1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. neues problem mit canon pixma mp550

neues problem mit canon pixma mp550

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
ich habe nun neue patronen magenta, yellow, cyan in meine Drucker canon pixma mp550 getan

nun habe ich ein bild in din A4 grösse ausgedruckt wass gut ging dann wolte ich ein paar seiten text ausdrucken jedoch der drucker druckte nur 1 seite aus dann drukte er keinen text mehr aus nur noch leere seiten obwohl die patrone die für textdruck zuständig ist es ist die breite schwarze patrone mit der bezeichnung: PGI 520BK noch halbvoll ist

ich habe scho eine reinihung sowie eine intebnsiv reinigung durchlaufenlassen
auch habe ich mnanuel mit Druckkopfreiniger den druckkopf gereigt auch habbe ich die partone zurücksetzt (geresetet)

alles brachte kein erfolg

der canom support sagte nur ich solle mir einen euen drucker kaufen

mein drucker canon mp550 ist erst zweieinhalbjahre alt
ich habe in im September 2010 gekauft

was kenn ich tun das ich wieder alles sprich bilder und text ausdrucken kann


ps: bei meinem alten drucker den ich leider nicht mehr habe gab es so etwas nicht es war ein hp Officejet r45 gekauft im dezember 1999 ich hate den hp drucker 11 jahre lang in gebrauch (bei dem waren nur die patronen extrem teuer, patronen nachfüllen ging bei dem drucker nicht, auch konnte man nur einzelne farben nicht wechseln) deshalb habe ich mir 2010 einen neuen drucker den canon pixma mp550 gekauft

und nun solche probleme
Beitrag wurde am 04.01.13, 20:13 vom Autor geändert.
Seite 1 von 3‹‹123››
von
Hallo,
könnte sein das etwas mit der Belüftung der Patrone nicht stimmt, gegebenen falls Klebeband mal ganz entfernen und mit einer Nadel in das Belüftungsloch Picken.
Kannst auch mal die Reinigung Überprüfen indem Du mal im Drucker rechts wo der Druckkopf drauf Parkt diese kleinen harten Schwämme mal mit Wasser sättigst und dann mit dem Drucker eine Druckkopfreinigung machst dann müsste das Wasser weg sein für das Textschwarz ist dieser kleine Länglicher Schwamm zuständig unter diesen Schwämme befindet sich eine Art Pumpe diese saugt über die Düsen die Tinte aus den Patronen so werden die Düsen z.B. frei und sauber gemacht.
von
wo ist an der patrone genau das entlüftungsloch
von
Die Probleme mit den Drucker nehmen kein Ende.
Ich habe den Drucker letzte Woche dann zu einer erzielten Tankstelle gebracht.
Dort wurde der Druckkopf dann gereinigt, der Druckkopf funktionierte dann bis Freitag den 11.1.2013.
Gestern gingen dann die Probleme das der Drucker kein schwarz Druckt Plötzlich wieder von vorne los.
Ich weiß nun nicht mehr weiter, was soll ich noch tun das der Drucker endlich mal ordnungsgemäß läuft.

Ich habe auch weil ich anders Zwangsentlüftungsloch das von Canon durch einen Aluminiumsaufkleber überklebt wurde nicht dran komme ein neues noch Entlüftungsloch von oben Mit einer Nadel die Patrone gestochen, auch das half nichts.
Ich habe jedoch herausgefunden das durch die Düsen Tinte Zurechtkommt und zwar habe ich den Druckkopf ausgebaut und in auf ein Blatt Küchenkerpp (ein Küchentuch aus Papier) gestellt dann sah ich das sich alle Farben, sowie auch der schwarze Streifen schwer für die schwarze Patrone (Text schwarz) zuständig ist auf dem Papier Küchentuch abzeichnet.
Das beweist, dass die Düsen frei sind und Der Drucker eigentlich Text drucken müsste jedoch tut er es nicht.

Ich vermute deshalb das der Hersteller (Canon) in der eingebauten Software des Druckers einprogrammiert hat das der Drucker nach einer bestimmten Zeit einfach keinen Text mehr gedruckt.

Diese Vermutung habe ich weil ich im Internet mehrere anderen Leute gefunden habe die das gleiche Oder ähnliche Probleme mit diesem Drucker haben

Ich würde auch gerne einen neuen Druckkopf ausprobieren aber leider blockiert hier der Hersteller auch in dem er keine Ersatzteile an die Händler übergibt, ich weiß kein Händler der mir kostengünstig einen solchen Druckkopf besorgen kann.

Meiner Meinung nach dürfte solch ein Druckkopf um die 20 € kosten, Das sage ich bei auch Canon Druckerpatronen verkauft in denen ein Druckkopf eingebaut ist Und diese Patronen kosten gerade mal 2-3 Euro mehr als andere Patronen die keinen Druckkopf eingebaut haben, also keinen Ein druckkopf in der Herstellung nicht so teuer sein Dass man ihn nicht als Ersatzteil verkaufen könnte.

Kann mir jemand sagen wo ich kostengünstig einen Druckkopf für den Drucker: Canon Pixma 550 bekomme
von
Leider ist es recht schwierig dein Posting zu lesen, jedoch möchte ich dich um folgendes bitten, bemühe einfach mal google bevor du schreibst das es keinen Druckkopf gibt.

Zitat:
"Ich würde auch gerne einen neuen Druckkopf ausprobieren aber leider blockiert hier der Hersteller auch in dem er keine Ersatzteile an die Händler übergibt"

www.idealo.de/...

Das Canon und andere Drucker Hersteller die Druckköpfe nicht zum Selbstkosten Preis weiter geben sollte eigentlich bekannt sein.

Bezüglich der 2-3 Euro welche du für Nachbau Patronen zahlst, alleine daran solltest du doch schon merken das Original Teile nicht billig sind.

Kauf doch mal ein Auto nur aus Einzelteilen, dass wird dann ca. 3-xx mal so teuer wie ein Neuwagen.
Beitrag wurde am 12.01.13, 08:57 vom Autor geändert.
von
bei Geräten, die einige Jahre alt sind und bei denen mehrere Reinigungen nichts mehr helfen, kann man schon daran denken, daß der Druckkopf sein Lebensende erreicht hat, ein Canon Druckkopf hat eine begrenzte Nutzungsdauer, und wer Refill macht oder mit Fremdtinten druckt, hat meist ein höheres Druckvolumen als der Durchschnittsuser, und um so schneller ist ein Canon Drucker am Ende. Und daher gibt es ganz klar auch mehrere User in einer ähnlichen Situation. Canon Ersatzteile gibt es ohne Probleme, den Druckerherstellern wird so einiges angelastet, weil es nach einem Beweis für irgendwelche Verschwörungstheorien aussieht, aber mit Ersatzteilen gibt es bei Canon keine Probleme z.B. bei wagner-ohg, nur Wunschvorstellungen über Ersatzteilkosten kann man vergessen.
von
"Meiner Meinung nach dürfte solch ein Druckkopf um die 20 € kosten"
??? worauf basiert deine Annahme???
Davon ganz abgesehen, besteht bei deinem Problem leider auch noch die Möglichkeit, dass auch ein neuer Druckkopf das Problem nicht lösen könnte.
2 mögliche Gründe:
Zum einen könnte die Reinigungseinheit teildefekt sein -das wäre minder fatal und reparierbar-;
zum anderen könnte die Druckkopfansteuerung(auf der Hauptplatine des Druckers) nach und nach defekt werden -das wäre der "worst case", und würde das Ende des Druckers bedeuten...
Als hilfsweise Lösung bietet sich in diesem Fall der Einsatz eines gebrauchten Druckkopfs an, ein solcher wäre schon ab € 20 aufwärts erhältlich(Ebay), da der Defekt auch nur am Chip im Druckkopf liegen könnte!
good luck, uu4y
von
Nach einem Totalausfall meines Pixma 4600 musste ich mir auf die Schnelle Ersatz besorgen. Ein MP550, der motzt aber den Druckkopf mit Code: U052 und dann 6C10

an.
Eine Reinigung des printhead brachte keine Besserung. Ich griff zum MP550 da ich noch eine Menge neuer Patronen besitze und meine Freundin einen MP560, prof. einsatz, zufrieden einsetzt.

Einen Tipp wie ich den MP550 zum Drucken bringe?
von
Hallo,
Code U052 ist ein Defekter Druckkopf und der andere Fehler ist ein Problem mit der Reinigungseinheit sieh hier DC-Forum "MP560 mit Fehler 6C10, Servicetool fehlt"

Sep
von
Moderne Geräte sind selten für die Ewigkeit gebaut. Die Umwelt ist noch nicht verpestet genug, drum wird immer mehr für den Schrott produziert.
Es ist auch kein Wunder, dass ein möglicherweise mit billig Tinte vergewaltigter Druckkopf schnell das zeitliche segnet.
Der Druckkopf wird quasi weggeätzt, beziehungsweise die dünne transparente Schutzschicht, die rund um die Düsen die aufgebrachten Schaltstufen vor der Tinte schützt. (Das sind die Bereiche, die so bunt schillern im Licht, fast wie bei einer CD)
meine These:
Canon legt diese Schutzschicht vermutlich so aus, dass mit ihrer Tinte das ganze recht lange gut geht, und Benutzer von Fremdtinte schnell eine neues Gerät beschaffen müssen, da ihres typischerweise nach isolationsschaden die Hauptplatine mit in das verderben reist.
Neues Gerät, neue Patronen, die wieder eine Weile sicher vor Nachbauten sind. So ist vermutlich die Rechnung der Manager aus Atom City. Deswegen werden vermutlich auch keine Schutzschaltungen eingesetzt, und das bei den dreisten Preisen für die Druckköpfe. Das sind politische Preise, DK's brauchen meist Kunden, die mit Fremdtinte drucken, und bei denen möchte Canon offensichtlich auch Kasse machen.
Bei den älteren Geräten haben die Druckköpfe oft mehr als 6 Jahre gehalten, wenn hautsächlich Originaltinte verwendet wurde, und wenn es dann so weit war, gab es die passenden Druckköpfe nicht mehr.
Liebe Manager: Wenn ein Drucker stirbt, verkauft ihr den Kunden auch keine überteuerten Verbrauchsmaterialien mehr!
Lasst es endlich sein, die Hardware zu subventionieren durch die extremen Verbrauchspreise, und damit verlasst bitte den Weg, Geräte für den Müll zu produzieren.
Ach geht nicht, der Umsatz muss ständig gesteigert werden?
So ist halt die Denkweise der Schlipsträger, verprellte Kunden sehen sich meist nach anderen Marken um!
Ich kenne jemanden, der benutzt noch einen MP730, welcher mit dem ersten Druckkopf noch immer funktioniert.
Es ist schon sehr auffällig, dass so viele neuere Drucker (nicht nur Canon) auf dem Recyclinghof landen.
Beitrag wurde am 06.10.13, 16:25 vom Autor geändert.
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:22
23:04
22:14
22:13
21:27
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 2.409,00 €1 Kyocera Ecosys M8130cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 46,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,49 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 143,40 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen