1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MX7600
  6. Schwarzer Streifen auf Rückseite

Schwarzer Streifen auf Rückseite

Bezüglich des Canon Pixma MX7600 - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Moin,
seit einigen Jahren versieht obiger Drucker zufriedenstellend seine Dienste. Da nur privat eingesetzt und für Schwarz-Weiss-Drucke noch ein Laserdrucker vorhanden ist, wurde er nicht übermäßig beansprucht, doch kürzlich, beim Drucken einiger Fotos, zeigten diese plötzlich einen fetten schwarzen Streifen auf der Rückseite.
Eine genauere Inaugenscheinnahme zeigte, dass eine der Transportwalzen im Frontbereich (von rechts aus die dritte) dick mit Tinte beschmiert ist. Wird die Tinte entfernt, ist diese sofort wieder da, ob nun von Schwamm oder von anderer Stelle, ist nicht so sonderlich gut zu erkennen. Auf der Oberseite des Schwamms sind von der Parkposition bis auf mittige Höhe oberflächlich angetrocknete Tintenreste erkennbar, also hielt ich es für eine gute Idee, den Tintenauffangschwamm zu reinigen oder zu wechseln.
Und hier beginnen meine Probleme:
Servicemanuals gibts nur bei ich sag mal "dubiosen" Drittanbieterseiten gegen Bares. Davon abgesehen, dass ich ungern überall meine Kreditkartendaten abgebe, zahle ich auch nicht wirklich gern für etwas, von dem ich nicht weiss, ob es überhaupt eine Lösung bringt (die noch gelagerten Originalpatronen sind schon teuer genug, falls der Drucker doch nicht mehr lauffähig wird).
Die Seitenteile konnte ich im Frontbereich per Schraube und Clip sowie per seitlichen Clip lösen, aber irgendwie wollen sie sich unten/hinten nicht vom Gehäuse trennen. Brachiale Gewalt ist sicher keine gute Idee.
Der rückseitige Papiereeinzug bzw. die Blenden links und rechts machen auch keine Anstalten, nachzugeben, nachdem ich da vier Schrauben entfernt habe.
Ich bin also an einem toten Punkt angelangt und hoffe, dass hier jemand nützliche Hinweise beisteuern kann, ohne dass ich mich nach Weihnachten gleich mit neuem Drucker und neuen Patronen beschenken muss.
Danke schon mal
Olaf
von
Das Servicemanual gibt es für Endkunden nicht, das ist Canon-Werkstätten vorbehalten und daher im Netz nicht bei seriösen Anbietern erhältlich (alles andere sind in der Regel Raubkopien). Für eine gewisse Reinigung kann man die Bodenplattenreinigung aus dem Wartungsmenü im Treiber verwenden.
Ansonsten mal auf die Spezialisten hier warten ;-) die kennen den MX 7600 besser als ich...
von
Moin,
danke für die Antwort.
Bodenplattenreinigung und Walzenreinigung habe ich schon mehrfach probiert (habe dafür allerdings nur normales Papier verwenden können, keine Ahnung, ob es dafür auch Spezialpapier gibt).
Manuelles Drehen der einen Walze befördert immer wieder neue Tinte nach oben, auch wenn der Druckkopf ausgebaut ist.
Der Einlauf zum Sammelbehälter ist noch fast weiß, also keine Tintenberge, wie ich sie mal bei einem HP Officejet G95 erlebt habe. Von daher wird die Tintenquelle eher noch rätselhafter.
Viele Grüße
Olaf
von
Hallo,
ja auch das ist meistens bei einigen dieser Drucker (Canon) der Fall, der Schlauch wird von der Pumpe aus dort hin geleitet und Tinte sammelt sich an trocknet und so entsteht ein Tintenberg,der dann in Berührung mit der Walze kommt, wenn Du da noch nichts sehen kannst könnte es vielleicht auch sein, das der Schlauch sich was verlagert hat und so die Tinte beim abführen aus der Reinigung (Pumpe) Schlauch gegen die Walze spritzt.

Gruß,
sep
von
Die Urlaubssaison ist ja mittlerweile Geschichte, doch wo sind sie geblieben, die Druckerauseinanderpflück-Experten?
Oder ist der MX7600 so exotisch, dass keiner hier weiss, wie das geht?
Ich weiss, aus dem Fenster fallen lassen wäre eine Lösung, nur lassen sich die Kollateralschäden dann auch nicht mehr beheben.
Und ich will doch nur einfach sauber drucken oder wissen, woran ich bin.

Viele Grüße
Olaf
von
Hallo!!
Ein fetter Streifen Tinte auf der Rückseite eines gedruckten Blattes, deutet auf jedenfall daraufhin, das die abgeführte Tinte irgendwo landet wo Sie nicht hin soll. Usachen gibt es mehrere.
1. Von der Pumpe wirde die überflüssige Tinte bei vielen Druckern in die Mitte des Druckers abgeleitet und dort sammelt diese sich hier, solange bis diese irgendwann von der Walze mit aufs Blatt Transportiert wird.
2. Der Schlauch womit die Tinte abgeführt wird ist defekt (riss oder ähnliches) Der Schlau sitzt zu oder nicht mehr da wo er hin soll.
Eine Behebung des Problems, ist nur der auseinanderbau des Druckers.
ich habe bisher etwa 300 Canon Drucker auseinandergenommen, aber einen MX 7600 habe ich bisher auch noch nicht auseinandergebaut, aber sollte ja wohl machbar sein. Wenn das Druckwerk erst einmal ausgebaut ist sieht man eigentlich schon alles von unten. Das ist dann eine ziemlich schmierige Sache alles zu reinigen, aber wer sein Drucker liebt, nimmt es in kauf. Oftmals sehen die Filze drumherum noch sehr gut aus, so das ein wechsel garnicht erforderlich ist, ansonsten kann man die betroffenen Filze austauschen oder auswaschen. habe auch mal bei einem Drucker den Schlauch für die Abführung umverlegt, einfach unter die Reinigungseinheit gelegt. ging wunderbar. Mann sollte auch mal sehen ob unter dem Druckwerk eine Folie verklebt ist. Diese befindet sich direkt dort, wo der Schlauch die Tinte raus läst. Dies soltte eigentlich genau das Problem lösen. Aber nicht alle Drucker haben diese Folie drunter. Falls das bei deinem Drucker nich drunter sein sollte, einfach eine stabile Folie zurechtschneiden und mit Kleber drunterkleben.
Zum Thema: Tintenauffangbehälter zurückstellen, gibt es garantiert ein paar Programme, eventuell geht das sogar noch ohne Programm, bin mir aber nicht ganz sicher. Beim auseinanderbauen mußt du einfach vorsichtig mal selberschauen, wenn du schon einmal einen Canon Drucker auseinandergebaut hast, wirst du diesen auch hinbekommen. Das auseinanderbauen ist fast immer sehr ähnlich. Wie das mit dem resetten beim MX7600 funktioniert, muss ich erst selber nachsehen, melde mich dann nocheinmal.
Gruß
jockel
von
Danke für den ausführlichen Kommentar.
Bei den Seitenteilen bin ich so weit gekommen, dass die nur noch hinten irgendwie fest sind, aber hinten befindet sich auch der hintere Papiereinzug für die Fotodrucke.
Und wie ich den abbekomme, um hoffentlich im Guten weiterzukommen, weiss ich eben nicht.
Die Idee mit der Folie klingt ansonsten gar nicht mal schlecht, bloss mit dem derzeitigen Montagestatus könnte ich höchstens versuchen, die irgendwie drunterzuschieben.
Dass der damals als High End-Tintenstrahler (es ging unter anderem um die deklarierte Wasserbeständigkeit der Tinte, da damit auch mitzuführende Dokumente für die Angler im Verein gedruckt werden und da wirds nun mal gelegentlich etwas feucht) doch etwas exotisch ist, merkt man, wenn man versucht, Patronen zu kaufen. Aber dass der sich jetzt beim Auseinandernehmen auch so wiederspenstig gibt ...

Viele Grüße
Olaf
von
Hallo!!
meistens gibt es irgendwo einLöchlein mit eine eingestanzten Pfeil danenben, manchmal kaum zu sehen. Dort muss man dann vorsichtig die verriegelung lösen mit einem kleinen Schlitzschraubendreher.
Gruß
von
Watt für ein Krampf - die Seitenteile sind inzwischen ab. Es war nur einfach mehr Gewalt nötig, als ich einzusetzen gewillt war.
Der Scannerdeckel auch.
Doch nun beiße ich mir an der Scannereinheit die Zähne aus, die leider viel hochwertiger verarbeitet und verschraubt ist.
Das Problem ist das Hochklappen - hier sperrt kurz for der Aushängposition die rückseitige Plastikabdeckung, die als durchgehender Block darunter liegt, ein weiteres Anheben, so dass vom Gefühl her brutale Gewalt hier ein finales Ende aller Arbeiten bedeuten könnte.
Wie ich die Kabel am Ende wieder reinfingern soll, ist mir eh noch ein Rätsel, welches dann später vielleicht noch mal aufgegriffen wird.
Die vorbildliche Fotoserie, welche Schraube jetzt wo fehlt, scheiterte ebenfalls am leeren Akku der Knipse.

Jedenfalls bezweifle ich derzeit stark, dass mein nächster Drucker wieder von Canon kommt.

Viele Grüße
Olaf
von
Okay, wenige Minuten später. nachdem das alte DDR-Protestler-Motto "Keine Gewalt" mich nicht weiterbrachte, hat mich ein klein wenig Gewalt dann zu weit gebracht. Beide Seiten des Scannerdeckelscharniers machten zeitgleich "Knacks". Da das Flachkabel noch mit einem Plastikring versehen war, der partout nicht durch den Schlitz passte und mit einem sehr anhänglichen Klebestreifen am Kabel befestigt war, sieht das nach dem notwendigen Gepfriemel auch nicht mehr sehr vertrauenerweckend aus, so dass am Ende des Versuchs (die Schrauben zum Entfernen der für die Scannereinheit tödlichen Plastikabdeckung habe ich auch nicht so recht orten können) der finale Exitus des Druckers steht.
Wie der Zufall so will, ist gerade mein alter Drucker, ein HP Officejet G 95, wieder heimgekehrt, weil die Bekannten, die ihn übernommen hatten, keine Verwendung mehr dafür haben.
Ist leider weder Fotodrucker noch erzeugt er dokumentenechte Ausdrucke, aber das ist dann für ein neues Topic.
Beim Kauf des nächsten werde ich hoffentlich nicht wieder auf die Marketingmaschine reinfallen (wobei, solange er ordentlich druckte, hatte ich kaum einen Grund zu meckern ausser bei der Beschaffung von Nachschubpatronen).

Danke für eure Hilfsversuche
Olaf
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
05:41
04:22
03:30
02:26
22:52
13:27
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 160,83 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 121,80 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen