1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Canon Pixma MG5350
  5. Canon MG5350 oder MG5450

Canon MG5350 oder MG5450

Bezüglich des Canon Pixma MG5350 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo, da mein alter IP5300 nun endgültig den Gesit aufgegeben hat suche ich nen Ersatz. Da ich öfters auch was scannen will hab ich mir mal die Multis von Canon angeschaut und bin dann beim MG5350 hängengeblieben. Jetzt habe ich gesehen, dass seit kurzem der Nachfolger MG5450 draussen ist und unwesentlich mehr kostet (~+20€).
Eigentlich tendiere ich zum neueren Gerät, jedoch ist hier noch kein Resetter für die neuen PG 550 Patronen erhältlich. Ansonsten sind die mir wichtigerern Funktionen ziemlich identisch.

Nun hätte ich gerne eine Empfehlung von euch um mir meine Wahl etwas leichter zu machen. :)
Seite 1 von 3‹‹123››
von
Hallo,

Der Canon Pixma MG5450 war gerade im Test.

Vergleichstest: Drei Alleskönner für zuhause

Funktional gibt es mehr Einschränkungen als Verbesserungen, auch die Verarbeitung des Gerätes hat etwas nachgelassen. Jedoch sind die neuen Tinten günstiger und ausdauernder: Technische Daten (2 Drucker im Vergleich)

Wenn die Wahl zwischen den beiden Fallen soll, würde ich, abgesehen von den Folgekosten und Reichweiten klar zum Vorgänger greifen.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
ja, wenn man beabsichtigt, Fremdpatronen/Tinte zu verwenden, bleibt nur das bisherige Gerät
von
Hallo,


Aber warum soll es bei den neuen Patronentypen zukünftige Nachbauten (mit Chip) denn nicht auch geben? *)

Mich reizt ja auch der MG 6350: ob die Fotoqualität durch die zusätzliche graue Tinte merklich besser ist, als beim akt. getesteten diesbzgl. guten 5450?



Danke&Gruß
Michel


*) Beim MP830 hat es ja auch gedauert bis zur günstigen und komfortablen Lösung...aber der arbeitet mit den billigsten Nachbautanks das es eine Freude ist.
von
Es ist nicht immer technisch machbar das so zu bauen das Lizenzen und Patente nicht verletzt werden. Daher sollte man immer erst dann einen Drucker kaufen wenn Alternativtinten nutzen möchte wenn diese auf dem Markt vorhanden sind. Alles andere ist ein Glücksspiel.
von
Das mit dem Glücksspiel ist sicher nicht so ganz falsch, aber hat es in den letzten Jahren bei Canon Druckern denn tatsächlich Probleme gegeben, dass es bei bestimmten Druckern keine Patronennachbauten gab?

Canon Drucker gehörten zumindest in der Vergangenheit immer mit zu den beliebtesten und verbreitetsten Druckern am Markt und ich hoffe, dass dies auch in Zukunft bei der aktuellen Modellreihe so bleibt.

Letztendlich lohnen sich Nachbauten dann, wenn genügend Drucker eines Typs verkauft werden, 5450 und 6350 verwenden dieselben Patronen...
Und wenn man die bisherigen Tests und Bewertungen liest, hört sich der 5450 doch recht gut und absolut Konkurrenzfähig an.
I.d.R. kommen Nachbauten aber sowieso immer erst dann auf den Markt, wenn bereits ein neues Modell präsentiert wird, insofern müsste man grundsätzlich immer "ein altes" Modell kaufen.

Ein paar Anmerkungen zu den neuen Patronen.
Sie besitzen im Gegensatz zu denen meines vorherigen Canon MP 610 keinen harten Plastikchip mehr, sondern nur noch eine punktuell aufgeschweisste Folie mit Chip drauf. Ich weis nicht, wie dies bei denen des 5350 ist.
Einklipsen der Chips auf Nachbauten wird da nicht mehr möglich sein.

Die Füllmenge der kleinen (Liefer)Patronen bei den Neuen ist nur noch 7ml, also kommt kaum jemand umhin sich zumindest mal einen Satz Originalpatronen zu kaufen- kein schlechter Schachzug von Canon.

Aufgrund des extrem günstigen Preises Ende November hab ich beim 6350 zugeschlagen und habe ihn seit gut einer Woche im Einsatz.

Optisch macht er einen hervorragenden Eindruck, obwohl ich absolut kein Fan von Kunststoffbombern wie vielen aktuellen Fernsehern, BD-Playern, der PS3 etc. bin.

Was die Anfassqualität/Haptik betrifft kann ich abgesehen davon absolut nichts negatives feststellen.
Über die Hochglanzoptik kann man sicher unterschiedlicher Ansicht sein für Ästheten ein Plus, für Praktiker und v.a. für Grobmotoriker eher problematisch.

Gegenüber meinem alten MP 610 macht der Neue äusserlich jedenfalls einen hervorragenden Eindruck, im Vergleich zum 5350 sind die Neuen jetzt deutlich flacher.

Was die Qualität der ersten Ausdrucke betrifft bin ich auch begeistert, konnte bisher für meinen nichtprofessionellen Einsatz nichts Negatives erkennen.

Störend ist evtl. die Geräuschkulisse gegenüber meinem Vorgänger- nicht was die Lautstärke betrifft sondern eher die Dauer.
Ich hoffe mal nicht, dass es alleine der Tintenfressende Reinigungsvorgang ist.
von
Canon war mal, als sie mit aller Macht in den Markt kommen wollten oder die NR. 1 werden wollten, bspw. mit dem Canon i865, ein Traum. Hatte alles was das Herz begehrte zu Preisen die zu diesem Zeitpunkt keiner kannte. Dazu hatte damals Canon noch ein "Herz" für Refiller, der Zweck heiligt halt die Mittel.

Aber inzwischen, da sie es nicht mehr nötig haben um Kunden zu werben, ist Canon eher nicht mehr die erste Wahl für günstiges Drucken.

Sofern sich nix geändert hat, ist das jetzt nur noch Brother so wirklich.
von
Wenn ich mir die diversen Tests so ansehe werden eigentlich nur hier bei Druckerchannel die Brother Drucker so gepushed, meist schneiden Sie was die Druckqualität betrifft doch schlechter als Geräte von Canon, Epson oder HP ab.

Aber auch hier im Test schneidet der neue 5450 recht gut ab, wenn man Preis/Leistung betrachtet sogar sehr gut.

Und dass dieser Drucker schon bevor er überhaupt auf dem Markt war von den Druckerchannel Lesern zum Gerät des Jahres gewählt wurde, zeigt evtl. auch die Beliebtheit der Canon Drucker.

Mittlerweile haben aber auch die Brother Drucker Chippatronen, da tut sich bei den Verbrauchspreisen nicht mehr allzuviel.

Und refillen lohnt sich sowieso nur für Vieldrucker, der "Otto Normal Konsument" wird auf Nachbauten zurückgreifen, davon gibt's meist zig Anbieter bei den Großen.
Ich kann mich noch gut an die Sauerei beim Refillen erinnern und möchte mir das nicht mehr unbedingt antun.
von
@americo

Hast du mit deinem 6350 auch SW Fotos gedruckt?

Profitiert die Qualität vom 6 Patronen System und bringt farblich neutrale sowie feinaufgelöste SW Bilder zu Papier?
von
Gepusht wird hier eigentlich Kein Hersteller, Brothergeräte sind etwas gemächlicher und auch bei der Druckqualität hinken diese Geräte hinterher (wenn auch meist nicht so wild). Allerdings hatten die Brothergeräte für Refiller den Vorteil der chiplosen Patronen. Das hat allerdings Brother mit den neusten Geräten geändert. Daher werde ich diese Geräte dann genauso behandeln wir Geräte anderer Hersteller, wenn sie auf die Anforderungen passen. Ob jetzt jemand refillt, alternative Patronen oder Originalpatronen verwendet bleibt jedem selbst überlassen. Chiplose Patronen sind übrigens auch billiger (Ausnahmen gibt es immer wieder). Bei Leserwahlen hat wohl kaum ein User Geräte aus allen Kategorien, da spielen dann auch andere Faktoren mit herein. In Bezug auf den 5450 kann man da sagen das viele einfach aufgrund der Vorgänger abgestimmt haben. Der Drucker ist mMn nicht mehr mit den Druckern der i865 und IP4000 Reihen vergleichbar. Nach aussen hin sind sie immer noch ok, aber intern sind die Geräte klappriger geworden, auch wenn die Technik sich kaum geändert hat. Bei der Ausstattung wundere ich mich manchmal wie die Geräte von Canon selbst klassifiziert sind. Auch kann ich einige Änderungen nicht besonders begrüßen so ist der hintere Einzug weggefallen damit hat man nur noch ein vollwertiges Papierfach (das war jahrelang ein Vorzug vor anderen Marken) Auch sind die Patronen etwas gewachsen, sind aber für Officegeräte bei weitem nicht ausreichend. Canon kann bei Bürotintenstrahlern kein vollwertiges Gerät vorweisen. Zudem haben die Geräte nur noch ein Jahr Garantie (ok haben viele andere auch) das zeugt meiner Meinung nach nicht von viel Vertrauen von der Seite Canons in ihre Geräte. Für Refiller sind die Geräte auch noch nicht interessant weil es bisher keinen Resetter gibt und alternative Patronen sind auch noch nicht zu haben, daher kann man die dort noch nicht als Alternative anbieten.
Alles im Allen ist es heutzutage recht schwierig einen Drucker wirklich zu empfehlen jeder Hersteller und dessen Geräte hat so seine Macken, die teilweise so gravierend sind das man manche Geräte gar nicht zu empfehlen sind (meist die kleineren Modelle)
von
Also ich hatte auch erst mit dem Gedanken gespielt auf einen Brother umzusteigen wegen den Chiplosen Patronen und Rrefillen. Als ich mir aber eine ausführliche Anleitung zum refillen anschaute, entschied ich mich dann doch bei Canon zu bleiben und holte mir den MG5350. Das refillen dort ist Peanuts und das resetten ebenfalls. Deswegen auch den 5350 und nicht wie auch von mir überlegt 5450. Was man beim Brother alles machen muss bis man refillen kann ist schon heftig, meiner Meinung nach. Patrone erst zerlegen und irgendeine Feder oder Kugel ausbauen damit man Tinte reinbringt, ne, ne. Mit meinem alten Canon ip5200 mit Chip war das über die Jahre sowas von easy das refillen das meine Entscheidung bei Canon zu bleiben leicht viel. Und wie hjk schon sagte hol dir einen Drucker für das schon alles vorhanden ist wie Resetter oder nachbauten. Nur der Tintenverbrauch war beim ip5200 extrem hoch, bleibt abzuwarten wie sich der MG5350 verhält. Achja und Preislich ist er auch sehr günstig. Und ob der 5450 soviel besser ist bezweifel ich stark.
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:12
12:07
11:27
23:09
22:09
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 610,51 €1 Ricoh SP C262SFNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 214,53 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 134,95 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen