilfreich, oder ein Gerät von einer Epson Service Firma, manchmal gibt es 'refurbished' Geräte, mit Werkstattdurchsicht, bei einem gewerblichen Verkäufer auch bei Gebrauchtgeräten eine Garantie, wenn auch kürzer. Wichtig zu wissen wäre dann auch, was der Füllstand des Resttintentanks ist, mit fast voll macht man kein Schnäppchen. Den Zählerstand dafür kann man auslesen mit einem Programm 'WIC Reset Utility' - auslesen der Gerätedaten kostet nix, nur ein Reset, wenn man den denn machen will. Wie beim Tacho kann auch da geschummelt werden, o.k., das wäre ein Restrisiko, wenn der Zähler auf Null steht, der Schwamm aber nicht gewechselt wurde. Also das ist wie beim Gebrauchtautokauf, es hilft und man schützt sich, wenn man so etwa weiß, worauf es ankommt. Auch ein Gerät, daß angeblich fast neu ist, ganz wenig gedruckt hat, hat vielleicht vor 3 Monaten das letzte Mal gdruckt, und der Druckkopf ist verklebt....daher bei einen Verkäufer einen aktuellen Düsentest anfordern. Gebrauchtkauf geht häufig gut, man macht ein Schnäppchen, oder manchmal auch nicht...
von
Aktueller Stand:

es wird warscheinlich ein Epson R2000 vorerst mit Tinten von Farbenwerk.com bzw dem kompletten Starterkit für wiederbefüller.
Wenn mein Nebenerwerk wirklich so toll laufen sollte, dann kommen die 1000ml flaschen von Octopus office mit nem CISS (ggf, mal schauen) dran.

Als Monitorkalibrierer würde ich eher nen X-Rite EODIS3 i1Display Pro nehmen, oder hat hat der nen "schlechteres" P/L Verhältniss als der Color Munki? Würde auch gerne mal "echte" Bilder auf A3 drucken wollen, und deswegen auch mal n bisschen mehr Geld für die kalibrierung ausgeben.

Sind die Pigmenttinten gernell UV unempfindlich?
Kennt ihr "Leinwandartige" Papiere, welche der 2000er ohne Probleme frisst?
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
08:52
08:35
08:27
08:22
07:17
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.08. HP Firmwareupdate und Fremdpatronen: Relevantes HP-​Firmware-​Update kann Fremdpatronen behindern
16.08. HP "Faxploit" (Jpeg-​Parser): JPEG-​Parser offenbar für HP-​Sicherheitslücke verantwortlich
14.08. HP "Faxploit": Sicherheitslücke bei HP-​Druckern größer als gedacht
10.08. Canon Pixma TS6250 und TS8250: Auffrischung bei Canons A4-​Pixmas der TS-​Serie
10.08. Avision AP3021U: Einfacher S/W-​Laser wird mit Toner für 10.000 Seiten geliefert
08.08. Canon Pixma TR4550: Pixma MX495-​Nachfolger mit Duplexdruck
07.08. HP Sicherheitslücke CVE-​2018-​5924/5925: Firmwareupdate für über 150 Tintendruckerdrucker von HP
06.08. Canon Pixma TS9550 und TS9551C: Erster A3-​Multifunktions-​Fotodrucker von Canon
02.08. Canon Pixma TS, TR und Zoemini: Canons Pixma-​Herbstkollektion und "Zink"-​Fotodrucker
02.08. Epson Surecolor SC-​T3100 und SC-​T5100: Günstige A1 und A0 Drahtlos-​Plotter
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Avision AP3021U

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 227,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,49 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,98 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 258,00 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 419,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 115,35 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 187,90 €1 Epson Ecotank ET-2600

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Canon Pixma TS8250

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen