1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Farblaser mit Duplex für home-office-use

Farblaser mit Duplex für home-office-use

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

für "small business" suche ich einen Farblaserdrucker mit folgenden Features:


- automatischer duplex
- scannen / kopieren
- Kosten bis max 450 eur, bis ca 320 (wie der M451nw) wäre besser
- Ethernet wäre fein, WLAN brauchts nicht

Im Grunde soetwas wie den HP CM1415fn , der allerdings kein automatischen Duplex kann.

Bei meiner aktuellen Recherche bin ich auf den HP LaserJet Pro 400 Color M451nw und samsung clx 3185FN gestoßen. Laut "test" soll der canon i-Sensys MF8030Cn auch gut sein.

Was sind eure Erfahrungen mit den verschiedenen Geräten?

Vielen Dank für eure Antworten!

Grüße, Max
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo,

ist denn nun ein Farblaser oder ein Farblaser-AIO gesucht? Denn der HP Laserjet Pro 400 Color M451nw ist ein reiner Drucker und dementsprechend natürlich billiger. Das passende AIO davon heißt HP Laserjet Pro 400 Color MFP M475dw liegt dann aber gleich deutlich über deinem Budget.

Wie viel wird denn gedruckt? Denn die günstigen Farblaser-Geräte haben meist recht hohe Folgekosten. Deutlich günstiger bei den Anschaffungs- und Folgekosten sind aktuelle Büro-Tintendrucker.

Sieh dir dazu mal folgende Tests an:

Test: Büro-Tintenmultifunktionsgeräte gegen Laser-AIO

Vergleichstest: 7 Farblaser-Multifunktionsgeräte

Gruß,

Florian Ermer
www.druckerchannel.de
von
Hi! Danke für deine Antwort. Oh Mist das habe ich dann garnichtmehr beachtet. Also ein AIO wäre deswegen klasse, weil man damit dann sehr einfach kopieren kann. Ansonsten wäre, auch im Hinblick auf eine spätere Verwendung mit einem DMS ein separater Scanner wohl besser.

Also wäre der CLX-6220FX mit 480 eur der günstigste AIO in dieser Klasse?

Ich hab jetzt einen HP ColorLaserjet 2550 seit gefühlten 10 Jahren und er druckt einwandfrei (mit refilltoner) absolut problemlos. Mein Canon MP630 Tintenpinkler kommt mir da deutlich teurer im Unterhalt vor. Dann liest man so sachen wie vollgesaugtes Tintenauffangbecken,Tintenverbrauch durch Aktionen wie Reinigung etc,.. Daher will ich schon wieder Laser. Auch wenns 200 eur mehr kostet, ich denke, dass er im Gebrauch (nicht mit Originaltonern) günstiger ist. Laut dem DC-Test seien die Tintendrucker sogar günstiger.. das finde ich merkwürdig :) Bei nicht-original-tonern sieht das anders aus - andererseits müsst eman dann auch non-original Tinte nehmen, wobei ich aber mit letzterem mehr Probleme vermute als bei den Tonern.




Wieviel gedruckt wird? Kann ich garnicht sagen ;) Richtig grob geschätzt 200 seiten pro Monat, Tendenz aber steigend.
von
Hallo,

den Samsung-Laser gibt es recht günstig, ja. Auf die schnelle fällt mir da nichts anderes ein.

Die Tintendrucker sind nicht nur laut DC-Test günstiger, sondern laut ISO-Norm, die für alle Geräte gilt. Einen Workforce Pro WP-4535 oder einen Officjet Pro 8600 kann man nicht mit einem MP630 vergleichen. Die Tintenpatronen haben bei den beiden Bürogeräte eine grob geschätzt 5-8 mal höhere Reichweite und der UVP liegt ungefähr bei dem doppelten der Canon-Patronen. Das kommt dann schon zu deutlich günstigeren Folgekosten. In Sachen Resttintentank hat man beispielsweise mit dem Epson kein Problem. Der lässt sich einfach austauschen (kostet so um die 30 Euro).

Nicht nur Tintendrucker machen Reinigungen, Farblaser kalibrieren sich halt. Bei beiden Aktionen geht Tinte/Toner verloren, die nicht auf dem Papier landet.

Es hat sich in den letzten Jahren einfach etwas gedreht. Vernünftige Bürotintentdrucker sind kostentechnisch die bessere Wahl. Allerdings ist die Druckqualität beim Farbdruck auf Normalpapier erstens deutlich langsamer und zweitens meistens sichtbar schlechter. Und auch beim Textdruck kommen die Tintengeräte noch nicht ganz an die Randschärfe der Laser heran.

Gruß,

Florian Ermer
www.druckerchannel.de
von
Hallo! Alles klar. Habe mir in der Zwischenzeit (fast) den ganzen Test zu Gemüte geführt und habe auch den Eindruck gewonnen, dass die ZEit bei den Tintendruckern nicht stehen geblieben ist und dass der MP630 in einer anderen Liga (nämlich der klassischen "günstiger drucker, hohe verbrauchskosten) spielt.

Mein Gefühl lässt mich den HP Officejet Pro 8600 Plus N911g bevorzugt (vor dem Epson Workforce Pro WP-4535 DWF) kaufen. Wie siehts bei dem HP mit eventuellen "Fallen im Detail" aus (Rest-Tintentank 500 eur nach 2 jahren oder sowas *g*) - also könnte er tatsächlich die bessere Wahl darstellen? (die scan-zeiten sind natürlich unterirdisch im vergleich...)

Grüße
von
Hallo,

bei HP kann man den Resttintentank nicht wechseln, er ist auf das Druckerleben ausgelegt. Ich schätze aber, dieser ist ausreichend groß dimensioniert, sodass selbst mit 5.000 Seiten pro Jahr in den nächsten Jahren keine Probleme zu erwarten sind. Immerhin gibt es ja auf das Gerät auch drei Jahre Garantie, was durchaus etwas für die Haltbarkeit spricht.

Gruß,

Florian Ermer
www.druckerchannel.de
von
okay. eine Frage hab ich noch. Kann man das Fax auch in reinen IP-Umgebungen nutzen? Brother AIO hat so eine "Fax to Server"-Funktion, kann das der HP auch? Wenn nein, welches ähnliches Gerät kann das?


wiki.ip-phone-forum.de/...
von
hallo, bitte hierauf noch eine kurze antwort:)

danke & Grüße
von
Hallo!
Ganz kurz zur Tinte vs. Laserdiskussion:
Mein HP 7590 AIO spielt wirklich alle Stückerl, und der Textdruck in schwarz ist einfach ein Traum!

Aber wehe, man wischt irgendwie über die Schrift! Sofort hat man die Wischspuren drinnen, also alles neu ausdrucken, weil kommt nicht so gut bei Geschäftsbriefen.

Einzig aus diesem Grund: Nie mehr Tinte!
Der nächste wird ein Laser, koste was wolle.

LG
Richard
von
Im Endeffekt ist diese Lösung eher ein Fax to EMail Lösung und die Rechtssicherheit von Faxen ist dann nicht mehr gegeben. Hier wird das Fax in eine Email gewandelt und an einen Faxdienst weitergeleitet die wiederum das Dokument dann an den Empfänger per Fax zustellen, Solche Dienste sind in der Regel kostenpflichtig.
In IP-Umgebungen hat man zwar oft Probleme mit dem Faxprotokoll, aber die sind dann meist vom Provider abhängig. InHouse hat man dann z.B. Telefonanlagen die einen normalen analogen Anschluß zur Verfügung stellen. Das funktioniert dann heutzutage auch recht zuverlässig.
von
ich will mir ned nur wegen dem fax ein analoganschluss holen. also reine IP-Umgebung. wenn der drucker das könnte, dann könnte ich mir den aufwand von ausdrucken-scannen-pdf faxen sparen.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
01:02
22:41
21:04
20:22
17:07
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,37 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 133,69 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 114,95 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 198,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 429,95 €1 Brother MFC-9342CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 131,25 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 215,40 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen