1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Brother
  5. BROTHER DCP-385C druckt kein Schwarz ...

BROTHER DCP-385C druckt kein Schwarz ...

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

Ich habe ein Problem was sicher einigen bekannt sein dürfte, Ich habe seit ungefähr 1,5 Jahren einen Brother DCP385C in Betrieb. Nun druckt der kein Schwarz mehr (Düsentest : dreiviertel der Punkte fehlen - Rest nur blass) ich benutze Alternativtinte und möchte das auch weiterhin tun. (Pearl Cliprint) mit modifier.
Folgendes habe ich bisher getan: gereinigt in Benutzerfunktion / intensivgereinigt in Servicefunktion/ Patrone getauscht / Druckkopf ausgebaut demontiert gespühlt / sämmiliche Counter gelöscht / Füllstandssensor deaktiviert = hat nix gebracht.
Da ich aber nich gleich aufgebe, dachte ich mir ich bau mir eine Reinigungsvorrichtung für den Druckkopf (baugleicher Drucker- Patronen raus und Behälter mit Fensterputzmittel angebaut - Saugfähiges Papier rein und los. Ich denke das müsste gehen.
Diesen Gedanke hatte ich noch nicht zuende gedacht als heute die Farbe Gelb komplett ausfiel. Der Rest top.

Nachgeschaut und festgestellt das der Kollege die Sicherheitsfolie von den Patronn nicht abgezogen hatte (keine Luft rein keine Tinte raus .
Also behoben kurz gereinigt und Testdruck: Gelb top der Rest Scheiße Zyan u Magenta fehlen ein Viertel der Testpunkte???
Nachschauen / Reinigen /verschwenderisch drucken / Testdruck Ergebniss genauso wie vorher

HIIILFE !! Das kann ich bei allem technischen Verständniss nicht nachvollziehen.

-Hatt jemand nen Schimmer was in dem Teil abgeht (oder besser nicht abgeht).
-Wie wird der Tintenfluss organisiert (im Reinigungssystem und beim Druck)? Konnte bisher nicht experimentieren da noch kein Zweitgerät vorhanden
-Kann so ein Piezoelement durchbrennen wenn keine Tinte anliegt ?
-Was kann sonst noch diese Ergebnisse verursachen?
-Könnte die Idee mit der Reinigung fünktionieren oder gibts ne andere Idee?
Ich bin für jeden Tip oder jede Idee dankbar - sei der auch noch so kompliziert oder abwegeg.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
ein Umfrage hilft da sicher nicht, um verstopfte Düsen möglicherweise zu reinigen. Es gibt nicht die eine Alternativtinte, mit der man vergleichen kann, sondern viele Anbieter, die namentlich meist nicht bekannt sind. Wenn der Verdacht besteht, daß das Problem mit der Tinte zu tun hat, sollte man die sofort wechseln, am sichersten mit einem Satz Originalpatronen drucken, reinigen, mehrfach, und dann beobachten, ob eine Verbesserung eintritt. Es gibt da in einem Service Mode eine Powerreinigung, mal im Forum nach 'Brother Powerreinigung' suchen
von
Ich hab den MFC 5890 CN seit 1 Jahr und vorher 2Jahre den DCP 195. Mit allen beiden immer nur die Originalpatronen selbst befüllt, Tinte nur OCP, mit beiden nie Probleme und der 195 druckt heute noch bei meinem Enkel. Man sollte schon die richtige Tinte nehmen und den Drucker am Strom lassen.
Zu Pearl: Im Bekanntenkreis sind 2 Canondrucker mit Pearlnachbauten kaputtgegangen, keine Chance den Druckkkopf zu reinigen, auch nicht nach 2 Tagen einlegen.
Also lasst die Finger von dem Billigmist.

Aber Geiz ist ja bekanntlich Geil, nur des öfteren kann es auch teuer werden.
von
Mit nem Satz Originalpatronen kann ich mir auch nen neuen Drucker kaufen - und das fällt aus - aus Prinzip!
Die Umfrage ist nur Interessehalber und dient nur nebenbei zur Fehlersuche. Ich werd alles abklopfen und erst wenn´s garnicht geht geb ich auf ... vielleicht.

Über OCP hab ich grad gegoogelt - damit werd ich mich mal beschäftigen, hab ich bisslang noch nich gehört.

Die Reinigung durch bloßes einlegen macht wahrscheinlich desshalb keinen Sinn, weil der Reiniger nicht bis in die Kapilaren der Düsen vordringt und wenn doch da ohne Bewegung steht.

Hab mir heut noch einen für nen obligatorischen Euro gekauft,der wird umgebaut zur "Waschanlage", mal sehn was da geht.

Es is nich wirklich der Geiz, wer ehrlich Geld verdient der bekommt es von mir auch - diese Industrie aber is etwas link
von
Ich hatte einen brother mfc 990 cw....
ich hatte ihn einmal länger vom stromnetz getrennt wegen diesen ständig nervenden reinigungen und zack hat er kein schwarz und magenta mehr gedruckt....


mfg Numark
von
Man kann dann immer noch die Powerreinigung aus dem Servicemenü nutzen, allerdings schluckt diese Funktion sehr viel Tinte. So eine Umfrage halte ich auch für sagen wir mal etwas wage, dazu gibt es einfach zuviele verschiedenen Tinten, die von Top bis Flop sind.
von
Ich glaube Du verstehst das nicht, ich meine die Patronen die bei Drucker dabei sind, Wenn Du die richtig befüllst brauchst du auch keine zu kaufen. Und viel Spass beim waschen. Man sollte halt mal googeln oder fragen bevor man anfängt von dem man keine Ahnung hat.
von
Nachtrag: Die Patronen brauchst du nicht waschen, es ist der Druckkopf und die Zuleitungen also nützt dir deine neue Waschmschine nichts.
von
also wenn man günstige Fremdtinten benutzt, kann man schon mal die Powerreinigung versuchen ohne große Kosten, aber dann mit anderen Patronen/Tinten, damit die durch das Schlauchsystem gesaugt werden. Aber wenn man aus Prinzip dies oder das nicht macht, o.k., jeder kann das so machen, nur wenn man konsequent Fremdtinten/Patronen benutzt, dann macht man das von Anfang an, und hebt sich die Originalpatronen auf, z.B. für so einen Fall. Und um übrigen hat man mit Fremdtinten mittlerweile so einiges gespart, und dann kann man davon auch mal etwas für eine Reparatur bezahlen, und man hat sich schon die Kosten für eine Neuanschaffung angespart. Im übrigen ist es bei Brother Druckköpfen so, daß die im Druckkopf im Tintenkanal ein Feinstfilter haben, an dem sich Tintenrückstände sammeln und dort einen kleinen klebrigen Tropfen bilden, der der Tintenfluss langsam behindert, und wenn die Tinte nicht sauber genug ist, dann passiert so etwas , und das läßt sich kaum wegreinigen, man kommt bei Brother nicht ran, oder kann es nicht einfach wieder zusammenbauen. Ob OCP oder andere, ich benutze Fremdtinten bei Brother Geräten seit Jahren für viele hunderttausend Seiten, ohne Probleme, z.B. von octopus-office.de, Inktec oder auch die Hausmarken. Bei Brother lassen sich sehr bequem CISS Patronen verwenden, Refill direkt am Gerät, ohne vorher Patornen öffnen zu müssen, mal bei Ebay nach 'CISS Brother' suchen.
von
Ich glaub es is verwirrend auf mehrere Antworten gleichzeitig einzugehen, also versuch ichs mal so:
zu Antwort 5.
Das Maintenance Menü hab ich ausgereizt. Wie gesagt Tintenverschwendung half aber nix.
Antwort 6
Die Originale hab ich nicht mehr
Ohne konkrete Anhaltspunkte würde ich mich totgoogeln darum die Korrenpondenz mit Leuten die was wissen könnten. Da such ich mir was raus und forsche weiter.
Antwort 7
Ich habe vor die Patronen mit Reiniger zu füllen und diesen dann mit etwas Druck durch den gesamten Druckvorgang zu schleusen.
Ich drucke also sozusagen mit dem Reiniger. Die Verstopfung müsste so mitgenommen werden. hoffe ich jedenfalls.
Frage 8
Feinstfilter ist interessant, woher weist du das und wo ist der?

Feinstfilter - Dann nüsste ich den Druckkopf rückwärts spühlen
(wird ein interessantes Maschinchen was ich da bastel)

mfG an alle
von
Hi,
Das interessante Maschinchen hat bestens funktioniert!
Hab bei Ebay für 1.-€ einen zweiten gekauft der auch kein Schwarz druckte, dann:
1 Patronen raus
2 auseinandergebaut
3 Verschlussschalter überbrückt
4 Patronen mit Fensterputzmittel eingesetzt
5 Drucker angehoben das Druckkopf höchste Stelle ist
6 Tintenleitungen von D-Kopf trennen und absenken bis
nachlaufender Reiniger Resttinte herausdrückt.
7 In Waage bringen das nichts nachfließt aber auch keine Luft
eingezogen wird
8 Mit D-Kopf wieder verbinden
9 Reinigung 2-3 mal abfahren
10 drucken bis nur noch Reiniger kommt

Tip: Reiniger ein wenig mit yellow einfärben das der Testdruck sichtbar bleibt (nicht mit schw. das setzt sich ab)

11 ab und zu Testdruck prüfen
12 freuen das es besser wird
13 Wenn ok - Reinigungspatronen entfernen
14 Leitungen vom D-Kopf wieder trennen
15 absenken, dass Patronen höher als D-Kopf (Restreiniger gelangt
so beim einsetzen der Tinte nicht zurück in die Patronen)
16 halten! und Patronen einsetzten (Reiniger läuft nun ab - bis Tinte
kommt halten!)
17 in Waage bringen wie pkt 7
18 mit D-Kopf verbinden
19 2-3 Reinigungen fahren
20 drucken bis die Farbe wieder vollständig da ist
21 Testdruck ansehen und weiterfreuen
22 zusammenbauen
23 Schrauben die übrig sind .... nein keine Angst, sind nur zehn zu lösen und die krigt man auch wieder unter.

Alles in allem hab ich nun zwei TOP Drucker für
zusammen 6h Arbeit
1.- Fensterputzmittel
60 Blatt papier
und bunte Finger gabs dazu

Die Rückwärtsspühlung hab ich nur provisorisch mit Gummiklistier gemacht (maschinell war nicht nötig- ist auch etwas aufwendiger)
Kopf Vollständig demontiert und an der D-Kopfunterseite (Düsen) aufgepresst und reiniger mit ca. 3 Bar durchgedrückt.

Genaue Ergebnisse welche Einzeldüsen nicht funktionieren lässt sich bei Brother wie folgt feststellen:
Der druckkopf fährt während des Druckes ein Reinigungspad an (gegenüber der Parkstellung) und spritzt dort regelmäßig ab (links - von vorn gesehen)
Dort bei vollast - Farbdruck ein Parierblättchen darüberlegen und nach der ersten Anfahrt entfernen. Da ist das Spritzmuster genau zu erkennen.

PS: Ob das spühlen etc. beim Thermodrucker auch funzt probier ich noch
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:08
11:58
11:04
10:22
10:10
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 214,88 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 207,45 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 133,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen