Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Postscript-fähiger Drucker. Nötig oder Nicht?

Postscript-fähiger Drucker. Nötig oder Nicht?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich bin dabei mir einen Drucker zu kaufen (meinen ersten!). Ich habe nun den guten Ratschlag erhalten, dass ich unbedingt (!) drauf achten soll, dass er postscript-fähig ist.

Und nun meine Frage: Ist das wirklich nötig? Und wozu genau?

Ich studiere Grafik-Design, drucke also aus Layoutprogrammen, Photoshop,etc. ...
Nur, eps'e und ps-Dateien kommen ja nicht alle Tage vor. Schriftentechnisch kann ich mir's auch nicht erklären und wenn alle Stricke reißen, kann man ja immer noch innerhalb weniger Mausklicks ein pdf erstellen.

Als Drucker kommen A4 (Photo-)Tintendrucker in Betracht. Da ist mir bis jetzt (in den oberen Kategorien) nur der Epson R800 als ps-fähiger Drucker aufgefallen (wenn ich "Adobe Postscript=original_opt" als solches richtig interpretiert habe).

Kann mir da jemand weiterhelfen?
Ich bin dankbar für jede Erklärung, die Licht ins Dunkel bringt.

Beste Grüße
Stefanie
Seite 2 von 3‹‹123››
von
Besten Dank für Link und Infos.
Werd noch mal ne Nacht drüber schlafen.

Gruß
Stefanie
von
nochmal @ enigma

Da hast Du natürlich Recht, dass wir als Druckerei jede nötige Datei-Umwandlung extra berechnen. Nur ist es mittlerweile problemlos möglich viele andere Daten (tiff, eps, pdf, etc.)
direkt auszubelichten, ohne sie vorher in ps umwandeln zu müssen. Vorausgesetzt, die Druckerei hat das entsprechende Programm, in dem die Datei erstellt wurde. Kommt also ein Kunde mit einer solchen Datei, die wir direkt öffnen und belichten können, berechnen wir auch nichts extra.

Das mir die Druckerei nicht genauer gesagt hat, warum ps, lag nicht am Wollen/Können sondern eher an meiner unpräzisen Frage. Die haben mir schon gesagt, dass es für ps-datein nötig ist. Nur dachte ich, das wäre nur zum Ausdrucken von ps-Datein, hab's für mich nicht für wichtig erachtet und nicht nochmal genauer nachgehackt. (Erst zu Hause kam ich dann ins Grübeln.) Das so ein Drucker aber zum erstellen der ps-Datei überhaupt, nötig ist, is mir jetzt erst aufgegangen.

Also besten Dank für die Mithilfe.
Ob's wie gesagt für mich nötig ist, darüber werd ich noch mal nachdenken.

Schönen Gruß
Stefanie
von
Wenn du uns deine letzliche Entscheindung mitteilen würdest, wäre das schön.
Gruß
von
wird gemacht

bis die tage
stefanie
von
@Stefanie
Es geht ja nicht nur um das Ausbelichten. Eine PS-Datei ist nötig, wenn es um Satzumbruch oder um den Seiten-Layout geht. Überhaupt um alles, was später, wie, auf der Seite plaziert werden soll.
Die derzeitigen Programme die im Photosatz eingesetzt werden, verstehen nur Postscriptsprache, was auch in nächster Zukunft so sein wird.
Gruß
von
trotzdem kann man ja mit ghostscript ohne drucker ps wunderbar emulieren.
von
Das ist vollkommen richtig.
Gruß
von
hallo,

Ich wollte ja noch mal meine Entscheidung kund tun. Also abgesehen davon, dass ich mir erstmal keinen Drucker hole sondern vorher nen neuen, kompatiblen Rechner brauche (ohne noch unnötige in den alten zu stecken), war ich noch mal in Fachgeschäften.

Fachgeschäft eins meinte, postscript wäre nur nötig, wenn eine Datei, die geprooft wurde, aus dem selben Datensatz auch gedruckt werden soll. (Ein Argument, was ich, wie gesagt, aus eigenem Arbeitsaltag schwer nachvollziehen kann.)
Das Fachgeschäft zwei meinte heute, postscript ist nicht mehr wichtig, das wäre mal gewesen und wäre nur noch nötig, wenn man den Drucker in einem Netzwerk anschließt (privat nicht nötig).

Mein Entschluss steht fest, ich werde keinen postscript-Drucker kaufen. Zum einen, weil es unter den aktuellen Tintendruckern keinen gibt (R800 - Adobe_Postscript = optional_opt heißt wohl nur, das man ein entsprechendes Modul einsetzen kann, nicht, dass er automatisch im postscriptmodus arbeitet.)
Der Hauptgrund für meine Entscheidung ist allerdings, dass kaum einer meiner Komilitonen einen ps-Drucker hat. Und trotzdem alle prima, problemfrei, permanent aus allen Grafik- und Bildprogrammen drucken können.

Alles was mir zum Thema sonst noch in die Hände fällt, werde ich gerne weiterhin hier anführen.

Aber ich denke für meine Zwecke probier ich's einfach mal ohne postscript. Erfahrungsberichte fürften wie gesagt noch etwas länger dauern (der neue Rechner...)

Gruß
von
@ enigma

das postscript ganz allgemein zur Seitendarstellung und -aufbau nötig ist ist richtig und mir bewußt.
meine frage wäre, wieso dann auch nicht-ps-drucker dokumente mit beliebigen formaten aus photoshop, quark, indesign, freehand, etc. einwandfrei drucken?
von
hallo stefanie,

hier noch ein paar punkte von mir:

1. wozu postscript? nur mit einem drucker, der mit postscript klar kommt, kannst du überdrucken-eigenschaften korrekt ausgeben und z.b. (vielleicht weniger wichtig) farbauszüge, beschnittmarken etc. - für layout-proofs in der druckvorstufe ist ersteres unverzichtbar, lässt sich aber auch mit acrobat 6 prof (und wohl auch standard) simulieren. ein "legaler" acrobat kostet allerdings eine stange geld ;)

2. um all das zu können, brauchst du natürlich KEINEN postscript fähigen DRUCKER, sondern es reicht ein normaler tintenstrahler, für den es ein PS-RIP gibt. ghostscript ist so ein rip, kriegt aber z.b. die farbüberduckung nicht hin. das günstigste rip, das sehr viele epsons unterstützt, ist das iproof powerrip. wenn du das mal billig bei ebay bekommst, würde ich zugreifen. für ältere epsons gibt es auch immer wieder billig das birmy powerrip.

zu deiner letzten amtwort oben:
normale drucker haben mit den von dir genannten formaten kein problem, weil es halt ganz "normale programm-formate" sind, so wie DOC (Word). Sobald da aber eine postscript datei eingebettet ist, ist schluss - bzw. es wird nur die tiff-vorschau ausgedruckt.
Beitrag wurde am 18.11.04, 00:20 vom Autor geändert.
Seite 2 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
08:04
07:32
07:30
07:29
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen