1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Postscript-fähiger Drucker. Nötig oder Nicht?

Postscript-fähiger Drucker. Nötig oder Nicht?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich bin dabei mir einen Drucker zu kaufen (meinen ersten!). Ich habe nun den guten Ratschlag erhalten, dass ich unbedingt (!) drauf achten soll, dass er postscript-fähig ist.

Und nun meine Frage: Ist das wirklich nötig? Und wozu genau?

Ich studiere Grafik-Design, drucke also aus Layoutprogrammen, Photoshop,etc. ...
Nur, eps'e und ps-Dateien kommen ja nicht alle Tage vor. Schriftentechnisch kann ich mir's auch nicht erklären und wenn alle Stricke reißen, kann man ja immer noch innerhalb weniger Mausklicks ein pdf erstellen.

Als Drucker kommen A4 (Photo-)Tintendrucker in Betracht. Da ist mir bis jetzt (in den oberen Kategorien) nur der Epson R800 als ps-fähiger Drucker aufgefallen (wenn ich "Adobe Postscript=original_opt" als solches richtig interpretiert habe).

Kann mir da jemand weiterhelfen?
Ich bin dankbar für jede Erklärung, die Licht ins Dunkel bringt.

Beste Grüße
Stefanie
Seite 1 von 3‹‹123››
von
Wenn du unter Windows arbeitet halte ich es als nicht soo wichtig.

Denker aber mal, dass du dich vielleicht doch für den R800 entscheidest. Er ist der einzige Fotodrucker der Oberklasse, der wirklich Farbneutral druckt, also bei dem du auch wirklich das erhälst, was du auf deinem (kalibrierten) Monitor siehst.
von
@ fenix

Danke für die schnelle Antwort.
Das mit der Farbneutralen Wiedergabe ist natürlich ein Argument.

Ich war auch schon kurz davor mir den R800 zu kaufen. Allerdings drucke ich in erster Linie Grafiken und Texte, in zweiter Bilder. Und gerade für Text und Grafiken sind andere Drucker in den Testberichten ja durchaus weiter vorne.

Ich bin also noch immer unentschlossen.
Weiß noch jemand Rat? Zum Thema Postscript?

Besten Dank
Stefanie
von
Hallo Stefanie,

wenn du Druckvorlagen für Druckereien machen willst (Offsetdruck), würde ich auf jeden Fall einen Postscript-Drucker empfehlen. Hast du das aber nicht vor, kannst du dir den, doch erheblichen Preisaufschlag, eines solchen Druckers sparen und in gute Tinte und gutem Papier investieren. Da hast du sicher mehr davon.
Gruß
von
Ich täte wohl zu einen IP4000 greifen, der ist viel billiger und druckt super Text. Vielleicht kannst du dann nach einem Jahr in den Nachfolger des r800 investieren.
von
@ enigma

Ebenso besten Dank.
Wenn das mit der Druckerei der einzige Postscript-Grund ist, ist es für mich auf jeden Fall nicht so interessant.

Zum Thema Druckerei: ich arbeite nebenbei in einer Offsetdruckerei. (von denen habe ich auch den pc-Tipp, obwohl sie mir auch nicht wirklich erklären konnten, warum. Ich muß da morgen noch mal nachhagen).
Auf jeden Fall könen wir als Druckerei mittlerweile auch mit jedem noch so kruden Dateiformat was anfangen. Postscript ist da auch nicht mehr zwingend eine Anforderung.

Letzte Frage noch (langsam gehts echt ins Detail):
Es gibt ja die Option, im Druckmenü statt zu Drucken, die jeweilige Datei als PS-Datei zu speichern. Ist das möglicherweise nur mit einem PS-Drucker möglich?

Beste Grüße
Stefanie
von
zur not kannst du ja dann auch z.B. Goastscript nutzen und es in der druckerrei am proofer drucken.
von
Da gebe ich Fenix recht.
Solltest du aber in der Zwischenzeit einen PS-Drucker benötigen, stellen die meisten Uni`s irgendwo einen zur Verfügung.
Gruß
von
Ja, der ip4000 steht auch auf meiner Vorzugsliste.
Aber was um alles in der Welt ist Goastscript???
von
also dann kommen nur ip4000 oder ip5000 in frage, der rest von canon ist farbstichig und außer dem r800 bietet kein epson gute fotos und annehmbaren text.

Meine natürlich Ghostscript - infos: de.wikipedia.org/...
von
Nochmals Hallo Stefanie,

was ist das für eine Offsetdruckerei, die dir nicht mal erklären können (oder wollen), warum Postscript??

Wenn du eine Postscriptvorlage zur Druckerei bringst, sind die Druckkosten um einiges billiger. Dass ihr mit jedem kruden (dein Wort, kenne ich gar nicht-bin Schwabe)was anfangen könnt ist klar. War schon immer so. Aber ihr müsst es umkonvertieren, und das kostet. Dadurch ist bei einer Kleinauflage oft die Druckvorbereitung teurer als der tatsächliche Druck.
Das kannst du durch eine PS-Vorlage umgehen, das ist der größte Vorteil eines PS-Druckers.
Gruß
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
06:40
05:58
20:55
18:35
17:13
21.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen