1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. BX535WD OSX Treiber/ Firmwareupdate

BX535WD OSX Treiber/ Firmwareupdate

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hi, ich wollte mal schauen, ob mein Druckertreiber, etc. noch auf dem neusten Stand ist, zu meiner Verwunderung verwende ich nun schon über ein Jahr die Vers. 9.0, online wird aber nur die Versionen 8.64 sowie 8.49 angeboten, was soll ich davon halten, eine wie auch immer geartetet Beschreibung hierzu konnte ich auch nirgends finden?

Ad 2, wie sieht es eigentlich mit einem Firmwareupdate bei Epson aus, wie wird dieses genau durchgeführt, welche Vers. gibt es, welche Veränderungen/ Verbesserungen wurden dort vorgenommen u. gibt bzw. gab es hinterher ggf. bei Euch Probs mit Fremdpatronen, Selbstreinigungen etc. - welche Firmware Vers. hat mein Drucker überhaupt u. wie/ wo komme ich an diese Infos?

Ad 3, Wie komme ich an einen Statusbericht meines Drucker, also z.B. die gedruckten Seiten, Wast Ink Status etc., sowas findet man sonst ggf. schon mal auf dem Druckerselbsttest, aber meiner begnügt sich hier lediglich mit einem sehr Tintensparenden Düsentest, weitere Infos Fehlanzeige?

Ad 4, Wer hat ggf. noch infos zu Servicemode, Druckerreset sowie Refill u. Reset von Original/ Fremdpatrone u. kann hier einen geeignetten Resetter empfehlen, dito sagen, ob Fremdpatronen (mit Schwamm) auch mit Pigmenttinte befüllt werden können - Autoresetpatronen möchte ich nicht verwenden, da meines Wissens nicht als XL (T130x) erhältlich - bin für jedwede Info zu Refill sowie Reset dankbar - ja, es soll nicht gerade einfach sein, aber ich möchte es dennoch versuchen, zumindest aber wissen, ob u. wie es genau geht, HP konnte mich früher auch nicht mit seinen Unterdruckpatronen von einem Refill abschrecken.
von
Hi, möchte dieses Thema noch einmal anschubsen, nachdem ich gerade wieder eine automatische Updatemeldung aus Cupertino bekam "Apple Update für Epson-Druckersoftware 2.13 34.2MB" liegt bereit, wer weiss was es damit genau auf sich hat (Info/Link brachten mich nämlich nicht weiter), beinhaltete dieses ggf. auch gleich ein Firmewareupdate u. wenn ja, mit welchen genauen Konsequenzen für mich (Fremdpatronen z.B.) - wer von Euch weiss wie sich ein reines Firmewareupdate bei Epson von einen Softwatere (Treiberupdate) unterscheidet u. dann ggf. genau durchgeführt wird u. wer von Euch hat dieses vllt schon einmal gemacht?
Können Treiber o. Firmewareupdates bei Problemen ggf. wieder rückgängig gemacht werden u. wenn ja, wie genau?
Vielen Dank schon einmal im Voraus, denke ich stehe da nicht alleine mit meinen Fragen!
Beitrag wurde am 30.03.13, 10:53 vom Autor geändert.
von
Firmwareupdates sind mir bei Epson bei den kleinen Geräten nicht bekannt, Firmwareupdates werden bei den Großformatdruckern getrennt von Treiberupdates angeboten, aber wenn es einwandfrei druckt, man keine Probleme oder Störeffekte beobachtet, warum sollte man auch überhaupt einen Treiberupdate machen. Refill würde ich nur in transparente Refillpatronen machen, bei den Fremdpatronen mit Schwamm kommt man bei Refill nie wieder auf die originale Füllmenge, auf der ja auch der Tintenzähler beruht, und um überhaupt die Füllung kontrollieren zu können, müßte man eine Waage benutzen, um einigermaßen den gefüllten Zustand zu prüfen.
von
Erst einmal vielen Dank, ich hatte nur etwas Angst, mir via Treiberupdate über die Hintertür ein Firmwareupdate unterjubeln zu lassen, technisch ja kein Problem, siehe z.B. itunes u. iPod, dort kommt mit einer neuen itunes Verson dann auch schon mal ein Firmwareupdate für den iPod gleich im Huckepack - hatte mir mögliche Verbesserungen im Menue, sowie Erweiterungen versprochen, welches ein solches Update u.U. mitbringen könnte, nähere Infos hierzu waren ja weder bei Apple noch Epson selbst in Erfahrung zu bringen, trotz InfoLink zum Update.
Hat also hier wirklich noch niemand dieses Update ausgeführt, unter OSX wird man ja quasi von selbst daran erinnert?
Was den Refill betrifft, so schreckt mich hier die geringe Größe der bekannten durchsichtigen Autoresetpatronen (ebay/amazon, etc.) ab, nämlich kein XL, auch scheinen diese recht einfach gestrickt zu sein, vergisst man laut anderer Rezensionen mal vor der Entnahme die Stöpsel wieder in die Patrone zu stecken, so soll unten gleich alles rauslaufen, für mein Verständnis eher eine äusserst primitive, wenig durchdachte Lösung. Ich würde von einer anständigen Patrone hier doch deutlich mehr erwarten wollen, zumal bei diesen Preisen, dass diese unter allen Umständen die Tinte hält, dies scheint bei den bekannten Modellen aber wohl nicht der Fall zu sein, wenn hier ein Gummi o. Stöpsel nicht ganz dicht sein sollte, hat man wohl den ganzen Mist u.U. gleich im Drucker - daher möchte ich mich gerne an einen Refill von Originalen bzw, Nachbauten wagen, aber obwohl manch ein Händler hier Resetter inkl. Tinte, etc. anzubieten scheint, kann niemand def. sagen, wie u. mit welchen Patronen dies genau zu bewerkstelligen ist. Bin einfach mal davon ausgegangen, dass es in einem solch großen Forum hierzu hinweise o. aber zumindest reichlich Empfehlungen gibt, will mir einfach nicht vorstellen, hier wirklich der erste zu sein, der seine Epson T130x wiederbefüllen möchte, ob ich mir das dann auch auf Dauer tatsächlich antun werde steht wieder auf einem ganz anderen Blatt, ich will es erst einmal nur probiert haben u. wissen wie es genau geht.
Was hat es z.B. mit der ominösen 10% Schwelle aufsich, unter der ein Nachfüllen laut gehäufter Aussagen, nicht mehr möglich sein soll (% werden nämlich weder im Gerät noch Treiber selbst angezeigt) und welche Resetter funktionieren erwiesenermassen auch mit den grossen T130x (XL) Patronen/ Nachbauten? Vielen Dank! Freue mich schon einmal auf Eure hoffentlich zahlreichen Antworten, schliesslich betrifft dieses Thema ja nicht nur diesen einen Drucker, sondern gleich die ganze recht erfolgreiche Serie, es sollte also noch viele andere hier geben, die dieses Thema betreffen repektive interessieren dürfte.
Beitrag wurde am 30.03.13, 18:13 vom Autor geändert.
von
wenn man so eine Patrone mit Schwamm drin refillt, dann kann es schon passieren, daß die Tinte unten rausläuft. Bei solchen Refillpatronen ist mir das noch nie passiert. Und die kann man im Zweifelsfall auch im Gerät lassen, oder wieder reinstecken und da dann refillen, na ja, und wenn man eine Flasche nicht wieder zuschraubt,.... Und da gab es mal ein offizielles Statement von Epson, daß bei einem Treiberupdate kein Firmwareupdate gemacht wird, im Zusammenhang von schlechter Kompatibilität mit Fremdpatronen. Also wie gesagt, Patronen mit Schwamm drin würde ich nie refillen, weil der Schwamm nicht so einfach die gesamte Tinte wieder aufnimmt, und dann läuft der Rest unten raus. Bei den 10% geht es darum, daß sich bei einigen Patronentypen die Chips dann nicht mehr resetten lassen. Ob die T129x/T130x dazugehören, weiß ich nicht.
Beitrag wurde am 30.03.13, 18:30 vom Autor geändert.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:44
10:10
09:52
09:23
09:19
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,29 €1 Brother DCP-J785DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 118,85 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen