1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Druckkopf / Tinten / & CO

Druckkopf / Tinten / & CO

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hey, ich hab seit kurzem einen defekt an meinem MP 800 und ich befürchte das ich aufgrund billiger Tintenpatronen mindestens meinen Druckkopf beschädigt habe. Also sieht gleich aus wie hier DC-Forum "Streifiger Ausdruck - Druckkopf defekt?" (oder auch vergleichbar mit DC-Forum "der typische Canon Defekt???", DC-Forum "Druckkopf defekt ? Weiß nicht weiter !").

Nun habe ich mich schon weiter durchgelesen welchen ich brauch und woher? Direkt auf www.buerotechnik-wagner.de/... wird der nicht gelistet. Mit der Suche nach dem Drucker finde ich QY6-0061-000 und QY6-0061-010 während auf Seiten die Druckköpfe anbieten oft nur QY6-0061 angegeben wird. Ist das egal oder worin liegen die Unterschiede?

Weiters hat sich bei mir auch ein Schaumstoff gelöst - ist das der "Ink Absorber für Canon MP800 / MP810 / MP830"?

Damit das ganze nicht nochmal passiert hätt ich auch gern qualitativere Patronen. Nach dem Test Tintentest: Kompatible Canon-Pixma-Patronen CLI-8/PGI-5 mit Chip entweder die Sudhaus oder etwa hier die www.druckerzubehoer.de/... PIXMA MP800&lng=de_DE InkSwiss oder Testsieger?

Zuletzt die Frage - woher das alles? Ich mein günstige originalköpfe gibt's kaum, man kann ur ala www.ebay.de/... schauen ob man gebrauchte findet (mit entsprechender Beschreibung/Test/Bewertung etc. dass man nicht einfährt)? K.A. bezüglich Schaumstoff da ich nicht weiß welchen ich brauch. Die Patronen ergeben sich dann eh je nachdem welche man nimmt und woher der Rest.

Die andere Frage ist, ob es sich auszahlt statt Druckkopf austauschen, das direkt wo reparieren zu lassen/ein komplettes service - das wird aber sicher nicht günstig.
Beitrag wurde am 20.03.13, 17:50 vom Autor geändert.
Seite 2 von 2‹‹12››
von
ich empfehle als Nachfülltinte OCP- bzw. Octopus-Tinte, damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht;
mein Augenmerk lag dabei in erster Linie auf
Reinheit,
keine bzw. minimale Verstopfungsgefahr,
null bis minimale Aggressivität
sowie
Preiswertigkeit;
auf Farbtreue (im Vergleich zur Original Canontinte) habe ich dabei nicht geachtet, da diese sich imho auch jeweils separat im Druckermenü einstellen lässt;
von
Also diese: www.octopus-office.de/... - direkt die OCP? Oder wo ist der Unterschied zur Octopus (fürher Barock Tinte, nun qualitativere OCP?)? Habe mal bisschen gelesen und scheinen wirklich gut zu sein, wenn auf gewisse Sachen achtet. Z.B. DC-Forum "Octopus Tinte mattes Schwarz".

Kannst du mir da vl. Tipps geben wie ich den Treiber-mäßig am besten Einstelle? Fotopapier verwende ich eig. nur günstiges von Pearl müsste extra nachschauen welches.

Auf jeden Fall werd auch nicht mehr die bisherigen Patronen verwenden. Hab aber noch die Original - da wird der Schwamm aber schon ziemlich trocken sein. Nur mal so - könnte ich den trotzdem noch verwenden (nach puh 2-5 Jahren - denke nicht)? Einen Resetter hab ich, war nicht extra angeschrieben aber opisch und preislich ist es der von sudhaus.

Die wären aber eher nur Notfall - normal eher sowas wie www.octopus-office.de/... - zu empfehlen?
Beitrag wurde am 21.03.13, 12:31 vom Autor geändert.
von
Da ich so gut wie nie Photos ausdrucke (Photoshops sind viel billiger und imho evtl. auch besser!) kann ich dazu nichts anmerken;
lediglich von der Textschwarztinte von Inktec rate ich ebenfalls ab, da auch hier,bei Pausen von 1 Woche oder mehr, immer wieder Verstopfungsprobleme der Düsen auftraten
-nach einer ca. 1:5 bis 1:10 Verdünnung mit Photoschwarz ging das dann gut- ;

die Schwämme der Originalpatronen sind eigentlich problemlos nutzbar;
will man ganz sicher gehen, kann von oben -durch ein zusätzlich gestochenes Luftloch- etwa 1-2 ccm dest. Wasser aufgebracht werden, das macht dann sicher wieder durchlässig;
ich fülle immer mit der Durchstichmethode + Originalpatronen + Resetter nach und hatte noch nie Probleme, auch mit -zigmal nachgefüllten Patronen;
die einzige Vorsichtsmassnahme besteht darin, dass ich sowohl leere als auch nachgefüllte Patronen in einer Tiefkühlbox -mit Deckel luftdicht verschlossen- aufbewahre, dadurch wird weiteres Austrocknen verhindert...
-Vor dem Refill tropfe ich außerdem noch ca. 0,5 ccm dest. Wasser auf den (evtl. schon etwas angetrockneten) Auslaß-
Beitrag wurde am 21.03.13, 12:58 vom Autor geändert.
von
Photos druck ich auch selten, geht eher um Bilder halt ausdrucke die zumindest besser aussehen sollen als auf Normalpapier.

Soweit alles klar, ich denke das sind meine letzten Fragen (auf jeden Fall danke für die Hilfe, ich brauch ja nicht unbedingt nen neuen Drucker - der macht alles was ich brauch soweit bisher tadellos und es gibt auch kaum so ein echtes all in one Gerät mehr):

- Ich sollte die denke ich auch wenn vorher reinigen - also überhaupt mit dest. Wasser (habe ich eh dank pc-wakü) durchspülen?
- Wie wird der Druckkopf am besten transportiert (für den von dem ichs kauf)? Ich mein es gibt ja (originale; habe ich auch selbst noch) Transportclips. Aber wenn die Farben ineinander laufen kann das auch den Druckkopf beschädigen also vorher im wasserbad säubern oder einfach nur die jeweils äusseren Flächen mit nicht-fasrigem Material (am besten Zellstoff) säubern?
- Was mach ich mit dem alten Druckkopf (hat canon was davon wen ich den Einschick ala wenn ihr in gebrauchen/retten könnt) - und (wenn du ne Idee hast) den restlichen scheinbar schädigenden Patronen. Ich mein ein Weiterverkauf wäre bestenfalls moralisch fraglich.
von
Falls du das übersehen hast hiermit ein "bump". Auch sonst wenn wer Tipps hat ... sind gerne willkommen.
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:37
14:29
14:23
14:22
13:52
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
14.08. HP "Faxploit": Sicherheitslücke bei HP-​Druckern größer als gedacht
10.08. Canon Pixma TS6250 und TS8250: Auffrischung bei Canons A4-​Pixmas der TS-​Serie
10.08. Avision AP3021U: Einfacher S/W-​Laser wird mit Toner für 10.000 Seiten geliefert
08.08. Canon Pixma TR4550: Pixma MX495-​Nachfolger mit Duplexdruck
07.08. HP Sicherheitslücke CVE-​2018-​5924/5925: Firmwareupdate für über 150 Tintendruckerdrucker von HP
06.08. Canon Pixma TS9550 und TS9551C: Erster A3-​Multifunktions-​Fotodrucker von Canon
02.08. Canon Pixma TS, TR und Zoemini: Canons Pixma-​Herbstkollektion und "Zink"-​Fotodrucker
02.08. Epson Surecolor SC-​T3100 und SC-​T5100: Günstige A1 und A0 Drahtlos-​Plotter
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Canon Pixma TS8250

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Canon Pixma TS9550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

Neu   Canon Pixma TS6250

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Canon Pixma TR4550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 150,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 227,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 79,00 €1 Canon Pixma TS6150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 115,47 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 214,56 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen