1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Canon i-Sensys MF4450-gutes Gerät?

Canon i-Sensys MF4450-gutes Gerät?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo an alle,
würde mich interessieren für den Canon i-Sensys MF4450, leider ergab die Suche keine Einträge zu diesem Drucker. Hab schon irgendwo gelesen es soll ein Auslaufmodell sein, schon seit ca. 2 Jahren auf dem Markt; darum wundert es mich dass es keine Einträge darüber gibt.
Im Internet findet man auch keine Bewertungen darüber, bloß bei Amazon 3 Stück, aber auch nichts besonders.
Hat denn niemand von euch diesen Drucker, oder kennt ihn von anderen?
Würde mich interessieren wie zuversichtlich er ist auch nach längerer Zeit, gibts Probleme mit Papierstau so wie bei anderen Drucker, bei Toner-wechsel obs Probleme gibt, ob man evtl. auch andere Toner benutzen kann als die originalen. Bei eBay gibt es einen Anbieter der Toner verkauft, der extra geschrieben hat dass bei diesen Toner die Garantie der Geräte nicht beeinflusst wird.
Im Prinzip drucke ich nicht viel, will meinen Pixma MP750 ersetzen da er nicht mehr drucken will, s/w reicht mir aus.
Alles in allem obs ein gutes Gerät ist, ob es sich lohnt auch wenns ein Auslaufmodell ist?
Bielleicht kennt ja jemand den Drucker und kann mir etwas dazu sagen.
Vielen Dank schon mal
Seite 1 von 3‹‹123››
von
Canon-Laser sind den HP-Geräten recht ähnlich, zumal bei HP die Druckwerke von Canon stammen. Allerdings sind die Geräte von HP meist durchdachter und holen etwas mehr Druckqualität heraus.
Ansonsten finde ich das Gerät nicht schlecht, aber im Vergleich etwas teuer (Brother, Lexmark).
Man kann auch andere Toner nutzen (original HP Toner passen aber nicht). Garantie wird dadurch nur beeinflusst wenn der Toner am Fehler schuld ist. So sind Einzugsprobleme von der Garantie abgedeckt, nicht aber Fixierprobleme durch falschen Toner.
Ob nun Auslaufgerät oder nicht ist in der Regel egal, ich persönlich finde Canon da manchmal etwas schwierig da Treiberversorgung für aktuelle Betriebssysteme da oft Glücksache ist (Ich hab selbst einen Canon LBP-5200 Baujahr 2007, der sich nicht bei den aktuellen 64 Bit Windows-Systemen einsetzen lässt, weil Canon keine Treiber mehr zur Verfügung stellt.) Besser sind da Modelle die direkt PCL und/oder Postscript anbieten.
von
Danke erstmal für die schnelle Antwort.
Tut mir leid, mit PCL oder Postscript kann ich nichts anfangen, weiß nicht was es bedeutet. Aktuelle Treiber für den Drucker gibts bei Canon zum runterladen für mein Win 7, 64bit. Der Preis des Druckers war anfangs wahrscheinlich bei 270€, jetzt könnte ich ihn für ca 190€ bekommen.
Ich würde ja meinen Pixma MP750 noch weiter benutzen, hab noch einige Patronen Reserve, krieg ihn aber nicht mehr zum laufen, erst die Meldung dass die Schwämme voll sind, danach Zähler zurückgestellt, jetzt nach ein paar Druckvorgängen kommt die Meldung "Falsche Patrone" und nichts geht mehr. Hab gelesen dass das ein Fehler des Druckkopfes sein soll.
War sehr zufrieden mit meinem Canon, darum hab ich gedacht dass ich vielleicht weiter bleibe bei Canon.
Zuerst hab ich den Samsung SCX-4623FN liebäugelt, bei Amazon (Kundenbewertungen) gehen die Meinungen aber auseinander; viele sind zufrieden, viele sind genervt (z.B. Beschriftungen selber aufkleben die zu Problemen führen kann, Papierstau usw.)
Weiß echt nicht was ich machen soll. Werde mal auch von HP was suchen. Mehr als 200€ will ich nicht ausgeben, dafür durcke ich zu wenig.
Aber vielen Dank erstmal.
von
PCL und Postscript sind Seitenbeschreibungssprachen, und die Geräte können falls kein Treiber existiert, auch mit Universaltreibern zum Laufen gebracht werden. Der Canon ist ein sogenannter GDI-Drucker bei dem der Treiber vom Hersteller geliefert werden muss. Das mag bei einem Neukauf erstmal nicht wichtig sein, da der Hersteller da ja noch die aktuellen Systeme unterstützt, kann aber in ein paar Jahren schon anders aussehen.
Von den kleinen Samsungs bin ich auch nicht so überzeugt, die haben häufig schnell Einzugsprobleme.
Leider schreibst du wenig zu deinen Anforderung ist Fax nötig?
Wie ist dein Druckaufkommen in etwa pro Monat usw.
von
Ok, danke für die Info. Also wie schon gesagt drucke ich zur Zeit nicht viel, sag ich mal max. 100-150 Blatt/Monat. Früher waren es mehr, als mein Sohn noch studiert etwa 1000-1500/Monat. Darum hab ich an einen Laserdrucker gedacht, der Tintenstrahldrucker ist mir immer ausgetrocknet wenn ich ihn ne Zeit lang nicht benutzt hab.
- Fax ist nicht unbedingt notwendig, wenns da ist ist nicht schlecht.
- Kopierfunktion für Dokumente ist wichtig, qualitätsmässig solls gut sein,
- Scan-Funktion benutze ich auch öfters mal, bei meinem jetzigen kann ich scannen und es als Bild oder pdf abspeichern. Der Laser-Drucker soll eine sehr gute Schärfentiefe haben, also wenn das Blatt zB. nicht richtig aufliegt.
von
Wo liegt denn dein Preislimit ?

mfg numark
von
Dann würde ich eher diesen nehmen: Lexmark X264dn
Grund dieses Modell ist relativ preiswert und noch mit einem CCD-Scanner ausgerüstet, in der Preisklasse nur noch selten zu finden.
von
Also bis 200€ sollte es sein. de Canon würde ich für ca 190€ bekommen. ich schau mir mal auch den Lexmark an. Beim Canon wäre auch interessant mehrere Seiten zu scannen und alle in eine Datei speichern, ist nicht so wichtig aber ich schau mal was der Lexmark alles kann.
von
Der Unterschied zwischen Canon und Lexmark ist nicht all zu groß.
Der Anschaffungspreis ist etwa gleich - bis 200€. Die nicht originalen Toner sind etwa gleich vom Preis, bloß die Originalen unterscheiden sich: ausgerechnet für die gleiche Anzahl von Seiten ist der Lexmark günstiger.
Dann gibt es noch bei Lexmark die Fotoleitereinheit (Bildeinheit) für 40€, bei Canon hab ich von sowas nicht gelesen. Braucht da sowas nicht?
Dann ist noch der Neztwerkanschluss: bei Canon sagen die Leute anschliessen, Treiber installieren und los gehts, sogar scannen2email oder direkt auf PC. Bei Lexmark schreiben manche ghet nicht so einfach. Keine Ahnung, bis mans nicht selber probiert kann ich nichts dazu sagen. Bei Lexmark soll nur drucken im Netzwerk funktionieren.
von
Bei Canon bilden die Trommel(Fotoleitereinheit) und der Toner eine Einheit und werden so jedes Mal gewechselt. Das ist bei Lexmark anders, dort wird nur der Toner gewechselt und alle 30000 Seiten dann auch die Trommel. Was man nun bevorzugt ist eigentlich egal, ausser das bei Canon nun mehr Müll anfällt.

Zur Installation die Installationsroutine ist bei Canon vielleicht etwas leichter, allerdings ist das bei Lexmark auch nicht schwer. Der Scanner funktioniert auch über Netzwerk da gibt es mehrere Varianten, ist aber etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man das raus hat ist es auch einfach.
von
Ok., danke für deine Geduld mich aufzuklären, jetzt ist soweit alles klar. Ich werde nochmal alles durchgehen und dann werde ich mich entscheiden.
Falls ich mich für Lexmark entscheiden würde, was ich auch denke, und mit den Treiber oder sonstwas nicht so klar komme, würdest du mir dann nochmal helfen?
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:30
23:12
22:42
21:28
21:20
11:54
16.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 198,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,98 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 107,81 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 58,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen