Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP5000
  6. c't Test: ip5000 / ip4000

c't Test: ip5000 / ip4000

Bezüglich des Canon Pixma iP5000 - Fotodrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo!

Als Abonnent habe ich die neue c't (erscheint Montag) heute schon erhalten. In dieser ist ein Test von diversen aktuellen Fotodruckern, von 100-400€.

Ich hatte mir von dem Test neue Erkenntnisse über den ip5000 erhofft, da ich zwischen diesem und dem ip4000 schwanke! Dieser wurde in der vorletzten c't-Ausgabe (Nr. 22) getestet, und in seiner Klasse ganz gut abgeschnitten.

Jedoch fällt das Fazit für den ip5000 eher ernüchternd aus: zwar exzellenter SW-Textdruck - jedoch kein guter farbiger Text, geringe Lautstärke - aber nervige Reinigungsvorgänge, kein guter Grafikdruck, vertikale und horizontale Streifen beim Fotodruck...
Allerdings macht die c't auch den Windows-Treiber mitverantwortlich, so war der MAC-Grafikdruck eine Note besser!?

Was mich wundert, ist das der SW-Textdruck beim ip5000 besser bewertet wurde als beim 4000er! Hier im Forum ist doch der Tenor, dass beide in der Kategorie ebenbürtig sind?!

Zwar gefällt mir der Fotodruck bei den in der c't abgebildeten Bildern beim 5000er besser, jedoch muss man soviel länger auf das Ergebnis warten, und dass bei dem Mehrpreis für den Drucker.

Werde wohl den 4000er nehmen, auch wenn mir das Testfoto von Canon nicht 100%ig gefallen hat. Im Hintergrund (Blauer Himmel und Wolken... ;) ) sind beim zweiten Hinsehen starke Streifen zu sehen.

Was meint ihr dazu? Hat die c't recht?
Beitrag wurde am 13.11.04, 16:54 vom Autor geändert.
Seite 1 von 8‹‹123››
von
ich werde mir die c't ausnahmsweise mal kaufen, denn diese ergebniss kann nicht stimmen.

ich hatte beide drucker hier. der s/w druck ist absolut identisch und der grafik/fotodruck ist in keinem fall schlechter, als der druck des ip4000. vielleicht minimal besser, allerdings ha t der drucker andere nachteile: er ist lahm und empfindlich gegenüber fremdtinte.
von
Hey!

Danke für deine Antwort. Leider gibt es keinen direkten Vergleich von ip4000/5000, da im aktuellen Test nur ip5000, ip6000D und ip8500 von Canon getestet werden. Allerdings wird der Text vom 5000er als "laserscharf" bezeichnet und bekommt zwei +, im alten Test hat der 4000 nur ein + bekommen... Aber wenn du das in der Praxis nicht bestätigen kannst, bin ich beruhigt.

Also würdest du auch den 4000 vorziehen? Fremdtinte möchte ich eigentlich garnicht benutzen, habe mir schon von ebay einen Satz der 5 Originaltinten zum Preis von 34,51(inkl. Versand), also je 6,90€ ersteigert. Zwar wäre Fremdtinte wohl noch billiger, aber ist mir zu unsicher, was Qualität und Druckkopf angeht.
von
Hallo Sillva

CT, eine von mir ebenfalls gerne und regelmässig gelesene Zeitschrift: Da sie in der Schweiz noch nicht erschienen ist, bitte ich Dich, die ct Meinung für den ip6000d in der entsprechenden Rubrik zu publizieren. Wäre echt toll.

Danke und Gruss
Beat
von
Hallo!

Ich täte in der Praxis - beim täglichen Einsatz im Büroalltag und für ab und zu ein paar Fotos den IP4000 vorziehen.

Ich setze günstige aber qualitiv sehr hochwertige Nachbauten der Firma Jettec ein.
von
Hallo zusammen!

seit einigen Jahren leistet mir mein HP PhotoSmart 1000 gute Dienste, wollte mir aber jetzt doch einen aktuelleren Drucker zulegen.
Durch das sehr gute Testergebnis des Canon IP5000 in "CHIP Test & Kauf" Ausgabe 23/2004 habe ich gestern den IP5000 gekauft.(Ist immer noch verpackt)
Jetzt lese ich in diesem Forum dbzgl. Beiträge, die mich doch etwas irritieren, ob denn meine Kaufentscheidung richtig war.
Hinzu kommt, daß ein Bekannter mir soeben berichtete, ihm sei in einem GROSSEN Fachmarkt vom Kauf des IP5000 abgeraten worden:
"Wenn Sie den längere Zeit nicht benutzen, geht der kaputt!"
Na hallo....ich habe €199,00 bezahlt und in der Tat nutze ich einen Drucker nicht täglich und wenn, dann soll er gute Fotos, ein gutes Schriftbild abliefern und nicht gleich nach längerer Nichtnutzung bereits den Geist aufgeben.
"Fremdtinte" wäre und war auch beim o.a.PhotoSmart 1000 kein Thema.
Jetzt ist guter Rat gefragt:
IP5000 zurück....gegen den hier so gelobten IP4000 tauschen oder, wie mir geraten, gleich einen Farblaser-Drucker kaufen, nur welchen?

Schöne Grüße!
von
Nun lass dich mal nicht verrückt machen.
Der Verkäufer hat sich halt ausgerechnet, dass er mit HP-Patronen mehr verdient. Das wars.

Wenn du gute Fremdtinte (JetTec zum Beispiel) nimmst, passiert nix.
Mit Originaltinte (die bei Canon auch relativ günstig ist) sind Standzeiten von mehreren Monaten auch kein Thema.
Normalerweise steht der Drucker ja auch nicht mehrere Monate rum.
Sollte doch mal was eintrocknen, kann man den Druckkopf leicht reinigen.

Nur ungeeignete Tinte sollte man nicht benutzen, denn wenn der Druckkopf wirklich mal kaputt geht, wirds teuer ...
von
Farblaser kannst du bei Fotos vergessen, die ergebnisse sind absolut unbrauchbar.


wenn du dir den aufpreis leisten kannst und nur originaltinte einsetzt, sollte der ip5000 auch bei nur seltener benutzung mindestens 2 jahre halten. der druckkopf ist natürlich empfindlicher wie der des ip4000, aber beim einsatz von originaltinte geht das schon.

tip: schalte den drucker mindestens einmal pro woche ein, dann führt er eine kleine reinigung durch und trenne ihn nicht vom stromnetz. dann hast du kein problem mit dem eintrocknen.
von
Hallo Pittchen

Ich bin auch der Meinung, dass Du mit dem ip5000 nichts falsch gemacht hast: Photos bringt er sicher besser zu Papier als Dein alter HP (war selber jahrelanger HP Benutzer), die Schrift ist für einen Tintenstrahler ohnehin gut. Auch mir hat man damals vom Kauf des ip5000 abgeraten, aber nicht, weil er schlecht wäre, sondern weil noch kein vernüftiges Papier für die sehr hohe Auflösung von 9600 dpi existiert, bzw. ab einer Auflösung von 4800 dpi ohnehin keine sichtbaren Pixel mehr bestünden, sofern die Tropfen klein genug sind (2pl sind klein genug).

Gruss
Beat
von
Hallo!
@Surething:
Ausnahmsweise werde ich das mal hier Offtopic posten, auch wenn es um ip4000/5000 gehen soll!
ip6000D
Fotopapier:
- Foto-Druckzeiten kaum besser als beim ip5000
- Fotoqualität leicht besser, jedoch auch horizontale Streifen
- Schwarzweißbild: bunte Streifen und schwacher Ölschimmer im grauen Hintergrundbild
Normalpapier:
- Schwarz säuft ab, Bilder grobkörnig
- Farbiger/inverser Text nicht ganz sauber
- graue Flächen schimmern schwach rot
- Schwarze Buchstaben: unscharf (unsaubere Kanten)

- Foliendruck: Hervorragend, nur leichter Blaustich im Grau
- Lichtbeständigkeit: Leicht besser als beim 5000, aber nicht sehr gut

Fazit: Canon kann nicht an Druckqualität und -geschwindigkeit des Vorgängers i905D anknüpfen, jedoch bessere Ausstattung (Duplex, 2. Papierfach)

...außerdem wurden SEHR langsame Druckzeiten beim Textdruck ermittelt. Hoffe, dir geholfen zu haben!

BACK TO TOPIC! ;-)
von
Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass der ip5000 nur aus PR-Gründen von Canon auf dem Markt gebracht worden ist - Der erste Drucker mit nur 1pl! Das dies in der Praxis kaum einen Vorteil bringt, ist ja auch egal... Der Druckkopf scheint ja sogar empfindlicher geworden zu sein, im Vergleich zum 4000!

Was hat es denn damit auf sich, dass man den Drucker nicht vom Stromnetz trennen soll? Ich wollte ihn an einer Steckerleiste betreiben, die Nachts aus ist! Dass man den Drucker einmal die Woche benutzen/sich reinigen lassen sollte, weiß ich.
Seite 1 von 8‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:10
14:24
14:20
14:05
12:49
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 401,73 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu ab 585,22 €1 Brother MFC-J6947DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

ab 189,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,27 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 111,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 198,79 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen