1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Drucker (oder AIO) mit Duplex und günstigen Nachbaupatronen

Drucker (oder AIO) mit Duplex und günstigen Nachbaupatronen

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Allerseits,
mein Canon IP4000 hat leider seinen Geist aufgegeben, daher suche ich einen Nachfolger. Die Anforderungen sind eigentlich gering, der IP4000 hatte mir vollauf genügt:

absolutes Muß:
- Duplex (in annehmbarer Geschwindigkeit)
- günstige (gefüllte) Nachbaupatronen. Es sollten fertig verwendbare Patronen sein, auf selber auffüllen mit Spritze o.ä. habe ich keine Lust. Für den IP4000 hatte ich zuletzt immer Inktec/KMP verwendet, wobei ich die ~3€ pro Patrone schon fast teuer fand.

Druckvolumen ca. 20-100 S./Monat, *zusätzlich* kommen gelegentlich größere Aufträge von ein paar Hundert Seiten dazu. Das meiste sind wissenschaftiche Texte mit gelegentlichen Farbabbildungen & farbigen Grafiken.

Ich drucke auch gerne selbstgeschossene Fotos aus, wobei mir hier die Qualität des Canon IP3000 und IP4000 auf günstigem Marken-Fotopapier & den Inktec-Patronen gereicht hat.

Preislich gerne im Bereich 60-100€, oberste Schmerzgrenze wären ca. 150€. Es darf auch ein moderat älteres gebrauchtes Gerät (z.B. über Ebay) sein, allerdings sind mir die IP3000/4000 etc. mittlerweile einfach zu alt (2005 ausgelaufen? also gebraucht mind. 7 Jahre alt...)

Es darf auch ein AIO sein, brauche ich aber nicht.

Habe mich erst ein wenig schlau gemacht, aber Brother scheint aufgrund der günstigen Nachbaupatronen sehr attraktiv zu sein.

Herzlichen Dank &
viele Grüsse,
Andre
von
Hallo Andre,

da alle Canon-Drucker nach dem iP4000 mit einem Chip an den Patronen arbeiten, werden die kompatiblen Nachbauten merklich teuer. Ich glaube 3 Euro sind für qualitativ gute kompatible für aktuelle Canon-Drucker nicht möglich. Billigere Patronen würde ich nicht verwenden, da ließt man häufig von Problemen.

Wenn dann kommt ein iP4950 in Frage, die günstigsten Nachbauten mit ordentlicher Tinte kosten aber mindestens 4 Euro und sind zudem deutlich kleiner, als die des iP4000. Die Reichweite ist also geringer.

Brother ist diesbezüglich attraktiver, da der einzige Hersteller, der an den meisten Patronen noch keinen Chip verbaut. Dadurch werden die kompatiblen Patronen meist günstiger. Die Fotodruckqualität fällt aber durch die fehlende Fotoschwarz-Patrone etwas schlechter aus und beim Fotodrucktempo sind die meist recht lahm. Die Geräte bei Brother sind recht ähnlich, da könnte man sich beispielsweise den Brother MFC-J430W ansehen.

Wirklich billig wirds bei Brother, wenn man spezielle Nachfüllpatronen kauft und dann selbst auffüllt. Im Vergleich zu den ganzen Billigangeboten von Komplettpatronen im Auktionshaus kann man da zu ähnlichem Preis vernünftige Tinte kaufen und die Patronen einfach auffülllen.

Gruß,

Florian Ermer
www.druckerchannel.de
von
Hallo,
vielen Dank für die Antwort. Hatte mittlerweile mit einem Canon MG5250 geliebäugelt, momentan für ~95€ erhältlich. Für den gibt es kompatible Patronen beim großen Fluß für ~23€ (20 Stück). Die haben bei > 100 Rezensionen eine sehr gute Bewertung (ich glaube 4.5/5 Sternen). Insofern hatte ich darauf spekuliert...

Aber der Canon schreckt mich eh ein wenig ab, da die neuen Geräte alle ja teilweise richtige Reinigungsorgien einzulegen scheinen. Viele Berichten von regelmäßig ~5 min, selbst wenn man den Drucker im StandBy läßt...

Der von Dir vorgeschlagene Brother hat leider kein Duplex. Von Brother gibt es keine "normalen" Drucker mit Duplexer. Das einzige A4-Multifunktionsgerät mit Duplex, welches auch beim großen Fluß zu haben ist(*) wäre der Brother MFCJ825DWG1 für 155€. Das wären immerhin 60€ mehr als der Canon. Wenn er gleichviel kosten würde, würde ich wahrscheinlich sogar eher zum Brother tendieren...

Gibt es noch Alternativen, die ich übersehen habe bzw. gute Gründe für die 60€ mehr für den Brother?

viele Grüsse,
Andre

(*) Aufgrund meiner eigenen Geschichte mit positiven bzw. negativen Erfahrungen bei Rücksendungen, Garantiefällen, Erstattungen etc. kommt für mich nur noch ein Kauf direkt beim großen Fluß in Frage.
von
Hallo,

auf Rezensionen zu Fremdpatronen würde ich nicht viel geben. Die werden meist unmittelbar nach dem Kauf abgegeben. In der Regel funktioniert das Zeug auch eine zeitlang problemfrei. Die Probleme beginnen meist erst nach einiger Zeit. Dazu ließt man auch ne Menge im Forum.

Fünf Minuten Reinigung bei einem Canon sind schon eine etwas übetriebene Einschätzung. Die Geräte warten sich recht häufig (alle paar Tage) und dabei vergeht auch die eine oder andere Minute. Mehr als zwei Minuten wartet man aber in der Regel selten. Zudem sind nicht alle Geräusche die ein Drucker von sich gibt mit einer Reinigung gleichzusetzen.

Von Brother kommt eventuell noch der Brother MFC-J5910DW in Frage. Der hat Duplex, ist aber ein A3-Gerät mit A4-Scanner. Braucht daher etwas mehr Platz auf dem Schreibtisch.

Für Brother spricht eigentlich die längere Garantie von drei Jahren, bei Einsatz von Fremdtinten wird diese aber oft abgelehnt, da der Hersteller die Bedingungen selber stellen darf.

Gruß,

Florian Ermer
www.druckerchannel.de
von
Canon ist billig, wollen sie alles über teure und kleine Patronen wieder reinholen. Und im Gegensatz zu Brother, sind Canon-Drucker nicht gerade Refill-/Nachbautenfreundlich. Die Zeite sind lange vorbei.

Zu Canon gibt es mMn immer eine bessere Alternative. Aber solange der Kunde Canon-Drucker kauft, solange hat Canon ja alles richtig gemacht. :)

Zum Thema Rezensionen: Die kann man gerne als Anhaltspunkt nehmen, sind aber selten Langzeiterfahrungen. Dazu kommt was seggel schon sagte, kurz nach Kauf erstellt, die meisten Probleme treten erst nach rel. längerer Zeit auf. Und dann gibt es noch die bezahlten? Rezensionen. Qualität hat überall seinen Preis. Wer Patronen um 1,- Euro kauft, wie ich bspw. für meinen Brother 135C, weiß was er für eine Qualität erwarten darf. Für mich pers. erfüllen sie ihren Zweck.
von
Hallo Steps,
welche bessere Alternative gibt es denn zu Canon? Meine Anforderungen stehen ja oben, mir fällt nur der Brother ein, der aber mal eben 155€ statt 95€ kostet - das sind 60€ mehr und somit schon fast wieder ein neuer Drucker, sollte ich den Canon mit Billig-Patronen schrotten :-)

Epson und Nachbaupatronen? Habe eher schlechtes gehört und bei uns auf der Arbeit habe ich in unserem Epson BX625FWD auch mal Nachbaupatronen ausprobiert: Schwarzdruck hat nun alle paar Zeilen einen dünnen weißen Streifen, funktioniert also nicht ganz richtig (für die Arbeit reichts aber...).

Weiß nicht, aber HP hat bei mir irgendwie noch einen schlechten Ruf. Ganz früher waren sie ja Top, aber dann hatten sie lange Zeit die verdongelten sehr teuren Patronen mit Druckkopf. Ist es heute besser?

Zu den Rezensionen: Ihr habt vollkommen recht, daher muß man die Rezensionen auch mit Bedacht lesen: Es ist sehr hilfreich, wenn das Produkt schon lange auf dem Markt ist (wie beim Canon und den von mir ausgeguckten Patronen, ca 1-2 Jahre), da sich zumindest bei Ama** (BTW, darf man hier eigentlich Händler nennen?) Kunden durchaus regelmäßig melden und entweder eine negative Rezension schreiben (z.B. gibt es zum Canon einige 1-Sterne Rezensionen mit dem Kommentar "toll, nach 1 Jahr kaputt") bzw. ihre Rezension ändern und auf 1 oder 2 Sterne abwerten. Daher lese ich mir die Rezensionen meist so durch: Erst die 3-Sterne, da dort meist die neutralste, ausgewogenste (weder Fanboy noch Anti-boy) Meinung vorherrscht, dann die 1-Sterne, dann die 2-Sterne, etc. 4- und 5-Sterne Bewertungen sind hilfreich um sich die Feature-Listen anzuschauen :-)

BTW, ich bin auch am überlegen, ob ich es mal ausprobieren soll, die Patronen selber zu refillen (s. meine Threads im Refill-Forum).

Ich habe den Canon jetzt bestellt, allerdings bin ich gerne bereit, den Drucker unausgepackt zurückzuschicken wenn ich noch eine bessere Alternative finde. Ich fand die IP3000/4000 waren tolle Drucker, aber ich bin sicher kein Canon Fanboy. Vorher hatte ich einen einfachen Brother s/w-Laser mit dem ich auch sehr zufrieden war.

Zwar finde ich A3 auch ganz reizvoll, der ist aber leider einfach zu groß.

viele Grüsse,
Andre
Beitrag wurde am 17.12.12, 09:52 vom Autor geändert.
von
Hallo,

ich weiß nicht, was Steps mit Refillunfreundlich meint. Bei Canon gibt es mit Ausnahme der ganz aktuellen Patronen für alle Chipresetter. Wenn einen die undurchsichtigen Tintenbehälter stören, kann man auch durchsichtige Nachbauten kaufen. Zudem kann man auch die neuen Geräte bei verzicht auf die Tintenstandanzeige einfach nachfüllen. Bis jetzt gibt es für fast jeden Canon-Tintendrucker mit Einzelpatronen recht einfache Möglichkeiten auf kompatible Patronen zu setzen. Das ist bei HP und Epson teilweise erheblich schwieriger.

Nur Brother ist in Sachen Refill nochmal komfortabler, da es gar keine Chips gibt, aber dafür sind die Geräte halt meist teurer und zudem kommt die Fotodruckqualität nicht an Canon heran. Zudem kommt jetzt auch Brother bei den ganz aktuellen Geräten mit einem Chip an den Patronen...

Neben Brother halte ich persönlich Canon immer noch mit am geegnetsten für Refill / Nachbau.

Gruß,

Florian Ermer
www.druckerchannel.de
Cleverleihe
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:17
20:00
19:01
Fax deaktivierenChromeBeauty
18:01
17:33
10:31
12.11.
11.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
18.09. Epson Workforce WF-​110W: Mobiler Business-​Tintendrucker mit zweitem Akku
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
10.09. Epson Expression Photo XP-​8600 und XP-​8605: Sechsfarb-​Multifunktionsdrucker mit größerem Display
05.09. PDR Recyclinganlage für Tintenpatronen: Recycling von eingesammelten HP-​Tintenpatronen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   HP Color Laserjet Enterprise MFP M776dn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 187,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 131,13 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 197,84 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 438,27 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 179,57 €1 Epson Ecotank ET-4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 361,30 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 168,02 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 65,16 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 223,46 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen